Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Omul, Olchon, Baikalbahn

Impressionen von der Perle Sibiriens
Redaktion: Ludwigsluster Natureum
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden. 
Pressemitteilung
Ludwigslust/gc. Viele Menschen verbinden mit Sibirien vor allem unendliche Weiten, lange und kalte Winter sowie bittere historische Wahrheiten. Dass Sibirien aber auch wunderschön sein kann, hat Sylvia Wegener vor zwei Jahren auf ihrer Reise in dieses Land erfahren.


Sylvia Wegener wird diese Reise noch einmal Revue passieren lassen und Sie mitnehmen an den tiefsten und ältesten See der Welt, den Baikalsee. Sie wird mit Ihnen entlang der Schienenstränge der alten Baikalbahn auf Entdeckungsreise gehen, einen Teil des Sajangebirges erkunden und Zeichen des dort lebendigen schamanistischen Glaubens finden.

Als erfahrene und begeisterte Fotografin möchte Sie Ihnen dieses Land anhand der Fotos näher bringen, die sie dort machen konnte. Die Fotos werden von ihr in lockerer Form kommentiert und die eine oder andere erlebte Reisegeschichte zum Besten gegeben.

Alle Interessenten sind herzlich zu diesem Vortrag eingeladen. Er findet am Dienstag, 16. Oktober 2012, um 19.30 Uhr im Natureum am Schloss Ludwigslust statt. Mitglieder der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg e.V. zahlen 1 Euro Eintritt, Gäste zahlen 2 Euro.

Bildunterschrift:
Sibirien hat nicht nur unendliche Weiten und lange, kalte Winter sowie bittere historische Wahrheiten, sondern kann auch wunderschön sein. Foto: Sylvia Wegener

Aussender:
Henrik Wegner
Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V.
Natureum am Schloss Ludwigslust
Schlossfreiheit 4
19288 Ludwigslust
Tel.: 03874-250932
____________________________________________