Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 30. November 2013

Die Weihnachtsbettler

von Heiko Wruck
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen jeglicher Art nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Autors oder Seitenbetreibers.
GLOSSE
Wieder wird der vorweihnachtliche Endsieg über das Elend der Welt herbeigejubelt. TV, Internet und Sternsinger stehen bereits in den Startlöchern zur großen Weihnachtsbettelei.

Freitag, 29. November 2013

Mehr Jobs, mehr Armut

Sozialbericht für Deutschland
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Deutschland erlebt seit Jahren einen Beschäftigungsboom, nie zuvor gab es so viele Erwerbstätige. Trotzdem sind heute mehr Menschen von Armut bedroht und mehr Menschen dauerhaft arm.

Die östlichen Partner

Außenhandelsüberschuss der EU28
Redaktion: Eurostat
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Luxemburg/gc. Im letzten Jahrzehnt hat sich der internationale Warenverkehr der EU28 mit den 6 Östlichen Partnerländern (1) (Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Georgien, Moldawien und der Ukraine) deutlich erhöht, trotz einem ausgeprägten Rückgang im Jahr 2009.

Donnerstag, 28. November 2013

5 Millionen Geburten

505,7 Millionen EU-Bürger
Redaktion: Eurostat
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Luxemburg/gc. Am 1. Januar 2013 wurde die Bevölkerung der EU28 auf 505,7 Millionen geschätzt, verglichen mit 504,6 Millionen am 1. Januar 2012. Somit wuchs die Bevölkerung der EU28 im Jahr 2012 um 1,1 Millionen, dies entspricht einer jährlichen Rate von +2,2 je 1.000 Einwohner, bedingt durch ein natürliches Wachstum von 0,2 Millionen (+0,4‰) und einen Wanderungssaldo von 0,9 Millionen (+1,7‰).

Beschäftigte in der EU

Europäische KMU-Woche 2013
Redaktion: Eurostat
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Luxemburg/gc. Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), mit 10 bis 249 Beschäftigten, sind ein Antrieb der europäischen Wirtschaft. Sie schaffen Beschäftigung und tragen zum wirtschaftlichen Wachstum bei. Im Jahr 2011 waren von den 22 Millionen Unternehmen im nichtfinanziellen Bereich der gewerblichen Wirtschaft (1) in der EU28 7 Prozent KMU (2), auf die 38 Prozent der Beschäftigten entfielen und die 38 Prozent des gesamten Umsatzes erwirtschafteten.

Mittwoch, 27. November 2013

Lesben-Story: Ikea kuscht

Kundenmagazin auf Anraten selbst zensiert
Redaktion: pressetext
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Moskau/gc.  Der schwedische Möbelhausgigant Ikea http://ikea.com kuscht vor Russlands viel kritisierter Gesetzgebung zu homosexuellen Lebensweisen und streicht eine Lesben-Geschichte aus dem eigenen Kundenmagazin „Family“. Doch damit nicht genug:

Unangenehme Maut-Wahrheiten

Gezielte Fehlinformation der Bevölkerung
Redaktion: ADAC
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
München/gc. In ihrem Bestreben, die Einführung einer Pkw-Maut für Ausländer bei den Koalitionsverhandlungen durchzuboxen, nehmen es der CSU-Vorsitzende Seehofer und andere Spitzenpolitiker der CSU mit der Wahrheit nicht allzu genau. 

Mehr Antidepressiva

Sinkende Selbstmordrate
Redaktion: Stiftung Deutsche Depressionshilfe
STELLUNGNAHME
Leipzig/gc. Es ist gut bekannt, dass es beträchtliche diagnostische und therapeutische Defizite im Bereich depressiver Erkrankungen gibt. Aus vielfältigen Gründen suchen sich depressiv Erkrankte keine professionelle Hilfe. 

Dienstag, 26. November 2013

Pilotprojekt GFK-Fußgängerbrücke

Innovation im Brückenbau in Hamburg
Redaktion: Hamburger Verkehrsbehörde
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc.  Erstmalig in Deutschland wurde in Hamburg der Überbau einer 12 Meter langen Brücke vollständig aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) hergestellt. Die neue Fußgängerbrücke überquert in Lohbrügge den Bornmühlenbach und verbindet das Gymnasium Lohbrügge mit der Stadtteilschule Lohbrügge. 2.000 Schüler nutzen die Brücke täglich.

Wo drückt der Schuh?

Probleme der Metropolregion Hamburg
Redaktion: IHK zu Schwerin
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Die Initiative pro Metropolregion Hamburg e.V. hat die breit angelegte Umfrage „Wo drückt der Schuh?“ gestartet.

Montag, 25. November 2013

Ansässig in Hamburg

Über 500 chinesische Unternehmen
Redaktion: Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc. Der China-Standort Hamburg vermeldet einen neuen Rekord: Mehr als 500 chinesische Unternehmen sind mittlerweile im Hamburger Handelsregister eingetragen – Tendenz weiter steigend.

Pro und kontra

Mindestlöhne in der Debatte
Redaktion: German Circle
COLLAGE
Schwerin/gc. Sollen nun Mindestlöhne in Deutschland eingeführt werden oder nicht? Die Meinungen darüber gehen weit ausein­ander. Plädieren die einen für Lohngerechtigkeit warnen andere vor Arbeitsplatzverlusten. Lesen Sie Pro und Kontra Sicht des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB und der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Von Diesel auf Autogas

Geringer Verbrauch, niedrige Kosten
von Heiko Wruck
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen jeglicher Art nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Autors oder Seitenbetreibers.
BERICHT
Parchim/gc. Wer sein Fahrzeug vom Benzinbetrieb auf Autogas umgerüstet hat, der fährt bereits zum halben Benzinpreis. Dieselfahrer hatten bisher das Nachsehen. Das hat sich nun geändert.

Freitag, 22. November 2013

Master als Ziel?

Infotag an der Fachhochschule Jena
Redaktion: Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Für viele Studierende ist der Bachelorabschluss schon in Sicht, doch über die nachfolgenden, vielfältigen Perspektiven sind die meisten nicht informiert. Eine bedeutende Möglichkeit bietet das Masterstudium an der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena.

Darwins Irrtum

von Heiko Wruck
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen jeglicher Art nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Autors oder Seitenbetreibers.
GLOSSE
Am 24. November vor 154 Jahren veröffentlichte der Naturforscher Charles Darwin seine Evolutionstheorie. Variation und natürliche Selektion seien demnach die Grundlagen der Aufspaltung in Arten.

Donnerstag, 21. November 2013

Gebremste Taifune

Angepasste Landwirtschaft ist Alternative
Redaktion: Universität Hohenheim
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Stuttgart/gc. Erst durch Waldrodungen an Küsten und in Bergregionen der philippinischen Insel Leyte konnte Taifun Haiyan seine volle Zerstörungskraft entfalten, so die Ansicht von Agrarexperten. Gezielte Wiederaufforstung mit heimischen Baumarten, kombiniert mit landwirtschaftlichen Alternativen für die lokale Bevölkerung, könnte ähnlich verheerenden Katastrophen in Südostasien vorbeugen.

Keine Einheitsreligion

Religionsübergreifende Theologie gefordert
Redaktion: Zentrum für Wissenschaftskommunikation
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Münster/gc. Eine neue, religionsübergreifende Theologie fordert der Münsteraner Religionswissenschaftler Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel. „Es ist nicht mehr zeitgemäß, wenn Theologen nur die heiligen Schriften der eigenen Religion befragen und das breite Menschheitswissen in zentralen religiösen Fragen nicht einbeziehen“, sagt der Forscher des Exzellenzclusters „Religion und Politik“. 

Mittwoch, 20. November 2013

Schaalsee im Glanz

Vorweihnachtlicher Klostermarkt in Zarrentin
Redaktion: Gewerbeverein Zarrentin
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Zarrentin am Schaalsee/gc. Auf dem 15. Klostermarkt in Zarrentin am Schaalsee präsentieren sich am 7. und 8. Dezember 2013 jeweils ab 11 Uhr rund 90 Aussteller. Und das sollten Sie unbedingt erleben. Niveauvolle Kunstgewerbeprodukte, überwiegend aus eigener Herstellung, bilden den Schwerpunkt des vorweihnachtlichen Marktangebotes.

120-Städte-Studie Autoklau

Hochburgen des Fahrzeugdiebstahls
Redaktion: Geld.de GmbH
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Leipzig/gc. Im Jahr 2012 wurden den Deutschen insgesamt 37.328 Kraftwagen gestohlen. Das ist zwar ein leichter Rückgang um 9 Prozent gegenüber 2011, jedoch wechseln noch immer täglich - statistisch betrachtet - etwa 103 Kraftwagen ungewollt den Besitzer. Dies ergibt einen Schaden von über 400 Millionen Euro.

Dienstag, 19. November 2013

Faire Löhne

„Hamburger Budget für Arbeit“
Redaktion: Hamburger Sozialbehörde
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc.  Seit November 2012 haben insgesamt 43 Menschen mit Behinderungen bei 39 Hamburger Unternehmen einen Job im allgemeinen Arbeitsmarkt gefunden. Bis auf eine Ausnahme hatten sie vorher in einer Werkstatt für behinderte Menschen gearbeitet.

Von 30 auf 9 Milliarden

Außenhandelsdefizit der EU28 mit Japan
Redaktion: Eurostat
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Luxemburg/gc. Im letzten Jahrzehnt war der internationale Warenverkehr der EU28 mit Japan durch einen stetigen Rückgang des Anteils Japans am gesamten EU28-Warenverkehr gekennzeichnet, der sich stärker auf die Einfuhren als auf die Ausfuhren auswirkte sowie durch ein anhaltendes Handelsdefizit.

Fast versechsfacht

Mobile PCs setzen sich durch
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Am Jahresanfang 2013 verfügten 65 % der privaten Haushalte in Deutschland über einen mobilen Computer – zum Beispiel einen Laptop, ein Notebook oder einen Tablet-PC.

Montag, 18. November 2013

253.000 Straftaten 2012

80-Städte-Studie Schwarzfahren
Redaktion: reisen.de
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Leipzig/gc. Städtereisen sind bei den Deutschen beliebt wie nie. Viele nutzen für die An- und Abreise, die Besichtigungen von Museen oder anderen Sehenswürdigkeiten öffentliche Verkehrsmittel oder Taxis. Im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gibt es für Touristen oder Geschäftsreisende Tages- oder Wochentickets. Doch nicht alle Reisenden möchten zahlen. Sie denken sich, in der Anonymität anderer Städte könne man das Schwarzfahren, also die Beförderungserschleichung, riskieren. In welchem Ausmaß das stattfindet, hat jetzt in einer großen 80-Städte-Studie das Reisebuchungsporta Reisen.de untersucht. Stand: 25. September 2013, Alle Angaben ohne Gewähr.

Ehrung der Schrittmacher

Unternehmerpreis Gesundheitswirtschaft
von Werner Röpert, BVMW Mecklenburg-Vorpommern
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen jeglicher Art nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Autors oder Seitenbetreibers.
KOLUMNE
Am 16. Januar 2014 vergibt der BVMW im Rahmen seiner BVMW-Jahresauftaktveranstaltung in Rostock seinen Unternehmerpreis Gesundheitswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern 2013. BVMW-Mitglieder konnten kleine und mittlere Unternehmen sowie Angehörige freier Berufe, die ihren Sitz in Mecklenburg-Vorpommern haben und nicht mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigen, für diese Auszeichnung vorschlagen.

Sonntag, 17. November 2013

In der Inszenierungsfalle

Kommunikation zwischen „Islam“ und „Westen“
Redaktion: Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Muslime sind gefährlich und wollen sich nicht in die deutsche Gesellschaft integrieren. Deutsche sind arrogant und oberflächlich und ihrerseits eine Bedrohung für die Muslime.

Samstag, 16. November 2013

Handy schlägt Festnetz

Weniger Haushalte mit klassischem Telefon
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Am Jahresanfang 2013 nutzten 93 Prozent der rund 40 Millionen privaten Haushalte in Deutschland mindestens ein mobiles Telefon. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, hat damit das Handy seit seiner Markteinführung vor 30 Jahren erstmals das klassische Festnetztelefon eingeholt.

Freitag, 15. November 2013

Lebe wohl, Heimat, Amerika ruft

Forschungsprojekt zu Auswanderung
Redaktion: Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Die meisten Menschen kennen es nur aus dem Fernsehen: Auswanderung bietet Stoff für Filme und Serien. Dabei ist Auswanderung seit Jahrhunderten Realität. Mangelnde Perspektiven im Herkunftsland, Schicksalsschläge oder auch einfach der Traum vom Glück in der Ferne sind von jeher die vornehmlichen Beweggründe von Emigranten gewesen, zu neuen Ufern aufzubrechen. Eines der wichtigsten Ziele von Emigranten sind – gestern wie heute – die USA.

Vierhundertmal schneller

Geschwindigkeitsrekord von 40 Gbit/s
Redaktion: pressetext 
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Urbana-Champaign/gc. Einem Team von Ingenieuren der Universität von Illinois http://illinois.edu ist es gelungen, einen neuen Oxid-VCSEL-Laser (engl. für vertical-cavity surface-emitting laser) zu entwickeln, der eine Datenübertragung von 40 Gigabits pro Sekunde ermöglicht. Damit ist dies die schnellste Übertragungsmöglichkeit der USA. Noch schnellere Informationsübermittlung könnte mit dieser neuen Lasertechnologie bald Alltag sein.

Donnerstag, 14. November 2013

Hospizprojekt geehrt

Autorenlesung auf Schloss Bernstorf
Redaktion: Hospiz Schloss Bernstorf 
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Bernstorf/gc. Das zukünftige Hospiz Schloss Bernstorf – im Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern – hat einen weiteren Unterstützer gefunden: die Raiffeisenbank Stormarn Mölln eG. Das Finanzinstitut hat am 5. November 2013 den StellaVita e.V. (www.stellavita.de) mit seinem Projekt Hospiz Schloss Bernstorf (www.schloss-bernstorf.de) mit 1.250,- Euro für die Einrichtung eines Muster-Appartements unterstützt.

Samstag, 2. November 2013

Im Innern der Festung Europa

Die Situation der Sinti und Roma
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen jeglicher Art nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Autors oder Seitenbetreibers.
BERICHT
Berlin/gc. Bis zum 30. November 2013 ist die Kunstausstellung SAFE EUROPEAN HOME? PAST PRESENT FUTURE der britischen Traveller Delaine und Damian Le Bas in der Berliner GALERIE KAI DIKHAS zu sehen – eine außergewöhnliche Ausstellung, die an die besondere Situation der Sinti und Roma anknüpft.

Freitag, 1. November 2013

Ein Jahrhundert der Langsamkeit

Salongespräche auf Schloss Stintenburg
Redaktion: BVMW Mecklenburg-Vorpommern
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG

Stintenburg/gc. Die demographische Entwicklung, der Wunsch gesund alt zu werden sowie der gesellschaftlich stärker werdende Fokus auf Ernährung und Bewegung werden unweigerlich dazu führen, dass die Industrienationen in ein neues – langsameres – Zeitalter eintreten. Diese Veränderungen müssten nur rechtzeitig erkannt werden, resümierte Prof. Manfred Maus (78) im Oktober 2013 in seinem Vortrag im Rahmen der Salongespräche auf Schloss Stintenburg.