Sonntag, 29. September 2013

Engagierte Frauen beim Shooting

THW und Feuerwehren suchen Mitglieder
Redaktion: Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc.  Gemeinsam hatten der Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern und das Technische Hilfswerk (THW) das Projekt »Feuerwerk« aufgelegt, um die Gewinnung weiblicher Mitgliedern zu beleben.

Nicht sprachlos bleiben

Journalisten und Schriftsteller im Exil
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Verfolgte Journalisten und Schriftsteller machen nicht nur in ihren Heimatländern traumatische Erfahrungen. Selbst nach einer Flucht in sichere Staaten wie Deutschland erleben sie ihr Exil als besonders bitter.

Samstag, 28. September 2013

Nah beieinander

von Heiko Wruck
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen jeglicher Art nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Autors oder Seitenbetreibers.
GLOSSE
Die Fremdenfeindlichkeit bestimmt die öffentliche Debatte nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa. Dabei muss das gar nicht sein. Sie kann ganz einfach mit Inzucht ausgehebelt werden. Da bleibt alles in der Familie.

Freitag, 27. September 2013

Russische Schönheit

Starke Titelseite im Amnesty Journal
von Heiko Wruck
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen jeglicher Art nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Autors oder Seitenbetreibers.
Meldung
Lassahn/gc. Heute steckte das neue Amnesty Journal im Briefkasten. Es hat eine wirklich gute Aufmachung. Die Aufmachung weist auf einen Artikel von Marie von Möllendorf hin, Seite 21.

Asyl ist ein Menschenrecht!

Flüchtlingsrat und Amnesty setzen Zeichen
von Heiko Wruck
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen jeglicher Art nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Autors oder Seitenbetreibers.
BERICHT
Schwerin/gc. Immer wieder machen sich Menschen stark und setzen sich für die Rechte anderer ein. So auch wieder am vergangenen Donnerstag, 26. September, auf dem Schweriner Markt.

Die Angst als ständiger Begleiter

Journalistischer Alltag in Honduras
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Honduras wird oft mit Schlagwörtern wie Korruption, mordenden Sicherheitskräften und Straflosigkeit in Zusammenhang gebracht, es gilt als Drogenkorridor und hat die höchste Mordrate weltweit. Zu den Opfern der Gewalt gehören immer wieder Medienschaffende.

Donnerstag, 26. September 2013

Antibiotika-Monitoring

In Deutschland einmaliges Konzept
Redaktion: Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Mit einem in Deutschland einmaligen Konzept bemüht sich Mecklenburg-Vorpommern um die wirkungsvolle und nachhaltige Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in Tierhaltungen.

Nur wenige Männer

Frauen leisten Kindertagesbetreuung
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Nur 4,3 Prozent der Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung in Deutschland waren im März 2013 männlich.

Mittwoch, 25. September 2013

Gefahrenpotenzial gestiegen

Weltweit größte Studie zur Informationssicherheit
Redaktion: PriceWaterhouseCoopers 
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Während sich die Risiken für die Informationssicherheit drastisch entwickelt haben, konnten die Sicherheitsstrategien der Unternehmen mit dieser Entwicklung hingegen nicht Schritt halten. 

Mobiles Breitband sticht Festnetz aus

30 Prozent Wachstum pro Jahr
Redaktion: pressetext.com
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
New York/gc. Die Zahl der mobilen Breitband-Abos nimmt um 30 Prozent pro Jahr zu, womit die Technologie die am schnellsten wachsende Technologie der Menschheitsgeschichte ist. 

Dienstag, 24. September 2013

Tödlicher Stillstand

Epilepsiepatienten das Leben retten
Redaktion: Universitätsklinikum Freiburg
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Freiburg/gc. Eine europäische Forschergruppe hat erstmals die genauen Abläufe identifiziert, die bei Epilepsiepatienten zum tödlichen Stillstand von Atmung und Herzschlag führen können. 

Montag, 23. September 2013

Mentalitäten der Intoleranz

Kunstausstellung in Jena bis November
Redaktion: Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Große goldene Buchstaben auf schwarzem Untergrund: am Campusgebäude der Friedrich-Schiller-Universität Jena hängt derzeit unübersehbar ein vier Meter langes Banner, das mit schwungvollen Wortlinien beschrieben ist. Die vereinzelten quadratischen Punkte ober- und unterhalb der Buchstaben lassen auf den ersten Blick auf eine arabische Schrift schließen. Doch nur auf den ersten Blick. Wer genauer hinschaut, kann die Schrift – plötzlich ganz deutlich – lesen.

Freitag, 20. September 2013

Flucht ist kein Verbrechen!

Flüchtlingszelt auf Schweriner Marktplatz
Redaktion: Amnesty International
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Der 27. September ist der Tag des Flüchtlings. Bereits einen Tag vorher, am 26. September 2013, weisen der Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern und die Schweriner Amnesty International-Gruppe mit einer spektakulären Aktion auf dem Schweriner Marktplatz auf die Situation von Flüchtlingen hin. Von 10 bis 16 Uhr werden in einem Originalzelt der Vereinten Nationen die Lebensumstände von Menschen auf der Flucht plastisch erlebbar.

Tabak kostet mehr

124 Prozent teurer als vor 20 Jahren
Redaktion: Deutsches Startistisches Bundesamt
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Die Preise für Tabakwaren haben sich in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdoppelt (+ 124 Prozent).

Donnerstag, 19. September 2013

Rückschläge in Tunesien

Journalistenstreik gegen staatliche Willkür
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen streikten am 17. September 2013 in Tunesien Journalisten. Sie protestierten gegen die Festnahme des bekannten Journalisten und Bloggers Zied al-Heni am 13. September, der erst am Nachmittag  des 16. September 2013 gegen Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen wurde. Er hatte seinerseits die Festnahme des Kameramannes Mourad Meherzi kritisiert und erklärt, er könne nachweisen, dass die Staatsanwaltschaft die Beweise gegen den Kameramann gefälscht habe. Mourad Meherzi hatte gefilmt, wie ein Mann ein Ei auf Kulturminister Mehdi Mabrouk geworfen hatte – auch wenn das auf dem Video kaum zu erkennen ist (http://bit.ly/180l9OY).

Mittwoch, 18. September 2013

Fast verdoppelt

Hochschulabschlüsse in Deutschland
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Prüfungsjahr 2012 erwarben 413.300 Absolventen einen Hochschulabschluss an deutschen Hochschulen.

Montag, 16. September 2013

Wenn der Tod die Seele frisst

Notfallseelsorger suchen Partner
von Heiko Wruck
BERICHT
Pampow/gc. So stellt man sich den zerstörerischen Einschlag eines Meteoriten vor. Keine Ankündigung, kein Laut, kein Vorbote der Katastrophe. Die Tasse mit dem Morgenkaffee in der Hand ahnt man nicht, dass das Frühstücksei nicht mehr angefasst wird. Dann durchschlägt der Himmelskörper das Terrassendach und bricht sich in einem alles vernichtenden Feuer­sturm durch jeden Halt.

Montag, 2. September 2013

Was heißt hier Frieden?

Eigene Vergangenheit im Fokus
von Heiko Wruck
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen jeglicher Art nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Autors oder Seitenbetreibers.
BERICHT
Wittenburg/gc. Die Auseinandersetzung mit dem Krieg und dessen Folgen ist für Dr. Margret Seemann wichtig. „Menschen begreifen am ehesten an Kriegsgräbern, was Krieg und Gewalt bedeuten: nämlich Elend und Tod.“

Zukunft mit Mähne, Schweif und Hufen

Ausbildungsbetrieb mit nationaler Bedeutung
von Heiko Wruck
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen jeglicher Art nur mit ausdrücklichem Einverständnis des Autors oder Seitenbetreibers.
BERICHT
Redefin/gc. Das Berufschancen durchaus auch auf dem Rücken der Pferde liegen können, beweist seit  über 200 Jahren das Landgestüt Redefin – Wirtschaftsbetrieb des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Das Gestüt hat einen hervorragenden Ruf, der bis weit in die Bundesrepublik hinaus reicht. Selbst aus Bayern kommen junge Menschen und fragen an, ob sie im mecklenburgischen Redefin eine Ausbildung absolvieren können.