Sonntag, 31. Juli 2016

Jetzt FerienLeseLust

Besondere Aktion am Samstag, 6. August 2016
von Heiko Wruck
BERICHT
Hagenow/gc. Claudia Kaltenbach, die Leiterin der Stadtbibliothek Hagenow, lädt jetzt in den großen Ferien Schüler, Eltern und Großeltern, aber auch alle anderen, die Spaß am Rätseln und Knobeln haben, für den Samstag, 6. August 2016, von 10 bis 12 Uhr in die Stadtbibliothek Hagenow ein.

Dor geiht wat

Brüsewitzer bereiten Landeserntedank vor
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Herren Steinfeld/gc. Die Gemeinde Brüsewitz bereitet sich aktuell auf drei Höhepunkte vor. Welche das sind, erklärt der Brüsewitzer Bürgermeister Manfred Dutz.

Sehr großzügige Spende

Dicker Scheck für German Doctors
Redaktion: German Doctors
PRESSEMITTEILUNG
München/gc. Dr. Maria Furtwängler nahm in ihrer Funktion als Kuratoriumspräsidentin des German Doctors e.V. einen Scheck im Wert von 150.000 Euro, überreicht von Benjamin Dawo, Stiftungsratsmitglied der Town & Country Stiftung, entgegen. Das Geld kommt einem medizinischen Hilfsprojekt der Nichtregierungsorganisation (NGO) im indischen Kalkutta zugute.

Gute Tradition

Brüsewitz setzt Brauchtum fort
von Heiko Wruck
BERICHT
Brüsewitz/gc. In Mecklenburg-Vorpommern findet immer am  ersten Oktoberwochenende an wechselnden Orten das Landeserntedankfest statt – und das bereits seit 1991.

Freitag, 29. Juli 2016

Für den Helden von Nizza

Menschen sammeln 23.000 Euro
Redaktion: Leetchi
PRESSEMITTEILUNG
Paris/gc. Der 49-jährige Franck riskierte sein Leben, um das anderer zu retten. Menschen danken ihm mit einer Crowdfunding-Aktion, bei der sie innerhalb weniger Tage mehr als 23.000 Euro für einen neuen Roller für Franck sammeln.

Persönliche Freiräume im Sozialismus

Manövrierräume in „Volksdemokratien
Redaktion: Universität Siegen
PRESSEMITTEILUNG
Siegen/gc. Wissenschaftler der Universität Siegen untersuchen in einem internationalen Forschungsprojekt, wie sich Bürger im Staatssozialismus in Mittel- und Osteuropa eigene Freiräume schaffen konnten.

Neues Gen für erblichen Darmkrebs

Nachweis der Ursachen gleicht einem Indizienprozess
Redaktion: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Wenn es zur starken Polypenbildung im Dickdarm kommt, entwickelt sich daraus unbehandelt mit hoher Wahrscheinlichkeit Darmkrebs.

Drei oder mehr Generationen

Mehrgenerationenhaushalte werden seltener
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Die Zahl der Haushalte mit drei oder mehr Generationen ist in Deutschland zwischen 1995 und 2015 von 351.000 auf 209.000 zurückgegangen.

Donnerstag, 28. Juli 2016

Frauen sind zu selbstkritisch

Gender-Gap: Einbußen bei Gehalt und Karriere
Redaktion: IUBH
PRESSEMITTEILUNG
Bad Honnef/gc. Frauen bewerten sich im Berufsleben zu kritisch – das bestätigt eine Studie der Internationalen Hochschule Bad Honnef · Bonn (IUBH), die branchenübergreifend die Kompetenzen von mehr als 1.000 Mitarbeitern in verschiedenen Funktionen untersucht hat.

Migranten gründen mehr als Deutsche

Start-ups, Arganöl und Mikrokredite
Redaktion: Technische Universität Berlin
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. „In der Öffentlichkeit werden Migrantinnen aus arabischen Ländern oft als unterdrückt, rückständig und als Bedrohung für den Wohlfahrtsstaat Deutschland gesehen. Es wird vergessen, welchen Beitrag sie für die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit leisten können“, sagt Dr. Maren Borkert, IPODI-Fellow an der TU Berlin.

Türkei: Hexenjagd auf Journalisten

Erdogan: Investigative und Kritiker mundtot machen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) ist schockiert über die Verhaftungswelle gegen Journalisten in der Türkei. In den vergangenen Tagen hat die Justiz gegen rund 90 Medienschaffende Haftbefehle erlassen und einige davon bereits vollzogen.

Wer kann helfen?

Redaktion, Uni oder Institut gesucht
Redaktion: Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc. Wie viele andere Kollegen musste die junge Radiojournalistin Ines Gakiza aus Burundi ihre Heimat verlassen, weil sie als kritische Berichterstatterin über die politischen Zustände dem Regime ein Dorn im Auge war.

Mittwoch, 27. Juli 2016

Die Bombe im Bus

Forschung: Sicherheit im öffentlichen Personenverkehr
Redaktion: Technische Hochschule Wildau
PRESSEMITTEILUNG
Wildau/gc. Angesichts aktueller terroristischer Bedrohungen und krimineller Akte hat die von den Kunden empfundene Sicherheit besonders große Auswirkungen auf die Attraktivität des öffentlichen Personenverkehrs (ÖPV) und damit auf die wirtschaftliche Existenzgrundlage der beteiligten Unternehmen.

Schwelende gesellschaftliche Spannungen

Klima-Desaster erhöhen Risiko für bewaffnete Konflikte 
Redaktion: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
PRESSEMITTEILUNG
Potsdam/gc. Extreme wie Hitzewellen oder Dürren erhöhen das Risiko bewaffneter Konflikte in ethnisch zersplitterten Ländern, so haben jetzt Wissenschaftler herausgefunden.

Kürzer oder längerer arbeiten

Weniger als die Hälfte verwiklicht Arbeitszeitwünsche
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Millionen Beschäftigte würden gern kürzer oder länger arbeiten als ihre momentane Arbeitszeit vorsieht. Doch nur einer Minderheit gelingt es, diesen Wunsch umzusetzen, zeigt eine aktuelle Studie.

So ginge es auch

von Heiko Wruck
GLOSSE
Die Gewalt in Deutschland sei allein Merkels Schuld, sind sich die Besorgten einig. Die Kanzlerin habe den Terror ins Land geholt.

Dienstag, 26. Juli 2016

„Zweinutzungshuhn“ zukunftsfähig machen

Erstmals in der Geflügelforschung tätig
Redaktion: Leibniz-Institut für Nutzierbiologie (FBN)
PRESSEMITTEILUNG
Dummerstorf/gc. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch an Geflügelfleisch in Deutschland wächst stetig und beträgt nach Angaben des Statistischen Bundesamtes inzwischen 19,6 Kilogramm (2015). Mit rund 6.500 Haltern in Deutschland spielt die Geflügelwirtschaft in der Landwirtschaft eine große Rolle.

Steve Jobs bleibt die Ausnahme

Studienabbrecher keine besseren Unternehmer
Redaktion: Universität Kassel
PRESSEMITTEILUNG
Kassel/gc. Auch wenn es Karrieren wie die von Steve Jobs oder Bill Gates suggerieren – Hochschulabbrecher sind nicht die erfolgreicheren Unternehmer.

Der gemeinsame Vorfahr allen Lebens

Wie und wo lebten die ersten Zellen? 
Redaktion: Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Das Leben begann in einer eisenreichen heißen Tiefseequelle. Dies ist das Ergebnis von Biologen um Prof. Dr. William Martin vom Institut für Molekulare Evolution der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU).

Überdurchschnittlich viele arm

Indigene Völker auf den Philippinen
Redaktion: German Doctors
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Die Bonner Nichtregierungsorganisation German Doctors e.V. weist anlässlich des Welttages der indigenen Völker am 9. August auf die schwierige Lebenssituation Indigener speziell auf den Philippinen hin.

Montag, 25. Juli 2016

Entscheidende Schönheitsfehler

Erstmals eine Laufzeit von über 1000 Stunden
Redaktion: Forschungszentrum Jülich
PRESSEMITTEILUNG
Jülich/gc. Silizium-Luft-Batterien gelten als vielversprechende und preiswerte Alternative zur gegenwärtigen Energiespeicher-Technologie. Allerdings erreichten sie bisher nur eine relativ kurze Laufzeit.

80 Prozent sind Männer

Durch Alkohol in die Notaufnahme
Redaktion: Universitätsklinikum Jena
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Alkoholisierte Patienten sind ein alltägliches Problem in der Notaufnahme: Allein im Jahr 2011 behandelten die Mediziner der Zentralen Notfallaufnahme (ZNA) am Universitätsklinikum Jena (UKJ) über 600 alkoholisierte Patienten, dies entspricht etwa zweieinhalb Prozent aller Patienten der ZNA.

Vor 40.000 Jahren benutzt

Spezielles Werkzeug zur Seilherstellung
Redaktion: Eberhard Karls Universität Tübingen
PRESSEMITTEILUNG
Tübingen/gc. Schon vor 40.000 Jahren haben Menschen ein spezielles Werkzeug zur Herstellung von Seilen genutzt.

Gesetzentwurf für ein Lobbyregister

Verbesserungsvorschläge und Kritik erbeten
Redaktion: abgeordnetenwatch.de
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc. Die Organisationen abgeordnetenwatch.de und LobbyControl haben am 22.Juli 2016 einen Entwurf für ein Gesetz zur Einführung eines verpflichtenden Lobbyregisters veröffentlicht.

Freitag, 22. Juli 2016

Forschungsideen zur Lebensmittelherstellung gesucht

Einreichungsfrist bis zum 15. September 2016
Redaktion: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat eine neue Förderinitiative gestartet.

Neue Medien endlich verstehen

Virtueller Alltag unter der Lupe
Redaktion: Universität Siegen
PRESSEMITTEILUNG
Siegen/gc. Warum werden Fotos heute nicht mehr in Alben geklebt, sondern einer breiten Öffentlichkeit auf Facebook präsentiert?

Persönliche Gesundheitsrisiken

Wie mit Risikoinformationen umgehen?
Redaktion: Universität zu Köln
PRESSEMITTEILUNG
Köln/gc. Welches Risiko habe ich, im Laufe meines Lebens an Krebs zu erkranken? Wird sich meine Herzerkrankung so verschlimmern, dass ich viele Dinge, die mir wichtig sind, nicht mehr tun kann?

Großes Zukunftspotential

Studie zu Content-Marketing-Strategien
Redaktion: PFH Private Hochschule Göttingen
PRESSEMITTEILUNG
Göttingen/gc. Unternehmen bescheinigen dem Content-Marketing ein großes Zukunftspotential, allerdings sind sie mit der Umsetzung der Kampagnen und mit den internen Prozessen noch nicht zufrieden.

Donnerstag, 21. Juli 2016

Pro Künast

War es ein „verdienter Todesschuss?
von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Die Grünen-Politikerin Renate Künast hatte per Twitter die Frage gestellt, „Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden?“

Stärkster in Europa seit 240 Jahren

Vulkankessel auf Island bricht Rekorde
Redaktion: GFZ
PRESSEMITTEILUNG
Potsdam/gc. Der Ausbruch des isländischen Vulkans Bárdarbunga war der stärkste seit mehr als 240 Jahren in Europa. Das Loch, das er hinterließ – die so genannte Caldera –, ist der größte Caldera-Einbruch, der je direkt beobachtet wurde.

Europäer und Südasiaten nicht verwandt

Verschiedene Abstammungslinien belegt
Redaktion: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
PRESSEMITTEILUNG
Mainz/gc. Prähistorische Genome der weltweit ersten Bauern analysiert: Neolithische Zagros-Siedler waren Vorfahren heutiger Menschen in Südasien, jedoch nicht der ersten Bauern in Europa

Anstieg durch Teilzeit

Normalarbeitsverhältnisse nehmen zu
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Die Zahl der Erwerbstätigen in einem Normalarbeitsverhältnis erhöhte sich 2015 um rund 317 000 Personen auf 24,8 Millionen.

Häufigster Ausbildungsberuf 2015

Kaufleute im Einzelhandel
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Jahr 2015 haben insgesamt 516 639 Jugendliche einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Das waren 0,3 % weniger als im Vorjahr.

Mittwoch, 20. Juli 2016

Freier (Wille) als gedacht

Hirnsignal löst keine Entscheidungen aus
Redaktion: Universitätsklinikum Freiburg
PRESSEMITTEILUNG
Freiburg/gc. Warum sich freier Wille und das bislang wichtigste Gegen-Experiment der Hirnforschung nicht widersprechen müssen, erklärt ein neues Modell von Freiburger Forschern

Jugendliche in Pflegeberuf gestartet

61.800 haben 2014 Ausbildung begonnen
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Rund 61.800 Jugendliche haben im Herbst 2014 eine Berufsausbildung in einem Pflegeberuf begonnen.

Einer von fünf Lieblingsplätzen für Aktive

Hof AS in Woosmerhof erhielt Signet
Redaktion: Landkreises Ludwigslust-Parchim
PRESSEMITTEILUNG
Parchim/gc. Nach Lieblingsplätzen am Wasser 2014 und im Grünen 2015 empfiehlt die Metropolregion Hamburg in diesem Jahr ihre Lieblingsplätze für Aktive. Die Tagestourismus-Kampagne entführt zu den schönsten Orten zwischen Ostsee und Lüneburger Heide, zwischen Nordseeküste und Elbtal. 

Glasklare Fakten

von Heiko Wruck
GLOSSE
Erinnern Sie sich? Im Oktober 2014 und im April 2015 waren die Schweden völlig verängstigt. Und gemeinsam mit ihnen der freie Westen. Vor der schwedischen Hauptstadt war zweimal je ein fremdes U-Boot gesichtet worden. Die Jagd auf die Invasoren blieb indes erfolglos.

Dienstag, 19. Juli 2016

Gott und die Welt

Religionsfreiheit in der Antike 
Redaktion: Goethe-Universität Frankfurt am Main
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Die Geschichte der frühen Christenverfolgung werde in der jüngeren historischen Forschung weitaus weniger dramatisch gesehen als früher, so der Leibniz-Preisträger Prof. Hartmut Leppin.

Umsatzeinbruch in der Solarbranche

Rückgang von 2011 bis 2014 um 74,2 %
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Jahr 2014 erzielten Betriebe in Deutschland mit Waren und Leistungen der Solarbranche 3,7 Milliarden Euro Umsatz. Im Vergleich zum zuletzt wirtschaftlich starken Jahr 2011 entspricht dies insgesamt einem Umsatzrückgang von 74,2 % oder 10,6 Milliarden Euro.

Ohne Richterbeschluss gesperrt

Türkei: Zahlreiche Nachrichtenwebseiten
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die türkischen Behörden auf, den Putschversuch vom Wochenende – 16./17. Juli2016 – nicht als Vorwand zur Schließung kritischer Medien zu missbrauchen. In den vergangenen 48 Stunden hat die Aufsichtsbehörde für Telekommunikation (TIB) auf Bitten des Büros des Ministerpräsidenten mehr als ein Dutzend Nachrichtenwebseiten gesperrt.

Erfolgsmodell Menschenrechte

Schlagwort politischer Kommunikation im 20. Jahrhundert
Redaktion: Friedrich-Schiller-Universität Jena
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Im September 1973 schrieben sowjetische Dissidenten einen Brief an Amnesty International. Die „Gruppe 73“ um Andrei Twerdochlebow und Wladimir Archangelski bestand überwiegend aus Naturwissenschaftlern.

Montag, 18. Juli 2016

Blattläuse übertragenen Nanovirus

In Deutschland an Erbsen- und Ackerbohnenbeständen
Redaktion: Julius Kühn-Institut
PRESSEMITTEILUNG
Braunschweig/gc. Kranke Erbsen- und Ackerbohnenpflanzen gehen derzeit nicht nur regional, sondern aus ganz Deutschland bei Dr. Heiko Ziebell am Julius Kühn-Institut (JKI) in Braunschweig ein. Um Missverständnisse zu vermeiden: Pflanzenviren verursachen nur Symptome an Pflanzen. Sie sind für Mensch und Tier vollkommen harmlos.

Konfliktregionen im östlichen Europa

Land Hessen bewilligt neuen LOEWE-Schwerpunkt
Redaktion: Justus-Liebig-Universität Gießen
PRESSEMITTEILUNG
Gießen/gc. Die Osteuropaforschung an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und am Standort Mittelhessen wird mit einem neuen LOEWE-Schwerpunkt noch einmal wesentlich gestärkt.

Anzeichen für Immobilienpreisblase

Bei Wohnhäusern, nicht bei Wohnungen
Redaktion: RWI
PRESSEMITTEILUNG
Essen/gc. In immer mehr Regionen deutet der Anstieg der Preise für Wohnhäuser auf übersteigerte Preiserwartungen und damit die Gefahr einer Immobilienblase hin.

Ja? Nein? Vielleicht?

Projekt erforscht Einstellungen zur Organspende 
Redaktion: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
PRESSEMITTEILUNG
Erlangen/gc. Seit zwei Jahren erforscht das Institut für Soziologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) in Kooperation mit dem Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), was die Entscheidung gegen eine Organspende motiviert und welche Rolle die öffentliche Diskussion dabei spielt.

Sonntag, 17. Juli 2016

Generation Praktikum mal anders

Commerzbank ermöglicht bezahlte Umweltpraktika
von Heiko Wruck
BERICHT
Zarrentin/gc. Chancen und Grenzen von Biosphärenreservaten stehen unter anderem in der Agenda junger Menschen, für die die Commerzbank Umweltpraktika anbietet – so auch für Sarah Brockhaus und Kai Behrendt, die im UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee anzutreffen sind.

Unsere Chance in MV

Schnelles Web, lebensnahe Lösungen, Mut zum Handeln
von Jürgen Rathje
KOLUMNE
Nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern stellt der demografische Wandel eine Herausforderung für die Versorgung der alternden Bevölkerung in ländlichen Gebieten dar. Aber eben ganz besonders.

An den Schulen des Ruhrgebiets

Wie funktioniert dort interkulturelles Verstehen
Redaktion: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)
PRESSEMITTEILUNG
Essen/gc. Die Soziologen Ronald Kurt (EFH Bochum, KWI Essen) und Jessica Pahl (Technische Universität Dortmund) haben in ihrem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt „Interkulturelles Verstehen in Schulen des Ruhrgebiets“ untersucht, wie Schüler verschiedener Schulformen Interkulturalität praktisch (er-)leben und inwiefern sich aus dem alltäglichen Miteinander von Jugendlichen verschiedener Kulturen Modelle für ein gelingendes Zusammenleben in modernen, multikulturellen Gesellschaften ableiten lassen.

Der Einfluss von Fairtrade-Labeln

Wie verändert sich das Modekaufverhalten
Redaktion: Hochschule Reutlingen
PRESSEMITTEILUNG
Reutlingen/gc. Die Hochschule Reutlingen hat die Ergebnisse einer Studie zum Modekaufverhalten hinsichtlich des Einflusses von Fairtrade Labeln vorgestellt.

Samstag, 16. Juli 2016

Auf 23 % gestiegen

Frauenanteil in Professorenschaft 2015
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Ende 2015 lehrten und forschten an deutschen Hochschulen und Hochschulkliniken rund 46 300 Professoren und Professorinnen.

Fast die Hälfte betroffen

Schlechterstellung von Syrern beim Schutzstatus
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Immer mehr syrischen Flüchtlingen wird nur noch subsidiärer Schutz zugesprochen. Ihre Zahl ist im Juni 2016 massiv nach oben geschnellt.

Mord an US-Journalistin Colvin

Klage gegen syrische Regierung
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die Hinterbliebenen der 2012 in Syrien getöteten US-Kriegsreporterin Marie Colvin verklagen mit Unterstützung von Reporter ohne Grenzen (ROG) die Regierung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad.

Stipendium von 800 Euro pro Monat

Unterstützung für verfolgte Journalisten
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) lädt Journalisten und Blogger aus der ganzen Welt ein, sich um einen zweimonatigen Aufenthalt in Berlin in der zweiten Jahreshälfte 2016 zu bewerben.

Donnerstag, 14. Juli 2016

USA: Journalisten festgenommen

Proteste gegen Polizeigewalt
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) ist besorgt über die Festnahmen mehrerer Journalisten bei den jüngsten Protesten gegen Polizeigewalt in den USA. Seit dem vergangenen Wochenende hat die Organisation mindestens fünf Fälle registriert, in denen Reporter bei der Berichterstattung über die „Black Lives Matter“-Bewegung festgesetzt wurden.

Hoher Weiterentwicklungsbedarf

Extremismusprävention und Demokratieförderung
Redaktion: Amadeu Antonio Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Zur Vorstellung der „Strategie der Bundesregierung zur Extremismusprävention und Demokratieförderung“ erklärt der Stiftungskoordinator der Amadeu Antonio Stiftung, Timo Reinfrank:

2015: Höchststände in Deutschland

Zuwanderung und Wanderungsüberschuss
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Jahr 2015 war die Zuwanderung nach Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) so hoch wie nie zuvor.

Leckere Fallen

von Heiko Wruck
GLOSSE
Glyphosat, EHEC, Frostschutzmittel im Wein, BSE, Hühnergrippe und Schweinepest, Gammelfleisch, Dioxin- und Nikotin-Eier, Antibiotika sowie Hormone im Fleisch, Schwermetalle im Fisch, Mäusekot in Backwaren, Salmonellen im Geflügel, Rattengift und Thallium in der Milch, Pestizide im Tee, Blei im Paprikagewürz ...

Mittwoch, 13. Juli 2016

Mehr Unfälle, mehr Verkehrstote

Unfallbilanz 2015 für Deutschland
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Jahr 2015 zählte die Polizei insgesamt 2,5 Millionen Verkehrsunfälle auf deutschen Straßen. Das waren 4,6 % mehr als im Vorjahr.

Neue Plattform gegründet

„Artikel 1 e.V." für Demokratie und Menschenrechte
Redaktion: Artikel 1 e.V.
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Unsere Demokratie, ihre Institutionen und die Grundwerte unseres Zusammenlebens werden einer Belastungsprobe ausgesetzt. Wachsende Fremdenfeindlichkeit, aggressiver Nationalismus und verächtliche Kritik an politischen Institutionen, Personen und Prinzipien unseres demokratischen Zusammenlebens setzen die Gesellschaft unter Druck. Pegida, das Erstarken der AfD, der Anstieg von gewalttätigen Übergriffen auf Flüchtlingsunterkünfte fordern die Zivilgesellschaft heraus, den erreichten Stand demokratischer Kultur aktiv zu verteidigen.

Altes Kirchturmdenken überwunden

Gastschulabkommen Hamburg – Schleswig-Holstein
Redaktion: Handelskammer Hamburg
STELUNGNAHME
Hamburg/gc. „Dass Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen aus beiden Bundesländern zukünftig mehr grenzüberschreitende Freizügigkeit  bei der Schulwahl genießen, löst eine seit Jahren von uns erhobene Forderung ein.

Aus unbekannter Quelle schöpfen

Medienbesitz in Tunesien oft politiknah
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die tunesische Medienlandschaft ist heute zwar vielfältiger als vor dem Sturz von Diktator Ben Ali, auf dem Fernsehmarkt suchen die Besitzer der wichtigsten Sender aber erneut die Nähe der politischen Machthaber.

Dienstag, 12. Juli 2016

„Konferenz der Arten“

Nationale Datenbank für Artenvielfalt
Redaktion: Leibniz-Gemeinschaft
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften und die Leibniz-Gemeinschaft haben Bürgerforscher und Fachwissenschaftler zu einer „Konferenz der Arten“ anlässlich des 370. Geburtstags von Gottfried Wilhelm Leibniz eingeladen.

Autonomes Fahren

Karlsruhe wird Pionierregion
Redaktion: Karlsruher Institut für Technologie
PRESSEMITTEILUNG
Karlsruhe/gc. Das Testfeld zum vernetzten und automatisierten Fahren wird in Karlsruhe unter Beteiligung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) aufgebaut – mit Anbindung nach Bruchsal und Heilbronn.

Projekt eDorf

Wettbewerbsverfahren gestartet
Redaktion: IESE
PRESSEMITTEILUNG
Kaiserslautern/gc. Seit Freitag, 8. Juli 2016, können sich Gemeinden oder Gemeindeverbünde aus Räumen mit besonderem Handlungsbedarf im Rahmen des Projektes eDorf der Bayerischen Staatsregierung als Modelldorf bewerben.

Über 1400 menschliche Gesellschaften

Neue Möglichkeiten für interkulturelle Analysen
Redaktion: Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. D-PLACE – eine neue open-access Datenbank – vereint einen bislang weit verstreuten Bestand an Informationen zur Geographie, Sprache, Kultur und Ökologie von mehr als 1400 menschlichen Gesellschaften (kulturellen Gruppen) und eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten für interkulturelle Analysen.

Montag, 11. Juli 2016

Lebensrettendes Spiel

Notfallsanitäter trainieren in der Virtuellen Realität
Redaktion: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
PRESSEMITTEILUNG
Sankt Augustin/gc. Ein Insektenstich oder auch der Verzehr der falschen Leckerei kann zu einem lebensgefährlichen allergischen Schock führen.

Planet mit drei Sonnen

Genauso gewöhnlich wie einzelne Sterne
Redaktion: Max-Planck-Institut für Astronomie
PRESSEMITTEILUNG
Heidelberg/gc. Luke Skywalkers Heimatplanet in der Star-Wars-Saga, Tatooine, ist eine seltsame Welt mit zwei Sonnen am Himmel. Astronomen haben jetzt einen Planeten in einem noch exotischeren System entdeckt, auf dem ein Beobachter je nach Jahreszeit entweder durchgehendes Sonnenlicht oder pro Tag drei Sonnenauf- und Sonnenuntergänge genießen könnte. Eine Jahreszeit dauert auf diesem Planeten jedoch länger als ein gesamtes menschliches Leben.

Jetzt online, ein besonderer Atlas

Geschichte Humanitarismus und Menschenrechte
Redaktion: Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz
PRESSEMITTEILUNG
Mainz/gc. Ein Zeitungsartikel führte 1961 zur Gründung von Amnesty International, eine der international einflussreichsten Menschenrechtsorganisationen.

Bedarf an Bewässerungswasser

Mehr durch Kulturpflanzen als durch Klimaänderung
Redaktion: Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V.
PRESSEMITTEILUNG
Potsdam/gc. Erstmals haben Potsdamer Wissenschaftler den Bedarf an Bewässerungswasser der letzten 100 Jahre in Deutschland am Beispiel ausgewählter landwirtschaftlicher Kulturen (Sommergerste, Hafer, Winterweizen und Kartoffeln) retrospektiv und modellhaft errechnet.

Sonntag, 10. Juli 2016

Filigranes und Großes

Kunstsommer 2016 im Sieben Seen Center Schwerin
von Heiko Wruck
BERICHT
Schwerin/gc. Es ist immer wieder sehr beeindruckend, was durch künstlerische Kreativität entsteht. Einen Überblick davon können Sie sich ab sofort drei Wochen lang auf dem Kunstsommer 2016 im Schweriner Sieben Seen Center verschaffen.

Auch vegetarisch, nicht vegan

... bio und regional frühstückt Naturschützer Klaus Jarmatz
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Zarrentin/gc. Gibt’s morgens ein typisches Naturschützerfrühstück: vegan, gesund, bio?
Gesund schon, nicht vegan, manchmal vegetarisch, aber auf jeden Fall bio und möglichst viele Zutaten aus der Region. Meine Frau ist nebenbei auch Imkerin. Da kommt der Honig natürlich aus eigener Produktion. Statt Kaffee gibt’s Tee. Der Kaffee kommt in der zweiten Tageshälfte. Ansonsten esse ich sehr gerne Fleisch und Fisch, vielleicht nicht gerade zum Frühstück gegen 6.15 Uhr mit Vollkornbrot. Ich bin ein leiderschaftlicher Hobbykoch, probiere viel aus, nicht so sehr nach Rezeptbuch. Ich habe gelernt, dass Lebensmittel nicht gleich Lebensmittel sind und regionale Erzeugung wichtig für Qualität ist.

Mehr Menschen in der EU

Natürliche Bevölkerungsveränderung erstmals negativ
Redaktion: Eurostat
PRESSEMITTEILUNG
Luxembourg/gc. Am 1. Januar 2016 wurde die Bevölkerung der Europäischen Union (EU) auf 510,1 Millionen geschätzt, verglichen mit 508,3 Millionen am 1. Januar 2015.

Sinkende Zugangszahlen

PRO ASYL zur Halbjahresasylstatistik
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. „Dass immer weniger Flüchtlinge an der Grenze im sogenannten EASY-System registriert werden, ist kein Grund zur Freude, sondern zur Besorgnis“, so Bernd Mesovic, stellvertretender Geschäftsführer von PRO ASYL.

Freitag, 8. Juli 2016

Wie Pflanzen auf versalzten Böden wachsen

Bewässerung bedingt wangsläufig Versalzung
Redaktion: Julius-Maximilians-Universität Würzburg
PRESSEMITTEILUNG
Würzburg /gc. Die zunehmende Versalzung von Böden ist für die Landwirtschaft weltweit ein Problem. Wissenschaftler der Universität Würzburg haben jetzt untersucht, wie Pflanzen die Salzaufnahme regulieren. Ihre Ergebnisse könnten für die Züchtung salzresistenter Arten von Bedeutung sein.

Eigeninitiative unerwünscht

Gängelung ist das Gegenteil von Integration
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Das Integrationsgesetz, das am 7. Juli 2016 vom Bundestag verabschiedet werden soll, hat auf den letzten Metern eine weitere Verschärfung erfahren.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Das wäre doch was!

Studenten präsentieren 14 IT-Innovationen
Redaktion: Hasso-Plattner-Institut
PRESSEMITTEILUNG
Potsdam/gc. Passwörter sollen überflüssig, 3-D-Modelle mit dem Lasercutter hergestellt und Emissionsdaten in Echtzeit berechnet werden. Diese und 11 weitere IT-Innovationen werden Studententeams des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) am Donnerstag, 14. Juli 2016, der Öffentlichkeit vorstellen.

Was der Brexit Deutschland bringt

Unsicherheit über wirtschaftliche Perspektiven
Redaktion: DIW Berlin
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Aufgrund der Brexit-Entscheidung könnte das Wachstum der deutschen Wirtschaft bereits im nächsten Jahr spürbar schwächer ausfallen als bisher erwartet.

Die eingebildeten Kranken?

Neue Erkenntnisse zu Konversionsstörungen
Redaktion: Lurija Institut
PRESSEMITTEILUNG
Allensbach/gc. Im klinischen Alltag bereiten die Diagnose und Therapie von Konversionsstörungen oftmals Schwierigkeiten: Patienten zeigen Symptome, die denen einer neurologischen Erkrankung wie z.B. einem Schlaganfall ähneln; die medizinischen Befunde können die Symptome jedoch nicht oder nicht hinreichend erklären.

Die Augen rechts!

von Heiko Wruck
GLOSSE
Eine einheitliche Schulkleidung ist noch keine Uniform. Was schade ist. Denn erst mit der Uniform wird das Individuum Teil einer gesichts- und stimmlosen Masse. Aber eine einheitliche Schulbekleidung kann schon mal ein erster Schritt zur Uniform sein.

Mittwoch, 6. Juli 2016

Junge Egomanen

Macht Nestwärme träge?
Redaktion: Friedrich-Schiller-Universität Jena
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Jugendliche, die viel elterliche Wärme und Unterstützung erleben, engagieren sich im jungen Erwachsenenalter seltener bürgerschaftlich als Altersgenossen, die weniger Zuwendung erhalten haben.

Erfahrung als Indikator der Entwicklung

Lieber immer verlieren als manchmal gewinnen
Redaktion: IGB
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Gewinner gewinnen stets und Verlierer verlieren immer – ist das wirklich so?

Bekannte wichtiger als Sonnenschein

Soziale Faktoren beeinflussen Energiewende
Redaktion: Universität Mannheim
PRESSEMITTEILUNG
Mannheim/gc. Was mein Nachbar hat, will ich auch: Ob Solarpanels auf dem eigenen Dach installiert werden, hängt vom sozialen Umfeld ab.

Kein Schutz vor deutschem Staat

BND darf bald ausländische Journalisten überwachen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen fordert die Regierungsfraktionen im Parlament auf, den Entwurf für das neue BND-Gesetz unverzüglich zu überarbeiten und Journalisten vor Überwachung durch den deutschen Auslandsgeheimdienst zu schützen.

Dienstag, 5. Juli 2016

Uhrwerk Oze

Lübecker Unterwasserroboter bei Expedition
Redaktion: Universität zu Lübeck
PRESSEMITTEILUNG
Lübeck/gc. Mit seinen schwarmfähigen Unterwasserrobotern MONSUN hat sich das Institut für Technische Informatik der Universität zu Lübeck erfolgreich an der meereswissenschaftlichen Expedition „Uhrwerk Ozean“ beteiligt. Das unter Leitung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht, Zentrum für Material- und Küstenforschung, am 16. Juni 2016 gestartete Experiment dient der Erforschung von Meereswirbeln in der Ostsee.

Die Sonne anzapfen

Formänderungen in grünem und blauem Licht
Redaktion: Humboldt-Universität zu Berlin
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Ein Team von Forschern der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität Eindhoven in den Niederlanden hat dünne Plastikfilme entwickelt, die sich kontinuierlich im Sonnenlicht bewegen.

Auf Suche nach besonderem Bild

Deutschen Jugendfotopreis 2016 auf der photokina
Redaktion: Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)
PRESSEMITTEILUNG
Remscheid/gc. Tausende Bilder, Fotobücher und Collagen: Mit über 11.000 Arbeiten verzeichnete der Deutsche Jugendfotopreis doppelt so viele Einsendungen wie im Vorjahr. Die besten Arbeiten werden vom 20. bis 25. September 2016 auf der photokina in Köln (Halle 9.1/A51-59) ausgestellt.

Rechtswidrige Zustände für Asylsuchende

Recht auf Asyl in Griechenland praktisch ausgehebelt
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Anlässlich des heutigen (5. Juli 2016)  Treffens des Bundesinnenministers de Maizière und des griechischen Migrationsministers Mouzalas fordert PRO ASYL die Beendigung der rechtsstaatswidrigen Zustände für Asylsuchende in Griechenland.

Montag, 4. Juli 2016

Emissionsfrei durch Europa

Hyundai ix35 Fuel Cell: 2500 Kilometer
Redaktion: dpp-AutoReporter
PRESSEMITTEILUNG
Köln/gc. Durch karge Landschaften, auf Autobahnen und im Stadtverkehr hat Hyundai bei einer fünftägigen Fahrt vom norwegischen Bergen/N nach Bozen in Italien die Alltags- und Langstreckenqualitäten seines Brennstoffzellenfahrzeugs ix35 Fuel Cell augenfällig gemacht.

Die „Aschenputtel“-Erzählerin

Grimm-Forscher lüftet Geheimnis
Redaktion: Universität Kassel
PRESSEMITTEILUNG
Kassel/gc. Es ist das Ende eines literaturhistorischen Rätsels: Der Kasseler Grimm-Forscher Prof. Dr. Holger Ehrhardt hat die Frau identifiziert, die die Erzählung „Aschenputtel“ zur Märchensammlung der Brüder Grimm beigesteuert hat. Es handelt sich um eine Marburger Kleinbürgerin, die 1814 verarmt und kinderlos in einem Siechenhaus starb. Die Entdeckung eröffnet auch neue Perspektiven für die Forschung zu den Grimmschen Märchen.

Asylbewerberleistungen in Hamburg 2015

88 Prozent mehr Hilfeempfänger
Redaktion: Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc. Am Jahresende 2015 haben in Hamburg fast 23 100 Personen Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zur Deckung ihres laufenden Lebensunterhalts bezogen. Das sind 88 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, so das Statistikamt Nord.

Steuerzahler vor Schaden bewahren

Vattenfall-Verkauf –Chance auf Klarheit vertan
Redaktion: Umweltgruppe Cottbus e.V.
PRESSEMITTEILUNG
Cottbus/gc. Der Umweltverband GRÜNE LIGA sieht nach der  Zustimmung der schwedischen Regierung zum Verkauf der Vattenfall-Braunkohlesparte die deutsche Politik in der Pflicht, Schaden vom Steuerzahler abzuwenden.

Sonntag, 3. Juli 2016

Häufig unplanbar

Überschuldung durch Änderungen der Lebensumstände
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Für fast jede fünfte Person (19 %), die im Jahr 2015 eine Beratung in einer der 1 400 deutschen Schuldnerberatungsstellen begonnen hatte, war der Verlust des Arbeitsplatzes der Hauptauslöser für die Überschuldungssituation.

Menschenrechtlich inakzeptabel

Rücküberstellungen nach Griechenland
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Am 30. Juni 2016 lief der Erlass des Bundesinnenministeriums aus, der Rücküberstellungen von Asylsuchenden nach Griechenland, die unter die Dublin-III-Verordnung fallen, untersagt. PRO ASYL fordert das Bundesinnenministerium auf, einen neuen, langfristigen Überstellungsstopp zu erlassen.

Erol Önderoglu ist frei

Türkei-Korrespondent entlassen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen ist erleichtert über die Freilassung des Korrespondenten der Organisation in Istanbul, Erol Önderoglu. Er war am 20. Juni 2016 zusammen mit anderen Menschenrechtsverteidigern verhaftet worden, weil sie sich an einer Solidaritätsaktion für die prokurdische Zeitung Özgür Gündem beteiligt hatten.

Facebook muss sich erklären

Sperrung von Konten von Journalisten
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen ist besorgt über die kurzfristige Sperrung von Facebook-Profilen renommierter Journalisten durch das US-amerikanische soziale Netzwerk.

Samstag, 2. Juli 2016

Hier sollten Sie mitmachen!

„Mitradln“ machte Station in Schwerin
von Heiko Wruck
BERICHT
Schwerin/gc. Diese Fahrradtour ist eine der besonderen Art: 5.560 Kilometer sollen zurückgelegt werden. 125 Etappen quer durch Deutschland gilt es zu bewältigen. Je mehr Mitradler gefunden werden, desto mehr Geld spendet die Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e.V.) zugunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe.

Klimaanstieg vor 56 Millionen Jahren

Globale Erwärmung durch Freisetzung von Methan?
Redaktion: Georg-August-Universität Göttingen
PRESSEMITTEILUNG
Göttingen/gc. or 56 Millionen Jahren hat sich das Erdklima um etwa 5 bis 8 Grad Celsius erwärmt. Als Ursache für diesen abrupten Klimawechsel wird die Freisetzung großer Mengen von Treibhausgasen diskutiert.

Seit 1972 mehr Gestorbene

2015: Mehr Geburten, Sterbefälle und Eheschließungen
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Jahr 2015 wurden in Deutschland 738 000 Kinder lebend geboren.

Pech für Imker

von Heiko Wruck
GLOSSE
Nun ist die Katze aus dem Sack. Oder besser, der Bär. Denn 2017 wird ganz Mecklenburg-Vorpommern Bärenerwartungsland.

Freitag, 1. Juli 2016

Reform der Pflegeberufe wird zerredet

Bestmögliche Ausbildungsqualität in den Vordergrund
Redaktion: Hochschule für Gesundheit
PRESSEMITTEILUNG
Bochum/gc. Der Modell-Studiengang Pflege an der Hochschule für Gesundheit (hsg) soll die Akademisierung des Berufs in Deutschland vorantreiben. Die drei Berufsfelder der Gesundheits- und Krankenpflege, der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und der Altenpflege werden in dem Bachelor-Studiengang vereint (generalistischer Ansatz) und entwickeln so den Pflegeberuf zukunftsgerecht weiter. „In der aktuellen Debatte zur Reform der Pflegeberufe erleben wir nun, dass der lang ersehnte Entwurf zum Pflegeberufereformgesetz zerredet wird", beklagte hsg-Präsidentin Prof. Dr. Anne Friedrichs.

Die Suche nach der Antwortmaschine

Ein neuer Ansatz: Trennung von Frage und Antwort
Redaktion: Julius-Maximilians-Universität Würzburg
PRESSEMITTEILUNG
Würzburg/gc. Wie können Unternehmen ihre Computersysteme so effizient wie möglich nutzen? Ein Team um Diplom-Informatiker Jürgen Walter und Professor Samuel Kounev vom Lehrstuhl für Informatik II will in dieser Frage eine Revolution in Gang setzen.