Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 14. März 2017

Entstehen und Vergehen an einem Ort

Am Schulstandort Lübz wird in die Zukunft geschaut
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. Die Regionale Schule in der Lübzer Schützenstraße wurde von 2015 bis 2016 umfangreich energetisch saniert. Rund 4 Millionen Euro wurden dafür eingesetzt. Das alte Schulgebäude daneben wurde abgerissen und wird derzeit entsorgt.

Bis zum letzten Tag des alten Schuljahres wurde noch im alten Gebäude unterrichtet. Mit Beginn des neuen Schuljahres 2016/17 begann der Unterricht im sanierten Schulgebäude. In die Planungsarbeiten wurden auch die Lehrer einbezogen – zum Beispiel bei der Auswahl der neuen Farbgestaltung. Der eigentliche Schuleingang wird sich nach der Beendigung der Abrissarbeiten dann seitlich am Gebäude befinden. Die neue Schule wurde behindertengerecht gestaltet und mit einem Fahrstuhl ausgestattet. Der Abriss und die Entsorgung der alten Schule sollen bis Mai erfolgen. Für die dann anstehende neue Gestaltung des Außenbereichs sind bereits die Förderanträge gestellt.

Bildunterschrift:
Der Schutt der alten Schule in der Lübzer Schützenstraße soll bis Mai 2017 Vergangenheit sein. Foto: Heiko Wruck

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
________________________________________________________________