Dienstag, 28. März 2017

Müll in allen Weltmeeren

Freie Flächen sind blinde Flecken
Redaktion: Alfred-Wegener-Institut
PRESSEMITTEILUNG
Bremerhaven/gc. Wo befindet sich Müll im Meer und welche Arten und Lebensräume beeinflusst er? Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts haben erstmalig alle publizierten wissenschaftlichen Daten in einer einzigen umfassenden Datenbank zusammengetragen.

Montag, 27. März 2017

Philippinen, Entführungsrisiken gestiegen

Ärzte müssen vorläufig Mindanao verlassen
Redaktion: German Doctors
PRESSEMITTEILUNG
Mindanao/gc. Islamistische Terroristen und Rückkehrer aus dem Mittleren Osten breiten sich an German Doctors-Projektstandort Mindanao auf den Philippinen aus. Dies gefährdet die Sicherheit der ehrenamtlichen Einsatzärzte und zwang German Doctors zum vorläufigen Abzug aller deutschen Freiwilligen.

Die Idee allein genügt nicht

Als Start up schlaflos, trotzdem geschafft
von Heiko Wruck
BERICHT
Schwerin/gc. „Wir, also mein Mitgründer und Geschäftspartner Martin Klemkow und ich, sind nach München zur Optikermesse gefahren. Ich am Steuer eines klapprigen VW, er als Beifahrer mit einem Laptop auf dem Schoß. Während der Fahrt programmierte Martin die letzten Details.

Spenden


Samstag, 25. März 2017

Hilfe für Kulturschaffende

Servicecenter Kultur in Mecklenburg-Vorpommern
Redaktion: Stadt Ludwigslust
PRESSEMITTEILUNG
Ludwigslust/gc. Vereine, Künstler und Kulturträger werden im Ludwigsluster Rathaus beraten. Kulturschaffende in Mecklenburg-Vorpommern können Unterstützung bei der Beantragung von Fördermittel und Hilfe beim Antragsverfahren erhalten. Das Servicecenter Kultur ist bei der KARO AG (gemeinnützig) in Rostock angesiedelt und für das ganze Bundesland zuständig.

Freitag, 24. März 2017

Gemeinsames Bücherlesen

Kinder werden fit für die Schule
Redaktion: Deutsche Gesellschaft für Psychologie
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Psychologen der Technischen Universität Kaiserslautern zeigen in einer aktuellen Studie, dass Kinder vom regelmäßigen gemeinsamen Bücherlesen mit Erwachsenen gleich mehrfach profitieren. Sie entwickeln nicht nur einen reicheren Wortschatz, sondern auch eine größere Vertrautheit mit Buchstaben, die als wichtiger Vorläufer für das spätere Erlernen von Lesen und Schreiben gilt. Die Ergebnisse sind gerade in der Fachzeitschrift „Frontiers in Psychology“ erschienen.

81 Generationen

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
In die sehr umstrittene Schachtanlage Asse wurden zwischen 1967 und 1978 zur Endlagerung circa 25.000 Fässer mit radioaktiven Abfällen eingelagert. Nun steht die Rückholung der eingelagerten Abfälle an – was die Suche nach einem sicheren Atommüllendlager neu befeuert. Das Endlager muss eine geologische Sicherheit von 1 Million Jahren bieten.

Bulgarien vor der Wahl

Mit EU-Geld loyale Berichterstattung erkauft
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Vor der vorgezogenen Parlamentswahl in Bulgarien weist Reporter ohne Grenzen auf die gravierenden Einschränkungen der Pressefreiheit in dem südosteuropäischen Land hin. Einige wenige Unternehmer besitzen dort einen Großteil der Medien und bestimmen die Redaktionslinie in enger Abstimmung mit führenden Politikern. Über staatliche Zuschüsse, finanziert vor allem aus EU-Mitteln, erkauft sich die Regierung loyale Berichterstattung. Auf der Rangliste der Pressefreiheit ist das EU-Mitglied Bulgarien deswegen in den vergangenen zehn Jahren von Platz 35 auf Platz 113 abgerutscht und liegt heute hinter Ländern wie der Ukraine, dem Kosovo oder Uganda.

Donnerstag, 23. März 2017

Überblick über die wichtigsten Fälle

Türkei: Unter Druck gesetzte Journalisten
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die türkische Justiz auf, die absurden Anschuldigungen gegen den langjährigen Türkei-Korrespondenten der Organisation fallenzulassen. Das Verfahren gegen Erol Önderoglu ging am Dienstag, 21. März 2017, in Istanbul weiter. Mit ihm auf der Anklagebank saßen die Vorsitzende der Türkischen Menschenrechtsstiftung, Sebnem Korur Fincanci, und der Cumhuriyet-Kolumnist Ahmet Nesin. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen wegen der Teilnahme an einer Solidaritätsaktion für die pro-kurdische Zeitung Özgür Gündem „Propaganda für eine terroristische Organisation“ vor.

Mittwoch, 22. März 2017

Erbgutmarkierung sagt Sterblichkeit voraus

Grad der DNA-Methylierung nicht in Stein gemeißelt
Redaktion: Deutsches Krebsforschungszentrum
PRESSEMITTEILUNG
Heidelberg/gc. Methylmarkierungen am Erbgut regulieren die Aktivität unserer Gene und haben damit großen Einfluss auf Gesundheit und Krankheit. Wissenschaftler vom Deutschen Krebsforschungszentrum und vom Krebsregister des Saarlands zeigten nun: Ein abweichender Methylierungsstatus an nur zehn bestimmten Positionen des Erbguts kann eine um bis zu siebenfach erhöhte Sterblichkeit anzeigen. Besonders ungünstigen Einfluss auf den Methylierungsstatus hat das Rauchen.

Niedersachsens Klöster jetzt auch digital

Ansteuerbar über eine interaktive Karte
Redaktion: Georg-August-Universität Göttingen
PRESSEMITTEILUNG
Göttingen/gc. Das 2013 erschienene Niedersächsische Klosterbuch erfasste systematisch alle bis 1810 gegründeten Domkapitel, Stifte, Klöster, Ordenskommenden, Beginen- und Begardenhäuser. Nun haben Historiker der Universität Göttingen hieraus die wichtigsten Daten zu jedem Kloster, verschwunden oder noch in Betrieb, erstmals koordinatengenau kartiert und im Internet zugänglich gemacht.

Dienstag, 21. März 2017

Ein 155-Karäter mit 92 mm Durchmesser

Größter synthetischer Diamant der Welt raus Augsburg
Redaktion: Universität Augsburg
PRESSEMITTEILUNG
Augsburg/gc. „Sind die denn echt?“ Mit dieser Frage wird ein Diamantforscher immer wieder konfrontiert, wenn er mit Laien über seine Arbeit spricht. Natürlicher Diamant = „echter“ Diamant, synthetischer Diamant = „falscher“ Diamant – das ist eine weit verbreitete Vorstellung, die allerdings nichts zu tun hat mit der Realität des Physikers: Beim Vergleich der Kristallstrukturen stellt er eine vollständige Identität zwischen Naturdiamanten und im Labor gezüchteten Kristallen fest. Nur an charakteristischen atomaren Defekten, die beide besitzen, lässt sich natürlicher Ursprung oder synthetische Erzeugung noch feststellen.

Samstag, 18. März 2017

Entlastung für die Stadt Ludwigslust

Weniger Durchgangsverkehr – Freigabe der A 14
Redaktion: Landkreis Ludwigslust-Parchim
PRESSEMITTEILUNG
Parchim/gc. Die Freigabe der Autobahn A 14 im Bereich Anschlussstelle Grabow und dem Autobahnkreuz Schwerin bringt im Hinblick auf den Durchgangsverkehr in der Stadt Ludwiglust eine spürbare Entlastungswirkung mit sich.

Kritik an der Kritik

H5N8: Risikoeinschätzung vorgenommen
Redaktion: Landkreis Ludwigslust-Parchim
PRESSEMITTEILUNG
Parchim/gc. Die Kritik von Landesseite an der teilweisen Aufhebung der Stallpflicht für Geflügel stößt beim Landkreis Ludwigslust-Parchim auf Unverständnis. „Wir habe diese Entscheidung keinesfalls leichtfertig getroffen“, weist Rolf Christiansen, Landrat und Vorsitzender des Landkreistages Mecklenburg-Vorpommern, den über Medien verbreiteten Vorwurf des Landwirtschaftsministers zurück, Verantwortliche der betreffenden Landkreise würden die Infektionsgefahr mit dem hochansteckenden Vogelgrippe-Virus H5N8 unterschätzen und sich von „postfaktischem Wissen“ leiten lassen.

Trauungstermine ab Mai im neuen Pavillon!

10 Unternehmen sponsern Grabower Hochzeitspavillon
von Heiko Wruck
BERICHT
Grabow/gc. Schon bald sollen romantische Hochzeiten im Schützenpark in Grabow wieder möglich sein – und zwar im Grabower Hochzeitspavillon. Die Idee fand bei 10 Grabower Unternehmen großen Anklang, so auch bei der Brüning-Carport GmbH im Heideweg 3 in Grabow.

Der Preis der Mode

Rund um unsere Kleidung, Eintritt frei
Redaktion: Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Am kommenden Sonntag, 26. März 2017, findet am Nachmittag im Schweriner Haus der Kultur (Ataraxia), Arsenalstraße 8, ein Kleidertausch für alle Generationen mit einem umfangreichen Programm und Kinderbetreuung statt.

Freitag, 17. März 2017

Von Rundfunkbeitragspflicht aus religiösen Gründen nicht befreit

Kostenbefreiung bedarf objektiver Beeinträchtigung
Redaktion: Deutsche Anwaltshotline AG
RATGEBER
Nürnberg/gc. Auch wer den Rundfunkbeitrag aus religiösen Gründen ablehnt, muss ihn trotzdem bezahlen. Denn ein Gewissenskonflikt wegen des Programms der öffentlich-rechtlichen Sender ist noch kein Grund für eine Zahlungsbefreiung. So entschied das Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße (Az. 5 K 145/15.NW).

Donnerstag, 16. März 2017

Guten Morgen, Schweinehund!

Motivation durch Aktivitätstracker?
Redaktion: OFFIS - Institut für Informatik
PRESSEMITTEILUNG
Oldenburg/gc.  Gut geschlafen? Ein Blick auf die App verrät es Ihnen. Mehr Bewegung in den Alltag integrieren und gesünder leben, häufig nur ein Vorsatz. Damit Taten folgen, sollen „Fitnessnessarmbänder“ oder „Aktivitätstracker“ und andere Geräte motivieren und zeigen, wie Pfunde purzeln.

Löschpraktiken in ordentlichen Gerichtsverfahren überprüfen

Maas Gesetzentwurf bedroht die Meinungsfreiheit
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert den von Bundesjustizminister Heiko Maas vorgestellten Gesetzentwurf gegen Hassbotschaften in sozialen Netzwerken als Gefahr für die Presse- und Meinungsfreiheit.

Thüringen bei Patentanmeldungen Spitzenplatz im Osten

Monatliche Erfinderberatungen in der IHK Erfurt 
Redaktion: Industrie- und Handelskammer Erfurt
PRESSEMITTEILUNG
Erfurt/gc. Im Ranking der neuen Bundesländer konnte Thüringen bei den Patentanmeldungen seine sehr gute Position behaupten. Nach Anzahl der Anmeldungen pro 100.000 Einwohner erreichte der Freistaat im Jahr 2016 mit 24 Patenten vor Sachsen (20) und Brandenburg (13) den ersten Platz.

Mittwoch, 15. März 2017

Braunes Körperfett

Der Mensch besitzt dreimal mehr davon
Redaktion: Technische Universität München
PRESSEMITTEILUNG
München/gc.  Braunes Körperfett ist im Vergleich mit weißem Fett ein Energiefresser. Nur schien der braune Fettanteil im Menschen bislang zu geringfügig zu sein. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) belegen nun mit einer Studie: Die Masse braunen Fettes im Menschen ist dreimal größer als bisher bekannt war. Von neuen Adipositas- und Diabetes-Medikamenten, die das braune Fettgewebe aktivieren, ist deshalb eine stärkere Wirkung zu erwarten.

Es gibt schlicht zu viele kostenlose Inhalte

Digitalkioske kannibalisieren Verlagsangebote
Redaktion: Universität Hamburg
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc. Digitale Kiosk-Apps können für Abonnentenschwund bei kostenpflichtigen Verlagsangeboten im Netz sorgen. Das ist ein Ergebnis einer neuen Studie der Universitäten Hamburg und Groningen. Das Forschungsprojekt „Competing with Free: Flatrates in the Publishing Industry“ untersucht erstmals, wie Kunden auf verschiedene Preismodelle, etwa „Flatrate“ oder „Bezahlen pro Artikel“, in verlagsübergreifenden Nachrichten-Angeboten reagieren.

Krank werden nur die anderen

Diabetes-Risiko wird unterschätzt
Redaktion: Universität Duisburg-Essen
PRESSEMITTEILUNG
Duisburg/gc. Die Wahrscheinlichkeit, einen Diabetes zu bekommen oder schon erkrankt zu sein, unterschätzen viele Personen, die bereits erhöhte Blutzuckerwerte oder sogar schon einen noch nicht diagnostizierten Diabetes haben. Das fand die Medizinische Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) in einer Studie heraus, die sie gemeinsam mit dem Deutschen Diabetes-Zentrum und dem Helmholtz Zentrum München durchführte. Das Fachmagazin PLOS One veröffentlichte ihre Ergebnisse.

Der EU-Türkei-Deal macht krank

Keine Gelder von EU und Mitgliedern angenommen
Redaktion: Ärzte ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Das EU-Türkei-Abkommen hat verheerende Auswirkungen auf die Gesundheit von Schutzsuchenden. Zu diesem Ergebnis kommt ein heute von der internationalen Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen vorgestellter Bericht. In den EU-Hotspots auf den griechischen Inseln ist die Zahl der Asylsuchenden mit psychischen Beschwerden stark gestiegen. Die Europäische Union und die Türkei haben das Abkommen am 18. März 2016 geschlossen, am 20. März 2016 trat es in Kraft.

Lohn der Mühe

von Heiko Wruck
GLOSSE
Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns will das Mutterkreuz wieder einführen, diesmal hoch dotiert. Hintergrund sind die niedrigen Geburtenzahlen.

Dienstag, 14. März 2017

Hand in Hand in Industrie 4.0

Mensch-Roboter-Kollaboration
Redaktion: DFKI
PRESSEMITTEILUNG
Kaiserslautern/gc. Mit Mixed Reality Production 4.0 präsentieren Forscher des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) neue, ortsübergreifende Formen der Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK). Anpassbare und trainierbare Leichtbauroboter auf dem Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF, Halle 6, Stand A34) interagieren mit ihren menschlichen und robotischen Kollegen auf dem Stand des DFKI (Halle 6, Stand B48).

Radwege sind gut fürs Geschäft

Lübz will von Metropolregion Hamburg profitieren
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. Seit dem 1. März 2017 gehört auch der Altkreis Parchim zur Metropolregion Hamburg. „Damit haben auch die Stadt Lübz und das Amt Eldenburg Lübz deutlich bessere Chancen, sich in der weltweiten Vermarktung als Wirtschaftsstandort sichtbar zu machen“, sagt die Lübzer Bürgermeisterin Gudrun Stein und ergänzt: „Der Landkreis Ludwigslust-Parchim ist damit nicht mehr durchschnitten und kann als Ganzes in der Metropolregion auftreten und gegebenenfalls auch Fördermittel über die Metropolregion nutzen.“

Entscheiden Sie doch mit!

Bürgermeisterwahl in Kreien am 7. Mai 2017
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. Am Sonntag, 7. Mai 2017, findet in der Gemeinde Kreien (Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern) die Wahl des Bürgermeisters statt. „Einziger Bewerber ist Alexander Leetz aus Kreien“, sagt Gerd Holger Golisz, Wahlleiter im Amt Eldenburg Lübz.

Entstehen und Vergehen an einem Ort

Am Schulstandort Lübz wird in die Zukunft geschaut
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. Die Regionale Schule in der Lübzer Schützenstraße wurde von 2015 bis 2016 umfangreich energetisch saniert. Rund 4 Millionen Euro wurden dafür eingesetzt. Das alte Schulgebäude daneben wurde abgerissen und wird derzeit entsorgt.

Montag, 13. März 2017

Geburten und Fruchtbarkeit in der EU

Über 5 Millionen Neugeborene im Jahr 2015 
Redaktion: Eurostat
PRESSEMITTEILUNG
Luxembourg/gc. Im Jahr 2015 gab es in der Europäischen Union (EU) 5,103 Millionen Neugeburten, gegenüber 5,063 Millionen im Jahr 2001 (das erste Jahr, für das vergleichbare Statistiken vorliegen). Von den Mitgliedstaaten verzeichnete Frankreich (799.700 im Jahr 2015) nach wie vor die höchste Geburtenzahl, vor dem Vereinigten Königreich (776.700), Deutschland (737.600), Italien (485.800), Spanien (418.400) und Polen (369.300).

Hürden gefährden den Erfolg

Entwurf für Wettbewerbsregister begrüßt
Redaktion: Transparency International Deutschland e.V.
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e. V. begrüßt das Vorhaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, ein bundesweites Wettbewerbsregister einzuführen. Das Register soll verhindern helfen, dass öffentliche Aufträge an Unternehmen vergeben werden, die erhebliche Rechtsverstöße, unter anderem Korruptionsdelikte, begangen haben. Das Register soll so einen Beitrag zu einem fairen Wettbewerb leisten.

Fünf blockierte Webseiten entsperrt

Aktion „Grenzenloses Internet“
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Zum Welttag gegen Internetzensur am 12. März 2017 hat Reporter ohne Grenzen (ROG) fünf zensierte Webseiten in Aserbaidschan, Katar, Saudi-Arabien, der Türkei und Turkmenistan entsperrt. Mit der Aktion „Grenzenloses Internet“ setzt die Organisation ein Zeichen gegen die weitreichende Internetzensur in vielen Staaten.

Spenden


Sonntag, 12. März 2017

Geschützte Mangroven weichen Luxusherbergen

Panama: Schutzstatus leider nur auf dem Papier
Redaktion: ZMT
PRESSEMITTEILUNG
Bremen/gc. In einer Nachricht, die im Science Magazin publiziert wurde, berichtet ein Team von Wissenschaftlern des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT) von seinen Beobachtungen in der Bucht von Panama. Staatlich geschützte Mangrovenwälder fallen dort immer häufiger den Baggern zum Opfer, um Luxuswohngebiete und Golfplätze zu bauen.

Samstag, 11. März 2017

„Media Ownership Monitor“

Werkstattgespräch am 16. März 2017 in Berlin
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Wer kontrolliert die Massenmedien und welche Interessen stecken dahinter? Diese Frage stellt sich in unserem digitalen Zeitalter von „alternativen Fakten“ und „fake news“ mehr denn je.

Aber wohin nur?

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Am 9. März 2016 wurde die Balkanroute geschlossen. Seither freuen sich die Schleuser über gestiegene Preise und Flüchtlingszahlen. 2016 war auch das Jahr mit einem neuen Rekord von im Mittelmeer Ertrunkenen. Wird in diesem Jahr erneut der traurige Rekord gebrochen werden?

Mit ADHS zum Unternehmenserfolg

Probleme mit Routinearbeiten
Redaktion: Technische Universität München
PRESSEMITTEILUNG
München/gc. Die Symptome der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) fördern wichtige unternehmerische Eigenschaften. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie eines internationalen Teams von Ökonomen. Unternehmer mit ADHS zeichnen sich demnach durch die Bereitschaft, Neues auszuprobieren, Leidenschaft und Beharrlichkeit aus. Ihre intuitiven Entscheidungen in unsicheren Situationen sind für die Forscher ein Grund, bisherige Modelle der Wirtschaftswissenschaft infrage zu stellen.

Forschungsprojekt sucht Interviewteilnehmer

Pflegende Angehörige und ihr Alltag
Redaktion: Hochschule Düsseldorf
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Wie bewältigen pflegende Angehörige ihren Alltag und welche Strategien haben sie dabei entwickelt? Mit dieser Frage befasst sich ein gemeinsames Forschungsprojekt der TH Köln, der Hochschule Düsseldorf und der Fachhochschule Bielefeld.

Ideen suchen Geld

Förderung für Ernährungswirtschaft und Bioökonomie
Redaktion: BioCon Valley Initiative
PRESSEMITTEILUNG
Greifswald/gc. Am Donnerstag, 16. März 2017, findet im Greifswalder BioTechnikum der 73. BioCon Valley-Treff zum Thema „Ideen suchen Geld – Förderinstrumente für die Ernährungswirtschaft und die Bioökonomie“ statt.

Freitag, 10. März 2017

Nördlichste Sichtung bisher

Kessler-Grundel erstmals in der Elbe festgestellt
Redaktion: Universität Hamburg
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc. Ein Forschungsteam unter Leitung von Prof. Dr. Ralf Thiel vom Centrum für Naturkunde der Universität Hamburg hat bestätigt, dass erstmals Individuen der Fischart Kessler-Grundel (Ponticola kessleri) in der Elbe erfasst wurden. Es ist die nördlichste Sichtung bisher. Den Nachweis haben die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe des Journals „BioInvasions Records“ veröffentlicht.

Mahnerin für Pressefreiheit droht zu verstummen

Amt der OSZE-Medienfreiheitsbeauftragten unbesetzt
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert die drohende Vakanz auf dem Posten der OSZE-Beauftragten für Medienfreiheit. Das Mandat der bisherigen Amtsinhaberin Dunja Mijatovic läuft am heutigen Freitag, 10. März 2017, aus. Bereits im vergangenen Frühjahr wurde ihre Amtszeit außerplanmäßig um ein Jahr verlängert. Dennoch konnten sich die OSZE-Länder bisher nicht auf einen Nachfolger einigen.

Gerechtigkeit der Noten in Frage gestellt

Vergleichbarkeit von Examensnoten
Redaktion: Europa-Universität Flensburg
PRESSEMITTEILUNG
Flensburg/gc. Seit Beginn der siebziger Jahre werden Examensnoten an deutschen Hochschulen immer besser. Zu diesem Schluss kommen Gerd Grözinger, Professor für Sozial- und Bildungsökonomik an der Europa-Universität Flensburg und Volker Müller-Benedict, Professor für Forschungsmethoden und Statistik an der Europa-Universität Flensburg.

Maghreb-Staaten nicht sicher

Befürworter haben keine Argumente
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. PRO ASYL appelliert an den Bundesrat, das „Gesetz zur Einstufung von Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Herkunftsstaaten«“ zu stoppen. Weder die Menschenrechtslage in diesen Staaten noch die Kriterien des Bundesverfassungsgerichts (BVerfGE) lassen diese Einstufung zu.

„Natur und Kultur erleben 2017“

Mecklenburgs Schaalsee- und Elbe-Region
von Heiko Wruck
BERICHT
Dömitz/gc. Die beiden neuen Veranstaltungskalender der UNESCO-Biosphärenreservate Schaalsee und Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern sind am vergangenen Mittwoch, 8. März 2017, mit einer Auflage von zweimal 12.000 Exemplaren auf der Festung Dömitz veröffentlicht worden.

Donnerstag, 9. März 2017

Eine bittere Pille

Wursthersteller schließt Standort Lübz
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. Es ist ein Schlag ins Kontor. Mitte des Jahres 2017 wird die Mecklenburger Wurstspezialitäten GmbH & Co. KG in Lübz ihre Pforten schließen. 45 Mitarbeiter sind am Standort betroffen. Der neue Eigentümer des Elmshorner Wurstherstellers Döllinghareico will sich auf den Standort Elmshorn konzentrieren.

Ausbildung im Dualen System

Übernahme ist kein Automatismus
von Gerd-Holger Golisz
STELLUNGNAHME
Lübz/gc. Im Amt Eldenburg Lübz spielt die Gewinnung guter Nachwuchskräfte eine große Rolle. Wegen des hohen Altersdurchschnittes der Verwaltung ist es wichtig, frühzeitig gut ausgebildete Fachkräfte für das Amt Eldenburg Lübz zu gewinnen. Gleichzeitig sehe ich unsere besondere Verantwortung darin, jungen Leuten aus der Region eine langfristige sowie attraktive Berufs- und Lebensperspektive unmittelbar vor Ort anzubieten.

Mittwoch, 8. März 2017

Journalistinnen in Afghanistan

Erstes Zentrum für ihren Schutz eröffnet
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Zum Internationalen Frauentag eröffnete Reporter ohne Grenzen (ROG) am 7. März 2017 in Kabul das Zentrum für den Schutz von Journalistinnen in Afghanistan (CPAWJ). Unter der Federführung der bekannten afghanischen Journalistin Farida Nekzad setzt sich das CPAWJ für die Sicherheit von Frauen in Medienberufen ein und hilft ihnen, gegen den sozialen Druck in einer patriarchalisch geprägten Gesellschaft anzukämpfen.

Studie zum Robo-Journalismus

Schreiben mit der Daten-Schablone
Redaktion: Ludwig-Maximilians-Universität München
PRESSEMITTEILUNG
München/gc. Der Einsatz des automatisierten Journalismus wird sich deutlich ausweiten, auch wenn seine Möglichkeiten begrenzt sind. Das macht guten Journalismus umso wichtiger, zeigen Medienforscher in einer Studie.

Zu tun gibt es doch immer

Nach 18 Jahren soll es in diesem Jahr losgehen
von Heiko Wruck
BERICHT
Siggelkow/gc. „Der Ausbau der K 122 in der Ortslage Siggelkow soll endlich in diesem Jahr beginnen“, sagt Bürgermeisterin Angelika Lübcke. Der Landkreis hat den entschprechenden Beschluss gefasst, die Fördermittel sind bewilligt. 18 Jahre hatten die Siggelkower darum gekämpft. Das wird sicher nicht nur die Anwohner, sondern auch die über 50 Gewerbetreibenden am Ort freuen. Die trafen sich am Dienstag, 28. Februar 2017, auf Einladung ihrer Gemeinde in der Kita „Mooster Zwerge“ zum Dankeschönessen. Aber Angelika Lübcke hat noch mehr auf dem Zettel.

Nur ein Déjà-vu

von Heiko Wruck
GLOSSE
Weil sich kaum jemand freiwillig umbringen lassen will, haben die Schweden beschlossen, die Wehrpflicht wieder einzuführen. Todesmut und Lebensüberdruss können schließlich trainiert werden.

Dienstag, 7. März 2017

Empfehlungssystem für den Online-Kauf

Prognoselogik für die Kaufwahrscheinlichkeit
Redaktion: Technische Hochschule Mittelhessen
PRESSEMITTEILUNG
Gießen/gc. Eine neuartige Software, die Kunden Kaufempfehlungen im Onlinehandel gibt, entwickelt die Technische Hochschule Mittelhessen (THM). Projektleiter an der THM sind die Friedberger Professoren Dr. Michael Guckert und Dr. Christian Schulze vom Kompetenzzentrum für Informationstechnologie. Sie kooperieren dabei mit der Unternehmensberatung Dastani Consulting aus Wettenberg. Das Land Hessen fördert das Vorhaben mit 440.000 Euro.

Neuausrichtung der Biodiversitätsforschung

Fehlendes und unsicheres Wissen
Redaktion: ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass die Ursachen für den fortschreitenden Verlust der biologischen Vielfalt vor allem in fehlendem oder unsicherem Wissen über die komplexen Verbindungen zwischen Natur und Gesellschaft liegen. Wissenschaftler empfehlen daher, die Biodiversitätsforschung stärker als bisher transdisziplinär auszurichten.

Göttinger Friedenspreis 2017

Reporter ohne Grenzen und Saiedet Souria
Redaktion: Georg-August-Universität Göttingen
PRESSEMITTEILUNG
Göttingen/gc. Der Göttinger Friedenspreis 2017 der Stiftung Dr. Roland Röhl geht zu gleichen Teilen an das Netzwerk Reporter ohne Grenzen e.V. und an das Magazin für die Frauen Syriens „Saiedet Souria“. Die mit insgesamt 3.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am Sonnabend, 11. März 2017, in der Aula der Universität Göttingen verliehen. Die öffentliche Festveranstaltung beginnt um 11 Uhr.

Menschenrechtspolitisch wegweisend

Sexualstrafrechtsreform, Ratifikation der Istanbul-Konvention
Redaktion: Deutsches Institut für Menschenrechte e. V.
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Anlässlich des bevorstehenden Kabinettsbeschlusses zur Ratifikation der Istanbul-Konvention des Europarats gegen Gewalt gegen Frauen am 8. März 2017 erklärt das Institut ...

Freitag, 3. März 2017

Neubildung von Grundwasser exakter berechnen

Heterogenität des Untergrunds unzureichend berücksichtigt
Redaktion: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
PRESSEMITTEILUNG
Freiburg/gc. Eine internationale Forschungsgruppe um den Hydrologen Dr. Andreas Hartmann von der Universität Freiburg hat nachgewiesen, dass Berechnungen zur Verfügbarkeit von Wasser und zur Abschätzung der Folgen des Klimawandels stark verbessert werden können, wenn in großskaligen Modellen wichtige hydrologische Prozesse berücksichtigt werden – etwa wie durchlässig Gestein und Erde an manchen Stellen sind.

Der Wasserkreislauf der Erde reicht viel tiefer als bisher gedacht

Studie ist kein Beweis, öffnet aber neue Diskussion
Redaktion: GEOMAR
PRESSEMITTEILUNG
Kiel/gc. Nicht nur auf der Erdoberfläche, auch tief im Erdinneren existieren große Mengen Wasser. Doch woher stammt es? Ist es dort seit Entstehung der Erde oder gibt es immer noch Nachschub von der Oberfläche? Jetzt veröffentlichte ein internationales Wissenschaftsteam neue Erkenntnisse zu dieser Forschungsfrage in der Fachzeitschrift Nature Geoscience. Sie könnten auch der Diskussion über die Entstehung der Ozeane neue Impulse verleihen.

Viele Android-Passwort-Manager unsicher

Nutzer sollten Apps aktualisieren
Redaktion: SIT
PRESSEMITTEILUNG
Darmstadt/gc. Das Fraunhofer-Institut für Informationstechnologie SIT hat gravierende Sicherheitslücken in Passwort-Apps für Android entdeckt. Bei vielen der beliebtesten Passwort-Manager konnten Cyberkriminelle leicht Zugriff auf die geschützten Informationen erhalten, beispielsweise, wenn sich der Angreifer im selben Netzwerk befindet.

Ausgespitzelt – BND-Massenüberwachung

Beschwerde gegen strategische Fernmeldeüberwachung
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) hat Verfassungsbeschwerde gegen den Bundesnachrichtendienst wegen Verletzung des Fernmeldegeheimnisses eingelegt. ROG wirft dem deutschen Auslandsgeheimdienst vor, im Zuge seiner Massenüberwachung den E-Mail-Verkehr der Organisation mit ausländischen Partnern, Journalisten und anderen Personen ausgespäht zu haben.

Mittwoch, 1. März 2017

NVA und Bundeswehr

1. März, Tag der Nationalen Volksarmee 
von Heiko Wruck
BERICHT
Lassahn/gc. Am 12. November 1955 wurde in der Bundesrepublik Deutschland die Bundeswehr gegründet. Am 18. Januar 1956 erfolgte daraufhin die Gründung der Nationalen Volksarmee in der DDR (NVA).

Freiheit für inhaftierte Journalisten

Forderungen vor Ägypten-Reise Merkels
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) ruft Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, sich bei ihrer Ägypten-Reise Ende dieser Woche für die Freilassung inhaftierter Journalisten und für Reformen an medienfeindlichen Gesetzen einzusetzen. Unter Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat die Unterdrückung der Pressefreiheit in Ägypten erschreckende Ausmaße angenommen. Mindestens 25 Journalisten sitzen wegen ihrer Arbeit im Gefängnis, darunter der seit mehr als drei Jahren ohne Urteil inhaftierte Fotojournalist Shawkan.