Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 8. Februar 2018

Etwas Schokolade?

von Heiko Wruck
GLOSSE
Spätestens seit dem dritten Teil von Fifty Shades of Grey muss man als Mann verdammt aufpassen, erzählt man seiner Angebeteten von seinem Spielzimmer.


Kennt die Herzdame bereits seit Jahren seine Unterhosen, samt des darin enthaltenen Mutterbodens, so dürfte die neuerliche Erwähnung seines Spielzimmers schwere Irritationen bei ihr auslösen. „Was will er mir sagen? Fünfter Frühling vielleicht? Hat er eine andere?“ Nicht immer sind solche Fragestellungen auch mit gewissen Hoffnungen verbunden.

Wenn doch, dann könnten sich diese Hoffnungen für die erwachende Inbrunst schnell als unerfüllt und für den Sender der missverständlichen Botschaft als unerfüllbar entpuppen –trotz Doppelherz und Viagra. Ist seine Flamme aber noch nicht geehelicht, so wird die Erwähnung seines Spielzimmerns – mit oder ohne Kinobesuch – zumindest hohe Erwartungen auf ihrer Seite wecken. Und wehe, es wird nun zu einem Gespräch über eine profane Eisenbahn angesetzt. Dann ist das Feuer auch ganz ohne Mutterboden schnell wieder erloschen und die Fifty Shades of Grey werden gut akzentuiert in ihrem Antlitz sichtbar.

Wird also ein Kinobesuch in den nächsten Tagen unausweichlich, dann Augen zu und durch. Und Klappe halten! Zeitweilige Aufwallungen flauen auch wieder ab. Wenn nichts mehr hilft: Schokolade geht immer.

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
______________________________________________