Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 21. Februar 2018

Schaben können räumlich riechen

Leben in einer dreidimensionalen Geruchswelt
Redaktion: Universität Konstanz
PRESSEMITTEILUNG
Konstanz/gc. Eine Studie mit Konstanzer Beteiligung beschreibt die erste neuronale Architektur, die in der Lage ist, Gerüche im Hirn zu kartieren.

Dienstag, 20. Februar 2018

Seltener Fund aus der Tiefsee

Tiefsee-Oktopus direkt beim Schlüpfen beobachtet
Redaktion: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Dumbo-Oktopusse leben Tausende Meter tief in den Meeren. Ein seltenes Schauspiel gibt nun erstmals weiteren Einblick. Ein US-Wissenschaftler filmte an Bord eines Forschungsschiffes, wie ein nur wenige Zentimeter kleiner Dumbo-Oktopus aus seinem Ei schlüpft.

Das vierte Jahr in Folge

Über 10.000 zivile Opfer in Afghanistan
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Knapp eine Woche nachdem die UN-Unterstützungsmission für Afghanistan UNAMA in ihrem Sicherheitsbericht für 2017 die Dramatik der Situation veröffentlicht hat, soll der zehnte Abschiebungs-Charterflug nach Kabul starten. PRO ASYL bezeichnet die Fortsetzung der Abschiebungen als unverantwortlich und fordert den Stopp von Abschiebungen nach Afghanistan.

Der Quantencomputer rückt näher

Quantenbits per Licht übertragen
Redaktion: Universität Konstanz
PRESSEMITTEILUNG
Konstanz/gc. Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits (Grundrecheneinheit des Quantencomputers) zu übertragen.

Nah am kritischen Punkt

Entwaldung in den Tropen
Redaktion: Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ)
PRESSEMITTEILUNG
Leipzig/gc. Die Tropenwälder rund um den Globus beherbergen eine große Artenvielfalt und sind ein wichtiger Kohlenstoffspeicher. Doch nach wie vor werden sie durch Abholzungen weiter zerschnitten und damit gefährdet. Wissenschaftler des UFZ haben nun aus der Physik eine Methode abgeleitet, mit der sich die Fragmentierung erstmals auf globaler Ebene erklären und mathematisch beschreiben lässt. Dabei zeigte sich u.a., dass sich die Tropenwälder aller drei Kontinente nahe an einem kritischen Punkt befinden, ab dem die Anzahl der Fragmente stark ansteigen wird. Dies wird schwerwiegende Folgen für die Biodiversität und die Kohlenstoffspeicherung haben, schreiben die Forscher im Wissenschaftsjournal Nature.

Montag, 19. Februar 2018

Helferberufe zunehmend ersetzbar

Beschäftigungsabbau durch Digitalisierung befürchtet
Redaktion: IAB
PRESSEMITTEILUNG
Nürnberg/gc. Das Risiko, durch Computer oder computergesteuerte Maschinen ersetzbar zu werden, steigt am schnellsten in Helferberufen. Viele neue Technologien sind marktreif geworden, die vor allem einfache Tätigkeiten ersetzen können. Das geht aus einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.

Wohnungsmieten legen weiter zu

Keine Entlastung auf Mietwohnungsmärkten
Redaktion: BBSR
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Noch keine Entlastung auf den Mietwohnungsmärkten: Die Neuvertragsmieten sind deutschlandweit im Jahr 2017 gemessen am Vorjahreszeitraum um 4,5 Prozent auf durchschnittlich 7,99 Euro pro Quadratmeter gestiegen. 2016 betrug das Plus noch 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Preisdynamik hat sich damit kaum abgeschwächt. Das geht aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor.

LED-Tapete der Zukunft

Tanzendes Spiel der Teilchen erforscht
Redaktion: Universität Bremen
PRESSEMITTEILUNG
Bremen/gc. Physiker der Universität Bremen haben einen wichtigen Beitrag zum Verständnis neuartiger atomar dünner Materialien für effiziente biegsame Displays auf gekrümmten Oberflächen geleistet. Die Ergebnisse hat kürzlich die international renommierte Fachzeitschrift „Nature Communications“ veröffentlicht.

Bock aufn Dreier?

von Heiko Wruck
GLOSSE
Nein, hier geht es nicht um ein Automobil aus Bayern. Und jawoll, es geht um Frauen. Genauer gesagt, es geht um zwei Frauen und einen Mann.

Freitag, 9. Februar 2018

Es werde Licht

von Heiko Wruck
GLOSSE
Immer mehr Rad- und Autofahrer verzichten in der Dunkelheit und bei Nebel vollständig auf eine Fahrzeugbeleuchtung. Die Umwelt wird massiv durch dieses umsichtige Verhalten entlastet.