Suchen

Montag, 5. April 2021

Arbeitsschutz für Jugendliche

Gefährdungsbeurteilung für Schüler und in der Jugendhilfe
RATGEBER
Braunschweig/gc. Kinderarbeit ist in Deutschland verboten. Trotzdem können auch Minderjährige in Unternehmen, Behörden und öffentlichen Einrichtungen zeitweise oder regelmäßig arbeiten. Zum Beispiel als Aushilfen, Praktikanten oder auch als Auszubildende. Wenn Minderjährige jedoch in Arbeitsprozesse eingebunden werden, dann gelten für sie besondere gesetzliche Vorschriften und Bestimmungen.

Donnerstag, 1. April 2021

Was macht ein Betriebsarzt?

Arbeitsschutzstandard SARS-CoV-2
RATGEBER
Braunschweig/gc. Bereits ab dem ersten sozialversicherungspflichtigen Angestellten sind Arbeitgeber in Deutschland gesetzlich verpflichtet, eine Betriebsärztliche und Sicherheitstechnische Betreuung (BuS-Betreuung) nachweisen, eine Gefährdungsbeurteilung pro Arbeitsplatz zu erstellen und festgestellte Sicherheitsrisiken für die Gesundheit und das Leben der Mitarbeiter zu beseitigen. Zusätzlich müssen Arbeitgeber in Deutschland ihre Mitarbeiter regelmäßig unterweisen in allen relevanten Fragen der Arbeitssicherheit. Arbeitssicherheit.digital unterstützt Arbeitgeber hierbei unkompliziert, einfach, schnell und kostengünstig.

Mittwoch, 31. März 2021

Präventiv handeln

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Quetschungen bei Tätigkeiten mit kraftbetriebenen Handwerksgeräten gehören neben Abstürzen von Dächern und Leitern und Gerüsten sowie neben Verbrennungen und Splitterverletzungen beim Abschleifen zu den häufigsten Arbeitsunfällen der Metallbaubranche“, sagt Michael Lange von Hansabrief.

Dienstag, 30. März 2021

Arbeitsschutz am Lenkrad

Straßenverkehr mit Sozialvorschriften
Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Noch ist das vollautonome Fahren für die Mehrheit Zukunftsmusik. Es bedarf immer noch des Menschen, ein Fahrzeug durch den Alltagsverkehr zu lenken. Deswegen ist es wichtig, dass wir Sozialvorschriften im Straßenverkehr haben. Denn sie schützen nicht nur die Fahrzeugführer, sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer und Passagiere“, sagt Michael Lange, Senior Kundenberater bei Hansabrief in Norderstedt.

Montag, 29. März 2021

Regeln für die Branche

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Das Arbeitsschutzrecht ist eine komplexe, vielschichte und facettenreiche Angelegenheit. Entsprechend viele Möglichkeiten bestehen für Unternehmer und Betriebsleiter, sich plötzlich vor Gericht verantworten zu müssen. Die sogenannten Branchenregeln der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sind ein  Mittel, um sich hier eine praktische Übersicht mit entsprechenden Handlungsanweisungen zu beschaffen“, empfiehlt Michael Lange von Hansabrief.

Sonntag, 28. März 2021

12 Kapitel Arbeitsschutz

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. Kleinen und mittlere Handwerksbetriebe können sich über sie betreffende Belange umfassend informieren im ersten Arbeitsschutz-Handbuch für Mecklenburg-Vorpommern.

Samstag, 27. März 2021

Toxische Arbeit

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Ein wichtiger Aspekt im Arbeitsschutz ist der Schutz von Beschäftigten vor ungewünschten Einwirkungen von Gefahrstoffen. Krebserzeugende Stoffe, hautschädigende, ätzende und toxische Substanzen stehen mit sehr strengen Vorschriften ganz besonders im Fokus bei der Überwachung der Einhaltung aller Vorschriften“, sagt Michael Lange, Senior Kundenberater bei Hansabrief in Norderstedt.

Freitag, 26. März 2021

Heimarbeiter schützen

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Wer im Homeoffice in der eigenen Wohnung oder in einer Betriebsstätte, die er selbst gewählt hat, für einen Gewerbetreibenden als sozialversicherungspflichtig Beschäftigter tätig ist, der ist nach den Maßgaben des Heimarbeitsgesetzes (HAG) geschützt“, sagt Michael Lange, Senior Kundenberater bei Hansabrief in Norderstedt.

Donnerstag, 25. März 2021

Keine Kündigung

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Wollen Mitarbeiter sich voll oder teilweise für einen bestimmten Zeitraum von der Arbeit freistellen lassen, ohne ihren Job zu gefährden, um einen Angehörigen zu pflegen, so könnten sie dies unter Berufung auf das Pflegezeitgesetz (PflegeZG) tun“, erklärt Michael Lange von Hansabrief in Norderstedt.

Mittwoch, 24. März 2021

Guter Start im Amt und im Moor

Anke Hollerbach leitet zwei Biosphärenreservate
von Heiko Wruck
BERICHT

Zarrentin/gc.
Seit dem 1. Januar 2021 ist Anke Hollerbach (44) als neue Leiterin des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe im Amt. Am vergangenen Montag, 22. März 2021, überbrachten ihr Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus und Zarrentins Bürgermeister Klaus Draeger die besten Wünsche für die Amtsführung.

5 Regeln für FFP2-Masken

Arbeitsschutz mit Gefährdungsbeurteilung umsetzen
Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Eine Atemschutzmaske ist immer nur so gut und sicher, wie man sie anwendet und wie man mit ihr umgeht. Deswegen ist die richtige Benutzung einer FFP2-Maske ebenso wichtig wie ihre Wiederaufbereitung für eine erneute Verwendung. Dabei kommt es besonders auf die Hygiene an“, erklärt Michael Lange, Senior Kundenberater bei Hansabrief in Norderstedt.

Dienstag, 23. März 2021

Mutterschutz per Gesetz

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Das Mutterschutzgesetz (MuSchG) hat die Aufgabe, Schwangere und Stillende in besonderer Weise vor den Gefährdungen am Arbeitsplatz zu schützen. Dazu gehören auch der Schutz vor Überforderung, vor finanziellen Einbußen, vor Kündigung und nicht zuletzt vor Gesundheitsschädigungen am Arbeitsplatz“, sagt Michael Lange, Senior Kundenberater bei Hansabrief in Norderstedt.

Sonntag, 21. März 2021

Junge Menschen besonders schützen

Kinder- und Jugendarbeit in Deutschland
Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Grundsätzlich ist in der Bundesrepublik Deutschland Kinderarbeit verboten. Doch wie es das Wort grundsätzlich schon beschreibt: Es gibt Ausnahmen. Und weil es diese Ausnahmen gibt, gibt es auch das Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) und die Kinderarbeitsschutzverordnung (KindArbSchV)“, sagt Michael Lange, Senior Kundenberater bei Hansabrief in Norderstedt.

Samstag, 20. März 2021

Unfall-Prävention ist wichtig

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. Die DGUV-Regel 109-607 „Branche Metallbau“ beinhaltet neben Prüfprotokollen und Handlungsanweisungen auch Checklisten und Hinweise auf arbeitsschutzrechtliche Vorgaben.

Freitag, 19. März 2021

Sozialer Arbeitsschutz

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Dem Sozialen Arbeitsschutz kommt eine ebenso große Bedeutung zu wie dem Medizinischen Arbeitsschutz. Beim Sozialen Arbeitsschutz geht es jedoch darum, menschengerechte Organisationsformen an den Arbeitsplätzen zu entwickeln und durchzusetzen. Diese menschengerechten Organisationsformen schützen die Arbeitnehmer an ihren Arbeitsplätzen vor körperlichen sowie psychischen Belastungen und vor Gesundheitsschädigungen“, sagt Michael Lange von Hansabrief in Norderstedt.

Donnerstag, 18. März 2021

Feinstaub, Feuchte, falsche Schuhe

Die DGUV-Branchenregel 110-004 „Backbetriebe“
Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Wenn Feuchtarbeit und Feinstaub zusammenkommen, wirds für die Beschäftigten schnell gefährlich. Der Feinstaub setzt durch die ungeschützte Atmung die Bronchen zu. Die permanente Feuchtigkeit fördert die Entwicklung und Verbreitung von Viren, Bakterien und Keinem. In Bäckereien entsteht so sehr schnell ein krankheitsauslösendes Klima“, sagt Michael Lange, Senior Kundenberater bei Hansabrief in Norderstedt.

Mittwoch, 17. März 2021

Falle Homeoffice

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Ist der Arbeitsplatz ergonomisch eingerichtet? Ist der Lichteinfall ideal? Sind Pausen geplant? Welche Gefährdungen liegen vor? Diese und viele andere Fragen zur Arbeitsplatzsicherheit werden regelmäßig mittels einer sogenannten Gefährdungsbeurteilung im Betrieb geklärt. Aber passiert das auch im Homeoffice“, fragt Michael Lange, Senior Kundenberater bei Hansabrief in Norderstedt.

Dienstag, 16. März 2021

Tief einatmen

FFP2-Masken richtig benutzen
Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. Das Bundesland Bayern ist zum Jahresbeginn in Fragen Vorreiter bei der strikten Vorgabe FFP2-Masken zu tragen, bundesweit Vorreiter geworden.

Montag, 15. März 2021

Also raus damit!

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Wer Deutschland retten will, der findet je nach Krisenlage die 80 Millionen Virologen, Pädagogen oder Bundesfußballtrainer in den Redaktionsstuben und an den Stammtischen der Nation. Dort sitzen die Experten.

Riskante Bierwanderung

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Braunschweig/gc. „Das hessische Landessozialgericht (Aktenzeichen: L 9 U 205/16) sah nicht ein, dass eine Bierwanderung ein Arbeitsunfall sei. Und das zu recht", findet Michael Lange von Hansabrief.

Sonntag, 14. März 2021

Kassenbuch und Zollstock haben ausgedient

von Michael Lange, Hansabrief
AUFSATZ
Das Internet ist ein Ort, an dem sich Blinde mit Gehörlosen gleichzeitig mit stummen Menschen austauschen können. Es spielt dabei keine Rolle, ob sie Experten oder Laien sind, ob sie lesen können oder welche Sprache sie verstehen.

Samstag, 13. März 2021

Jeder Hund weiß sehr genau, dass er für den Wolf nur die Beute ist!

Isegrim in Lassahn, Gespräch mit Jäger Michael Kuhn
von Heiko Wruck
GESPRÄCH

Lassahn/gc.
Am vergangenen Sonntagabend, 7. März 2021, wurde kurz nach 22 Uhr ein Wolf in Lassahn am Schaalsee gesehen.

Arbeitssicherheit morgen

Gefährdungsbeurteilungen immer wieder neu erstellen
Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. „Arbeitswelten sind Begegnungsstätten – von Mensch zu Mensch, aber auch von Mensch und Maschine. Sie müssen auch morgen noch möglichst sicher und gesund sein für die Menschen, die mit ihnen zeitweilig oder dauerhaft in Kontakt kommen“, sagt Michael Lange, Senior Kundenberater bei Hansabrief in Norderstedt.

Freitag, 12. März 2021

Mehr Arbeitsunfälle

Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. Nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa, die sich auf Daten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) sind im Jahr 2020 insgesamt 13 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern an ihren Arbeitsplätzen durch Arbeitsunfälle verstorben. Unter den Unfallopfern waren demnach auch fünf Selbstständige.

Donnerstag, 11. März 2021

Nur ein einziges Glas

Alkohol am Arbeitsplatz
Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. Manchmal kommt es vor, dass ein Mitarbeiter mit einer leichten Fahne im Atem zur Arbeit kommt. Allein schon die Tatsache, dass der Atemalkohol ein gravierendes Arbeitssicherheitsproblem darstellt, ist schon erheblich.

Mittwoch, 10. März 2021

Hygiene beachten

Jetzt Infektionsschutzhelfer werden
Redaktion: Arbeitssicherheit digital GmbH
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. Jedes Unternehmen in Deutschland ist verpflichtet, ein Hygienekonzept zu erstellen und umzusetzen.

BuS-Betreuung innerhalb weniger Stunden

Gefährdungsbeurteilung mit externer Unterstützung
Redaktion: Arbeitssicherheit sofort
RATGEBER
Norderstedt/gc. Hat die Berufsgenossenschaft Mängel bei der Arbeitssicherheit festgestellt und eine knappe Frist zur Mängelbeseitigung angesetzt? In diesem Fall ist jeder Unternehmer gut beraten, sich schnell professionelle Hilfe zu holen.

Dienstag, 9. März 2021

Hilfe bei der Gefährdungsbeurteilung

Sicher vor Betriebskontrolle der Berufsgenossenschaft
Redaktion: Werkstedter
RATGEBER
Norderstedt/gc. Du musst als Arbeitgeber für jeden Deiner Arbeitsplätze eine Gefährdungsbeurteilung erstellen. Dazu bist Du gesetzlich verpflichtet.

Montag, 8. März 2021

Internationaler Frauentag

Ein Tag zum Nachdenken
von Haiko Hasan Hoffmann
KOLUMNE

Es hat schon ein Geschmäckle, wenn ein Muslim gebeten wird, etwas zum Internationalen Frauentag zu sagen. Muslime stehen ja nicht gerade im Rufe, Frauen zu achten.

Bund und Länder versagen

95 Prozent der Betriebe ohne Arbeitssicherheitskontrollen
Redaktion: Hansabrief
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. 2018 gab es in Deutschland im Bereich Arbeitsschutzaufsicht weniger als einen Aufsichtsbeamten je 10.000 Beschäftigte. Auch die Anzahl der Arbeitsschutzkontrollen ist nach Angaben der Bundesregierung (Drucksache 19/17409) in den letzten zehn Jahren bundesweit um fast die Hälfte zurückgegangen.