Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 21. Oktober 2020

Grüne Erzeugung

Norddeutsche Wasserstoffstrategie
von Heiko Wruck
BERICHTE

Lassahn/gc.
Am 10. Juni 2020 hat die Bundesregierung die Nationale Wasserstoffstrategie beschlossen. Wasserstoff gilt als wichtiger Baustein zur Umsetzung der Energiewende und zur Erreichung der Klimaziele. Ein Dreh- und Angelpunkt der Nationalen Wasserstoffstrategie ist die beabsichtigte Befreiung der Wasserstoffproduktion von der EEG-Umlage.

Montag, 19. Oktober 2020

Rasanter Anstieg

Ausbau des E-Tankstellennetzes
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Die Landesenergie- und Klimaschutzagentur Mecklenburg-Vorpommern (LEKA) hat von 2017 bis 2019 an der Planung für eine bedarfsgerechte öffentlichen Ladeinfrastruktur für elektro- und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge in Mecklenburg-Vorpommern mitgewirkt. Es galt unter anderem das elektrische Fahrzeugaufkommen bis 2030 zu prognostizieren und daraus den Bedarf an Ladepunkten und an Strommengen zu ermitteln.

Sonntag, 18. Oktober 2020

Beherbergungsverbot ist ein Albtraum

MV hofft auf Praxistauglichkeit
von Heiko Wruck
BERICHT
Schwerin/gc.
Werden noch einmal Touristen davon abgehalten, sich mit Übernachtungen in Mecklenburg-Vorpommern aufhalten zu dürfen, beziehungsweise überhaupt in das Land einreisen zu dürfen, so würde dies schwere Verwerfungen in der Gastro- und Beherbergungswirtschaft nach sich ziehen.

Freitag, 16. Oktober 2020

Corona auf dem Lande

Infiziertenzahl in Südwestmecklenburg steigt deutlich
von Heiko Wruck
BERICHT
Parchim/gc. Aktuell gibt es 55 aktive Coronafälle im Landkreis Ludwigslust-Parchim (Mecklenburg-Vorpommern), Stand: Donnerstag,15. Oktober 2020. Im Landkreis Ludwigslust-Parchim haben sich mehrere beim Edeka-Fleischwerk im Businesspark A24 Beschäftigte und Familienangehörige mit dem Coronavirus infiziert (ehemals Megapark  Gallin/Valluhn).

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Handfeste Gründe

Fast 80.000 Berufspendler verlassen MV
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Auch 2019 blieb Mecklenburg-Vorpommerns Arbeitsmarkt von Berufspendlern deutlich geprägt. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit pendelten im vergangenen Jahr rund 29.000 Menschen nach Mecklenburg-Vorpommern ein. 7.000 davon kamen aus Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und aus Brandenburg. Dagegen pendelten jedoch circa 76.600 Menschen in 2019 aus Mecklenburg-Vorpommern wegen der Arbeit in andere Bundesländer aus.

Montag, 12. Oktober 2020

Unter den Rädern

Straßen in Mecklenburg-Vorpommern
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Insgesamt verfügte Mecklenburg-Vorpommern per 1. Januar 2018 über ein Gesamtstraßennetz von 10.012 Kilometern. Hinzu kommt das straßenbegleitende Radwegenetz. Es umfasst an den Bundesstraßen 934 Kilometer, an den Landesstraßen 1.013 Kilometer und an den Kreisstraßen 581 Kilometer (Stand 2018).

Mittwoch, 7. Oktober 2020

Einmal voll, bitte

Fahrzeugzulassungen nach Antriebsarten
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Am 1. Januar 2020 waren nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes rund 65,8 Millionen Fahrzeuge in Deutschland zugelassenen. Damit hatte sich der Bestand um über eine Millionen Fahrzeuge erhöht im Vergleich zum 1. Januar 2019. Pkw stellten hierbei die anteilsstärkste Fahrzeugklasse.

Montag, 5. Oktober 2020

Kein Büroschnack

Mobiles Arbeiten im Auto
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Ist es heute noch nötig, dass Beschäftigte, deren Arbeitsplatz das Auto ist, ins Büro kommen? Eigentlich nicht. Denn egal ob ein Kurierfahrer ein Paket abliefert, ein Taxi Fahrgäste zu einem Bestimmugsort bringt, ein Lieferdienst die Bestellung aushändigt oder ein Lkw die nächste Regalfüllung für den Supermarkt transportiert: deswegen muss heute niemand mehr ins Büro.

Freitag, 2. Oktober 2020

Immer mit Zeitungsschau ...

frühstückt Heidi Brüning herzhaft, obstleicht, gut informiert
von Heiko Wruck
GESPRÄCH

Grabow/gc. Wann und wie beginnt der Arbeitstag?
Der Wecker klingelt um 7 Uhr. Türkischer Kaffee, Obst, Magerquark, Müsli ... mal herzhaft, mal mehr obstlastig ist das Frühstück, immer ohne Brot, jedoch immer mit ausgiebiger Zeitungsschau. Der Arbeitsbeginn ist situationsbedingt zeitlich flexibel gehalten.

Mittwoch, 30. September 2020

Online im Cafè

Mobiles Arbeiten im öffentlichen Raum
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Die Aussicht, mit riesigen Büroflächen auch künftig noch Geld verdienen zu können, verdunkeln sich. Die Corona-Pandemie zerrt eine lang ignorierte Wahrheit ans Licht: Büroarbeit lässt sich mittlerweile an so ziemlich jedem Ort erledigen. Jedenfalls wenn es dort schnelles Internet gibt.

Dienstag, 29. September 2020

Terra incognita vor der eigenen Haustür

Hamburger Umweltpraktikantin am Schaalsee
von Heiko Wruck
BERICHT

Zarrentin/gc.
Für Amira Elatawna geht am 30. September 2020 ein Praktikum im Zarrentiner Pahlhuus zu Ende, das sie am 1. Juli 2020 begonnen hat. Finanziert wurde der jungen Hamburgerin das „Open Air“-Semester von der Commerzbank.

Montag, 28. September 2020

Antike bis G5

Vom Skriptorium zur Smart Gity
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Skriptorien waren seit der Antike fester Bestandteil klösterlicher Schriftausübung. Hier wurden sakrale, aber auch profane Texte verfasst und vervielfältigt. Wandernde Schriftkundige boten als Straßenschreiber ihre Dienste dem gemeinem Volk an. Später ließen sie sich mit öffentlichen Schreibstuben nieder.

Freitag, 25. September 2020

Wohin mit hochradioaktivem Abfall?

Endlagersuche des Bundes in MV
Redaktion: Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Am kommenden Montag, 28. September 2020, wird die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) als Vorhabenträgerin für die Endlagersuche des Bundes ihren Zwischenbericht Teilgebiete veröffentlichen.

Donnerstag, 24. September 2020

Gleiches Recht im Straßenverkehr

Initiative zum kostenlosen Nahverkehr für Schüler
Redaktion: Bürgerinitiative Freifahrt.Jetzt.Schwerin
PRESSEMITTEILUNG

Schwerin/gc.
„Im Sinne eines gleichberechtigten Zugangs zu Mobilität, der Erhöhung der Sicherheit und Lebensqualität in Schwerin und des drohenden Klimawandels ist der kostenfreie Nahverkehr für Schweriner Schüler ein erster richtiger Schritt“, sagt Torsten Müller, Sprecher der Bürgerinitiative Freifahrt.Jetzt.Schwerin - für einen entgeltfreien Nahverkehr.

Viele Technologien wird‘s gleichzeitig geben

Die Entwicklung der automobilen Zukunft
von Heiko Wruck
GESPRÄCH

Schwerin/gc.
Die Unternehmensgruppe Mühlenhort findet sich einmal in Weyhe, zweimal in Wismar und weitere zweimal in Schwerin. Insgesamt arbeiten rund 80 Menschen für das Unternehmen. In Wismar und Schwerin sind es zusammen um die 50. Aktuell werden 10 Azubis in technischen und kaufmännischen Berufen bei Mühlenhort ausgebildet. Volvo, Land Rover, Seat Service und seit 2016 auch eine Niederlassung für Euromaster werden von der Mühlenhortgruppe betrieben. Im Gespräch mit Geschäftsführer Hendrik Mühlenhort beleuchten wir die Zukunft des Automobils.

Männerurlaub auf vier Rädern

Mit LPG-Autogas quer durch Europa
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
 Nach ADAC-Angaben sind aktuell circa 400.000 Pkw, die mit Autogas fahren, auf Deutschlands Straßen unterwegs. Einer davon war ein T5.

Mittwoch, 23. September 2020

Disziplinarstatistik für die Landespolizei

Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht erstmals
Redaktion: Ministerium für Inneres und Europa MV
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Das Ministerium für Inneres und Europa MV veröffentlicht zum ersten Mal eine Statistik über abgeschlossene als auch laufende Disziplinarverfahren in der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern.

Dienstag, 22. September 2020

Kauf von Elektrofahrzeugen gefördert

Von Innovationsprämie profitieren
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Im Jahr 2009 hatte sich die Bundesregierung auf das Ziel festgelegt, bis zum Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen zu bringen. Dieses Ziel wurde überdeutlich verfehlt. Nun jedoch soll die Elektromobilität für breite Bevölkerungsschichten forciert werden.

Montag, 21. September 2020

Der Diesel lebt

Langlebig und verbrauchsarm fahren
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Totgesagte leben länger. Das trifft auch auf den Diesel zu, denn die Gründe, warum man sich ausgerechnet ein dieselgetriebenes Fahrzeug zulegt, gibt es nach wie vor:  Sparsamkeit, höhere Reichweiten bei moderater Fahrweise, geringere Kraftstoffkosten als bei Benzinern und langlebige robuste Motoren. Und trotzdem ist der Diesel ins Gerede gekommen.

Freitag, 18. September 2020

Ende 2021 fertig?

Umbau des Zarrentiner Bahnhofs ambitioniert
von Heiko Wruck
BERICHT

Zarrentin/gc.
Einst kamen am Bahnhof Reisende aus einem weiten Umfeld an. Der Zarrentiner Bahnhof war damals ein Ort der Begegnung.

Dienstag, 15. September 2020

Konsens und Kompromiss gefragt

Zarrentin steht vor vielen Herausforderungen
von Heiko Wruck
GESPRÄCH

Zarrentin/gc.
Die Schaalseestadt Zarrentin wächst. Wie bei jeder Vergrößerung so gibt es auch hier Dehnungsrisse und Wachstumsschmerzen. Im Gespräch erklärt Zarrentins Bürgermeister Klaus Draeger die aktuellen Befindlichkeiten.

Freitag, 4. September 2020

Neue Wolfsvorkommen bestätigt

11 Rudel leben in Mecklenburg-Vorpommern 
Redaktion: Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Durch das Wolfsmonitoring wurden aktuell in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 11 Wolfsrudel nachgewiesen. Dies ist eine deutliche Steigerung der Wolfpopulation gegenüber dem Vorjahr in dem man 8 Rudel nachweisen konnte.

Montag, 31. August 2020

Ohne Mikroskop und Lupe, ...

aber mit Zeitungsschau frühstückt Uwe Jueg
von Heiko Wruck
GESPRÄCH

Schwerin/gc. Wie startet der Lehrer für Biologie und Chemie in den Tag?
... mit Kaffee, türkisch gebrüht, schwarz und ohne Zucker. Dazu gibt es Haferflocken mit Milch, Brot und mit einer halben bis zu einer dreiviertel Stunde Zeitungslektüre. Gut informiert in den Tag zu starten, ist für mich sehr wichtig.

Sonntag, 30. August 2020

Das Gewicht unserer Werte

Die Eigenpositionierung entscheidet

von Heiko Wruck
AUFSATZ
30 Jahre nach der Wiedervereinigung erlebt Deutschland einen beispiellosen Niedergang humanistischer Werte. Wer hätte es je für möglich gehalten, dass es in diesem Land Faschisten erneut gelingt, öffentlichen Raum zu besetzen, politische Macht zu gewinnen und die Themen gesellschaftlichen Handels zu bestimmen. Dies alles mit staatlicher Unterstützung.

Montag, 24. August 2020

Gemeinsam mit seiner Frau ...

frühstückt Lothar Otto herzhaft oder süß
von Heiko Wruck
GESPRÄCH

Dreilützow/gc.
Frühstück in der Biosphäre, wie sieht das aus?
Meine Frau und ich frühstücken gemeinsam. Das ist für uns ein wichtiges Ritual zum Tagesbeginn. Kaffee, Brot, Wurst, Käse, Marmelade und Honig gehören dazu. Je nachdem, worauf wir gerade Lust haben.

Donnerstag, 20. August 2020

Samstag kamen kaum Besucher

Gedenkveranstaltung blieb fast lautlos
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc.
Eigentlich sollte am 15. August 2020 in der Stadt und im Amt Wittenburg an 30 Jahre Wiedervereinigung erinnert werden. Denn bis zur Wende 1989 kannten viele Wittenburger nicht einmal das nahegelegene Zarrentin, dass wegen seiner exponierten Lage an der damaligen innerdeutschen Grenze nur mit einem gültigen Passierschein besucht werden konnte. Gleiches galt auch für die Dörfer am Ostufer des Schaalsees.

Samstag, 8. August 2020

Gemeinsam mit Herz und Hand

Ehrenamtskarte MV in Lübz beantragen
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc.
Sie helfen gern. Sie schauen nicht weg. Sie sorgen für eine starke Gemeinschaft – Kinder, Frauen und Männer im Ehrenamt. In Deutschland arbeiten über 31 Millionen Menschen ehrenamtlich. Allein in Mecklenburg und Vorpommern (MV) sind es um die 600.000 Menschen, die sich freiwillig in Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Vereinen unentgeltlich enagieren. Ohne ihr Engagement würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren.

Mittwoch, 5. August 2020

Digitale Knechtschaft ist bargeldlos

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Wenn es kein Bargeld mehr gibt, was sollte Banken dann noch daran hindern, sowohl Überziehungs- als auch Guthabenszinsen von den Kontoinhabern zu erheben. Immerhin müssen Kommunen jetzt schon in vielen Fällen auf ihre Guthaben Negativzinsen bezahlen. Privatpersonen werden davon nicht verschont bleiben.

Montag, 3. August 2020

Journalisten mit dem Tode bedroht

Unfrei in vielen Ländern der Welt
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ist bestürzt über die Verhängung von Todesurteilen in unterschiedlichen Ländern, um Journalistinnen und Journalisten zu bedrohen und einzuschüchtern. 2020 sind bereits vier jemenitische Journalisten und ein iranischer Redakteur zum Tode verurteilt worden und könnten jederzeit hingerichtet werden.

Sonntag, 2. August 2020

Die Ehrenamtskarte MV ist nun endlich da!

Gesucht Partner aus der Wirtschaft
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc.
Nun hat es das Land Mecklenburg-Vorpommern geschafft, seinen rund 600.000 Ehrenamtlichen eine dauerhafte Würdigung zukommen zu lassen. Die Ehrenamtskarte ist da!