Dieses Blog durchsuchen

Montag, 29. Juni 2020

Risiken für Journalisten

Sicherheitsgesetz in Hongkong
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ist in großer Sorge über die möglichen Auswirkungen eines Sicherheitsgesetzes auf die Arbeit von Journalisten in Hongkong. Das Gesetz soll offenbar noch in dieser Woche in Kraft treten.

Mittwoch, 10. Juni 2020

Offener Brief warnt

Dual-Use-Verordnung und Menschenrechtsschutz
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF), Amnesty International, Human Rights Watch und weitere Menschenrechtsorganisationen rufen die Europäische Kommission auf, bei der stockenden Reform der EU-Exportkontrollen für Überwachungstechnologie auf einem strikten Menschenrechtsschutz zu bestehen.

Montag, 8. Juni 2020

Vier von neuzehn Alleen in Arbeit

Lübtheen mit rund 90 Jahre altem Baumbestand
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Lübtheen/gc. Mit ihren Ortsteilen kommt die Stadt Lübtheen in Parks, Alleen und Nebenstraßen auf etwa 20.000 Bäume. Fast alle sind pflegebedürftig. Was dort gerade in Sachen Baumpflege passiert, erklärt Alexander Wulff vom Ordnungsamt Lübtheen in einem redaktionellen Gespräch.

Sonntag, 7. Juni 2020

Illegaler Militärgewahrsam: Journalist tot

Kameruns Regierung hüllt sich in Schweigen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. In Kamerun ist ein vor Monaten festgenommener Fernsehmoderator in willkürlicher Haft der Armee gestorben. Samuel Wazizi war am 2. August 2019 festgenommen und zunächst auf einer Polizeiwache in Buea festgehalten worden, der Hauptstadt der englischsprachigen Region Southwest.

Für ein weltoffenes, hilfsbereites Europa

Die neue Partei Volt will sich auch in MV etablieren
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Lassahn/gc. Volt ist eine neue Partei, die dafür eintritt, dass europäische Herausforderungen auch echte europäische Lösungen bekommen. Wie das passieren kann, das erklärt David Vorpahl, Volt-Regionalkoordinator Schwerin, in einem redaktionellen Gespräch.

Samstag, 6. Juni 2020

Unabhängige Berichte zulassen

Weißrussland: Lukaschenko muss vor der Wahl
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ruft den belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko auf, bei der Präsidentschaftswahl am 9. August 2020 unabhängige Berichterstattung über gesellschaftlich relevante Themen zuzulassen.

Eine wohlhabende Kommune am Bettelstab

Neues Kommandofahrzeug für Feuerwehr Wittenburg
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc. Am vergangenen Mittwoch, am 3. Juni, fand um 18 Uhr die Übergabe eines neuen Kommandofahrzeugs an die Freiwillige Feuerwehr Wittenburg statt. Die Übergabe erfolgte an der Sport- und Mehrzweckhalle in Wittenburg.

Freitag, 5. Juni 2020

Ankauf des Crivitzer Krankenhauses

Kreistag ermächtigt Landrat zum Verhandlungsabschluss
Redaktion: Landkreis Ludwigslust-Parchim
PRESSEMITTEILUNG
Parchim/gc. Die Weichen für die Übernahme des Krankenhauses in Crivitz durch den Landkreis Ludwigslust-Parchim  sind gestellt. Am Donnerstag, 4. Juni 2020, hat der Kreistag Landrat Stefan Sternberg ermächtigt, die Verhandlungen mit dem Gesellschafter der MediClin Krankenhaus AG bezüglich des Ankaufes von Gesellschafteranteilen der Krankenhaus am Crivitzer See GmbH abzuschließen.

Donnerstag, 4. Juni 2020

Türkei: Gefügige Richter

Schikanen für unabhängige Journalisten und Presse
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) verurteilt die Schikanen gegen unabhängige Medien sowie Journalisten in der Türkei. In den vergangenen Wochen wurden Fernsehsender nach der Ausstrahlung regierungskritischer Interviews mit zeitweisen Sendeverboten bestraft. 

Mittwoch, 3. Juni 2020

Digitalisierung sehr weit fortgeschritten

Im Amt Zarrentin laufen Arbeiten trotz Pandemie weiter
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Zarrentin/gc. Wie man am Schaalsee im Amt Zarrentin mit der Coronakrise in der täglichen Arbeit umgeht, erklärt die Leitende Verwaltungsbeamtin Jutta Piontek im Gespräch.

Dienstag, 2. Juni 2020

USA: Beispiellose Brutalität

Gewalt gegen Journalisten bei Protesten
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ist entsetzt über die Angriffe auf Journalisten in den USA, die nach dem Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd über Proteste gegen Polizeigewalt berichteten. Innerhalb weniger Tage kam es zu mindestens 68 Übergriffen auf Medienschaffende, darunter auch ein Fernsehteam der Deutschen Welle.

Montag, 1. Juni 2020

Wir bieten 12 virtuelle Rundgänge an

Land der Tiere 130 Tiere durch die Krise
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Banzin/gc. Das Thema Tierrettung geht in Zeiten der Pandemiebekämpfung fast gänzlich unter. Jürgen Foß erklärt im Gespräch, worauf es jetzt im veganen Tierschutzzentrum „Land der Tiere“ in Banzin ankommt.

Samstag, 30. Mai 2020

Leidenschaftlich für das Wohl der Tiere

Stiftung Tiernothilfe sucht Helfer, Spender und Förderer
von Heiko Wruck
BERICHT
Banzin/gc. Im Vellahner Ortsteil Banzin gibt es seit dem Jahr 2014 das „Land der Tiere“. Tanja Günther und Jürgen Foß haben das vegane Tierschutzzentrum als Projekt der Stiftung Tiernothilfe gegründet und betreiben es seither sehr erfolgreich mit einem engagierten Team aus ehrenamtlichen Helfern, Spenden und Tierpaten (land-der-tiere.de).

Freitag, 29. Mai 2020

Einschüchterung soll mundtot machen

Südkorea: Tabakunternehmen verklagt Journalisten
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) fordert den südkoreanischen Tabakgiganten KT&G auf, seine Klage gegen den Journalisten Kang Jin-gu fallenzulassen. Diese hatte das Unternehmen nach einem kritischen Artikel gegen den Reporter und seinen Arbeitgeber, eine lokale Tageszeitung, eingereicht. Zudem beantragte es, Teile von Kangs Gehalt zu beschlagnahmen. Ein Gericht in der Hauptstadt Seoul gab dem Antrag von KT&G kürzlich statt

Donnerstag, 28. Mai 2020

Hongkong: Heute Tag der Entscheidung

Sicherheitsgesetz gefährdet Pressefreiheit
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) kritisiert Pekings Pläne für ein Sicherheitsgesetz in Hongkong aufs Schärfste. Sie gefährden die Sicherheit von Journalistinnen und Journalisten und die Pressefreiheit in der autonom regierten Sonderverwaltungszone.

Samstag, 23. Mai 2020

Offen hinter verschlossenen Türen

Mehrgenerationenhauses Lübz ist für die Menschen da
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Lübz/gc. Auch wenn der coronabedingte Lockdown erste Lockerungen erfährt, so ist der normale Alltag der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern noch längst nicht uneingeschränkt möglich. Darauf reagieren auch die Mitarbeiter im Mehrgenerationenhaus Lübz. Wie sie das tun, erklärt Kerstin Lorenz, die Leiterin des Hauses, in einem Gespräch.

Mittwoch, 20. Mai 2020

Besuche nur mit einer Terminvergabe

Im Amt läuft auch in Pandemie fast alles normal
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Lübz/gc. Gerd Holger Golisz, Amtsleiter Zentrale Dienste im Amt Eldenburg Lübz, erläutert im Gespräch, wie der Alltag mit Corona im Amt gemeistert wird.

Dienstag, 19. Mai 2020

Ohne Anlass verdächtig

Weltweite Massenüberwachung verfassungswidrig
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Das Bundesverfassungsgericht hat die Überwachung des weltweiten Internetverkehrs durch den Bundesnachrichtendienst (BND) für verfassungswidrig erklärt.

Montag, 18. Mai 2020

Dienstag werden wir wieder öffnen

Museum bereitet sich auf Zeit nach Lockdown vor
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Hagenow/gc. Henry Gawlick, Leiter des Museums für Alltagskultur Griese Gegend/Alte Synagoge Hagenow, erklärt im Gespräch, was aktuell im Musum passiert und wie der Neustart nach dem Lockdown aussieht.

Samstag, 16. Mai 2020

Deutschland: Angriffe gegen Journalisten

Körperverletzungen und Morddrohungen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ist äußerst besorgt über die wiederholten Angriffe auf die Pressefreiheit in Deutschland in den vergangenen Wochen. Mehrmals wurden Journalistinnen und Journalisten unter anderem am Rande von Protesten gegen Corona-Maßnahmen und Versammlungen zum 1. Mai 220 attackiert. In sozialen Medien berichteten Medienschaffende von Drohungen und Einschränkungen bei der Arbeit. Mehrere Redaktionen haben laut einem Zeitungsbericht Morddrohungen erhalten.

Freitag, 15. Mai 2020

Covid-19-Pandemie in Russland

Unabhängige Berichte über Pandemie zulassen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ruft die russische Regierung auf, unabhängige Berichterstattung über die Covid-19-Pandemie im Land zuzulassen und Medienschaffende nicht unter dem Vorwand zu verfolgen, gegen angebliche „Fake News“ vorzugehen. Mehrere hundert Inhalte wurden mit dieser Begründung seit Beginn der Pandemie bereits gesperrt.

Käffchen, Eis und Kuchen, ja – Sport, nein!

MVs Fitness- und Gesundheitsbranche fordert Antworten
von Heiko Wruck
BERICHT

Hagenow/gc. Im Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern fühlen sich ausgerechnet die Gesundheitsarbeiter auf verlorenem Posten. So richtig nachvollziehbar ist es nicht: Ausgerechnet im Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern darf bereits wieder geschlemmt werden, aber Sport im Fitnesstudio bleibt verboten.

Donnerstag, 14. Mai 2020

Jahrelange Straflosigkeit

Gewalt gegen Journalisten in Nordirland beenden
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ist extrem besorgt aufgrund der Bedrohung von Journalistinnen und Journalisten in Nordirland. Laut Polizei soll eine Terrorgruppe konkrete Anschlagspläne gegen Mitarbeitende der Zeitungen Sunday Life und Sunday World verfolgt haben.

Dienstag, 12. Mai 2020

Vorbereitet auf zweite Infektionswelle warten

Coronakrise erfordert Priorisierung im Klinikalltag
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Schwerin/gc. Die ersten Lockerungen nach dem Lockdown in der Coronakrise lassen die Menschen aufatmen. Im Gespräch erklärt Daniel Dellmann, Geschäftsführer der Schweriner Helios Kliniken, seine Sicht.

Sonntag, 10. Mai 2020

Zwischen allen Stühlen

Corona lässt sich nur gemeinsam besiegen – weltweit
von Heiko Wruck
BERICHT
Lassahn/gc. Die Meinungen über die Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen gehen weit auseinander. Eine Fraktion beklagt, dass die Lockerungen zu zögerlich und nicht weitreichend genug seien. Die andere Fraktion befürchtet genau das Gegenteil und damit die Rückkehr der Seuche, die ja auch noch gar nicht verschwunden ist. Dazwischen scheint es nichts zu geben.

Samstag, 9. Mai 2020

Wie gehen wir miteinander um

Das persönliche Gespräch bleibt in der Krise wichtig
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Wittenburg/gc. Die Coronakrise belastet Menschen derzeit weltweit. Auch die Christen hierzulande sind davon betroffen. Der Wittenburger Pastor Martin Waack erklärt, wie seine Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Sankt Bartholomäus Wittenburg mit dieser Herausforderung umgeht.

Freitag, 8. Mai 2020

Längst nicht alles geht im Homeoffice

Krise legt Risiken und Potenziale der Online-Arbeit offen
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Hagenow/gc. Ein verhaltenes Aufatmen geht durchs Land. Die coronabedingten Einschränkungen erfahren erste Lockerungen. Wie die Hagenower Stadtverwaltung mit der Lage umgeht, erklärt Hagenows Bürgermeister Thomas Möller.

Donnerstag, 7. Mai 2020

Sichtbare Vernetzung

Vorschläge für Metropolitaner Award bis 15. Mai 2020
Redaktion: IHK zu Schwerin
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Von Neumünster bis Lüchow-Dannenberg, von Cuxhaven bis Schwerin: Der Metropolitaner Award ehrt herausragendes Engagement in der Metropolregion Hamburg und zeichnet besonderen Einsatz in den drei Kategorien „Unternehmen", „Vereine und Stiftungen" sowie „Menschen" aus.

Mittwoch, 6. Mai 2020

Zweite Corona-Infektionswelle verhindern

„Deutschland sucht eine Million Infektionsschutzhelfer“
Redaktion: DMS Deutsche Mittelstandsschutz GmbH
PRESSEMITTEILUNG
Norderstedt/gc. Mehr als 100 Unternehmen wollen gemeinsam eine zweite Corona-Infektionswelle verhindern.

Montag, 4. Mai 2020

Handgeschriebenes oder Ausgedrucktes

Kirchgemeinde rief auf, Bilder zu malen
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc. „Auch wenn der körperliche Kontakt wegen des Ansteckungsrisikos mit dem Coronavirus derzeit nicht zu empfehlen ist, sollten soziale Kontakte trotzdem weiter aufrecht erhalten werden”, sagt Martin Waack, Pastor in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Sankt Bartholomäus Wittenburg.