Dieses Blog durchsuchen

Montag, 3. August 2020

Journalisten mit dem Tode bedroht

Unfrei in vielen Ländern der Welt
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ist bestürzt über die Verhängung von Todesurteilen in unterschiedlichen Ländern, um Journalistinnen und Journalisten zu bedrohen und einzuschüchtern. 2020 sind bereits vier jemenitische Journalisten und ein iranischer Redakteur zum Tode verurteilt worden und könnten jederzeit hingerichtet werden.

Sonntag, 2. August 2020

Die Ehrenamtskarte MV ist nun endlich da!

Gesucht Partner aus der Wirtschaft
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc.
Nun hat es das Land Mecklenburg-Vorpommern geschafft, seinen rund 600.000 Ehrenamtlichen eine dauerhafte Würdigung zukommen zu lassen. Die Ehrenamtskarte ist da!

Mittwoch, 29. Juli 2020

Gnadenlos gegen Kritiker im eigenen Land

Begnadigung von Huang Qi gefordert
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Ein Jahr nach der Verurteilung des Journalisten Huang Qi fordert Reporter ohne Grenzen (RSF) in einem gemeinsam Brief mit zehn weiteren Menschenrechtsorganisationen den chinesischen Präsidenten Xi Jinping auf, Huang zu begnadigen. Der 57-Jährige wurde trotz schwerer Erkrankung Ende Juli 2019 zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Er könnte im Gefängnis sterben, wenn er nicht sofort freigelassen wird.

Freitag, 24. Juli 2020

Eine Zeitkapsel, fast für die Ewigkeit

Grundsteinlegung für Kita-Ersatzneubau in Boddin
von Heiko Wruck
BERICHT
Boddin/gc. Gemeinsam mit Boddins Bürgermeister Kurt Bartels und den Boddiner Kindern befüllt Wittenburgs Bürgermeisterin Dr. Margret Seemann eine Zeitkapsel für den Ersatz-Neubau der Kita „Katz und Maus“ in Boddin. Bis zu diesem Zeitpunkt der Grundsteinlegung am vergangenen Montag, 20. Juli 2020, war es ein langer Weg.

Donnerstag, 23. Juli 2020

Kronzeuge lebensgefährlich verletzt

Malta: Mordfall Caruana Galizia
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ist in höchstem Maße beunruhigt über die neuesten Entwicklungen im Mordfall Daphne Caruana Galizia. Der Kronzeuge und mutmaßliche Mittelsmann Melvin Theuma wurde am Dienstagabend, 21. Juli 2020, mit schweren Stichverletzungen an Hals und Rumpf in seiner Wohnung aufgefunden und befindet sich in kritischem Zustand im Krankenhaus.

Montag, 20. Juli 2020

Bis in tiefe Schichten knochentrocken

Kaiserwetter und Trockenstress im Nordosten
von Heiko Wruck
BERICHT
Lassahn/gc. Auch wenn dieser Sommer 2020 bislang nicht so heiß ausfällt wie die letzten beiden, die Dürre bleibt. Mecklenburg-Vorpommerns Landwirte müssen immer stärker auf künstliche Bewässerung setzen. Das wird vom Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommerns millionenschwer gefördert.

Sonntag, 19. Juli 2020

Philippinen: Für unabhängige Medien

Unterstützerkampagne für Maria Ressa
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Sechzig Nichtregierungs- und Journalismusorganisationen, Institutionen und Filmschaffende haben eine Kampagne für die philippinische Journalistin Maria Ressa und unabhängige Medien auf den Philippinen gestartet. Die Initiatoren sind Reporter ohne Grenzen (RSF), das Komitee zum Schutz von Journalisten (CPJ) und das International Center for Journalists (ICFJ).

Samstag, 18. Juli 2020

Verbot russischer Sender

Teilweise aggressive Desinformation
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) kritisiert die Sperrung des russischen Auslandssenders RT in Litauen und Lettland.

Freitag, 17. Juli 2020

Bücher gegen Rassismus

Geschichten für Kinder und Jugendliche
Redaktion: Stiftung Lesen
PRESSEMITTEILUNG
Mainz/gc. Rassismus zu erkennen und aktiv dagegen zu steuern, ist eine der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft. Daher ist es wichtig, möglichst früh den Grundstein für ein achtsames Miteinander zu legen.

Dienstag, 14. Juli 2020

Man sollte auf jeden Fall geimpft sein

THW bietet Helferperspektiven mit Teamgeist
von Heiko Wruck
INTERVIEW
Parchim/gc. Das Technische Hilfswerk (THW) gibt es seit 70 Jahren in der Bundesrepublik. Im Nordosten Deutschlands organisiert sich das THW im Landesverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein. Von Schwerin aus werden die Ortsverbände Bad Doberan, Gadebusch, Güstrow, Rostock, Schwerin, Wismar, Ludwigslust und Parchim geführt. Der Ortsverband Parchim begeht in diesem Jahr sein 25. Jubiläum. Er wurde am 20. Mai 1995 gegründet. Im Gegensatz zu anderen Einrichtungen, wie zum Beispiel Feuerwehren, versetzen sich die Zivil- und Katastrophenschutzhelfer des THW nicht selbstständig in ihre Einsätze. Sie werden angefordert von der Polizei, der Feuerwehr, vom Landkreis oder von der Bundesregierung. Deutschlandweit ist das THW mit 1.500 hauptberuflichen Mitarbeitern und mit 80.000 ehrenamtlichen Helfern aufgestellt. Auch den Bundesfreiwilligendienst kann man beim THW leisten.

Montag, 29. Juni 2020

Risiken für Journalisten

Sicherheitsgesetz in Hongkong
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ist in großer Sorge über die möglichen Auswirkungen eines Sicherheitsgesetzes auf die Arbeit von Journalisten in Hongkong. Das Gesetz soll offenbar noch in dieser Woche in Kraft treten.

Mittwoch, 10. Juni 2020

Offener Brief warnt

Dual-Use-Verordnung und Menschenrechtsschutz
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF), Amnesty International, Human Rights Watch und weitere Menschenrechtsorganisationen rufen die Europäische Kommission auf, bei der stockenden Reform der EU-Exportkontrollen für Überwachungstechnologie auf einem strikten Menschenrechtsschutz zu bestehen.

Montag, 8. Juni 2020

Vier von neuzehn Alleen in Arbeit

Lübtheen mit rund 90 Jahre altem Baumbestand
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Lübtheen/gc. Mit ihren Ortsteilen kommt die Stadt Lübtheen in Parks, Alleen und Nebenstraßen auf etwa 20.000 Bäume. Fast alle sind pflegebedürftig. Was dort gerade in Sachen Baumpflege passiert, erklärt Alexander Wulff vom Ordnungsamt Lübtheen in einem redaktionellen Gespräch.

Sonntag, 7. Juni 2020

Illegaler Militärgewahrsam: Journalist tot

Kameruns Regierung hüllt sich in Schweigen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. In Kamerun ist ein vor Monaten festgenommener Fernsehmoderator in willkürlicher Haft der Armee gestorben. Samuel Wazizi war am 2. August 2019 festgenommen und zunächst auf einer Polizeiwache in Buea festgehalten worden, der Hauptstadt der englischsprachigen Region Southwest.

Für ein weltoffenes, hilfsbereites Europa

Die neue Partei Volt will sich auch in MV etablieren
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Lassahn/gc. Volt ist eine neue Partei, die dafür eintritt, dass europäische Herausforderungen auch echte europäische Lösungen bekommen. Wie das passieren kann, das erklärt David Vorpahl, Volt-Regionalkoordinator Schwerin, in einem redaktionellen Gespräch.

Samstag, 6. Juni 2020

Unabhängige Berichte zulassen

Weißrussland: Lukaschenko muss vor der Wahl
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ruft den belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko auf, bei der Präsidentschaftswahl am 9. August 2020 unabhängige Berichterstattung über gesellschaftlich relevante Themen zuzulassen.

Eine wohlhabende Kommune am Bettelstab

Neues Kommandofahrzeug für Feuerwehr Wittenburg
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc. Am vergangenen Mittwoch, am 3. Juni, fand um 18 Uhr die Übergabe eines neuen Kommandofahrzeugs an die Freiwillige Feuerwehr Wittenburg statt. Die Übergabe erfolgte an der Sport- und Mehrzweckhalle in Wittenburg.

Freitag, 5. Juni 2020

Ankauf des Crivitzer Krankenhauses

Kreistag ermächtigt Landrat zum Verhandlungsabschluss
Redaktion: Landkreis Ludwigslust-Parchim
PRESSEMITTEILUNG
Parchim/gc. Die Weichen für die Übernahme des Krankenhauses in Crivitz durch den Landkreis Ludwigslust-Parchim  sind gestellt. Am Donnerstag, 4. Juni 2020, hat der Kreistag Landrat Stefan Sternberg ermächtigt, die Verhandlungen mit dem Gesellschafter der MediClin Krankenhaus AG bezüglich des Ankaufes von Gesellschafteranteilen der Krankenhaus am Crivitzer See GmbH abzuschließen.

Donnerstag, 4. Juni 2020

Türkei: Gefügige Richter

Schikanen für unabhängige Journalisten und Presse
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) verurteilt die Schikanen gegen unabhängige Medien sowie Journalisten in der Türkei. In den vergangenen Wochen wurden Fernsehsender nach der Ausstrahlung regierungskritischer Interviews mit zeitweisen Sendeverboten bestraft. 

Mittwoch, 3. Juni 2020

Digitalisierung sehr weit fortgeschritten

Im Amt Zarrentin laufen Arbeiten trotz Pandemie weiter
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Zarrentin/gc. Wie man am Schaalsee im Amt Zarrentin mit der Coronakrise in der täglichen Arbeit umgeht, erklärt die Leitende Verwaltungsbeamtin Jutta Piontek im Gespräch.

Dienstag, 2. Juni 2020

USA: Beispiellose Brutalität

Gewalt gegen Journalisten bei Protesten
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ist entsetzt über die Angriffe auf Journalisten in den USA, die nach dem Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd über Proteste gegen Polizeigewalt berichteten. Innerhalb weniger Tage kam es zu mindestens 68 Übergriffen auf Medienschaffende, darunter auch ein Fernsehteam der Deutschen Welle.

Montag, 1. Juni 2020

Wir bieten 12 virtuelle Rundgänge an

Land der Tiere 130 Tiere durch die Krise
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Banzin/gc. Das Thema Tierrettung geht in Zeiten der Pandemiebekämpfung fast gänzlich unter. Jürgen Foß erklärt im Gespräch, worauf es jetzt im veganen Tierschutzzentrum „Land der Tiere“ in Banzin ankommt.

Samstag, 30. Mai 2020

Leidenschaftlich für das Wohl der Tiere

Stiftung Tiernothilfe sucht Helfer, Spender und Förderer
von Heiko Wruck
BERICHT
Banzin/gc. Im Vellahner Ortsteil Banzin gibt es seit dem Jahr 2014 das „Land der Tiere“. Tanja Günther und Jürgen Foß haben das vegane Tierschutzzentrum als Projekt der Stiftung Tiernothilfe gegründet und betreiben es seither sehr erfolgreich mit einem engagierten Team aus ehrenamtlichen Helfern, Spenden und Tierpaten (land-der-tiere.de).

Freitag, 29. Mai 2020

Einschüchterung soll mundtot machen

Südkorea: Tabakunternehmen verklagt Journalisten
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) fordert den südkoreanischen Tabakgiganten KT&G auf, seine Klage gegen den Journalisten Kang Jin-gu fallenzulassen. Diese hatte das Unternehmen nach einem kritischen Artikel gegen den Reporter und seinen Arbeitgeber, eine lokale Tageszeitung, eingereicht. Zudem beantragte es, Teile von Kangs Gehalt zu beschlagnahmen. Ein Gericht in der Hauptstadt Seoul gab dem Antrag von KT&G kürzlich statt

Donnerstag, 28. Mai 2020

Hongkong: Heute Tag der Entscheidung

Sicherheitsgesetz gefährdet Pressefreiheit
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) kritisiert Pekings Pläne für ein Sicherheitsgesetz in Hongkong aufs Schärfste. Sie gefährden die Sicherheit von Journalistinnen und Journalisten und die Pressefreiheit in der autonom regierten Sonderverwaltungszone.

Samstag, 23. Mai 2020

Offen hinter verschlossenen Türen

Mehrgenerationenhauses Lübz ist für die Menschen da
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Lübz/gc. Auch wenn der coronabedingte Lockdown erste Lockerungen erfährt, so ist der normale Alltag der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern noch längst nicht uneingeschränkt möglich. Darauf reagieren auch die Mitarbeiter im Mehrgenerationenhaus Lübz. Wie sie das tun, erklärt Kerstin Lorenz, die Leiterin des Hauses, in einem Gespräch.

Mittwoch, 20. Mai 2020

Besuche nur mit einer Terminvergabe

Im Amt läuft auch in Pandemie fast alles normal
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Lübz/gc. Gerd Holger Golisz, Amtsleiter Zentrale Dienste im Amt Eldenburg Lübz, erläutert im Gespräch, wie der Alltag mit Corona im Amt gemeistert wird.

Dienstag, 19. Mai 2020

Ohne Anlass verdächtig

Weltweite Massenüberwachung verfassungswidrig
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Das Bundesverfassungsgericht hat die Überwachung des weltweiten Internetverkehrs durch den Bundesnachrichtendienst (BND) für verfassungswidrig erklärt.

Montag, 18. Mai 2020

Dienstag werden wir wieder öffnen

Museum bereitet sich auf Zeit nach Lockdown vor
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Hagenow/gc. Henry Gawlick, Leiter des Museums für Alltagskultur Griese Gegend/Alte Synagoge Hagenow, erklärt im Gespräch, was aktuell im Musum passiert und wie der Neustart nach dem Lockdown aussieht.

Samstag, 16. Mai 2020

Deutschland: Angriffe gegen Journalisten

Körperverletzungen und Morddrohungen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (RSF) ist äußerst besorgt über die wiederholten Angriffe auf die Pressefreiheit in Deutschland in den vergangenen Wochen. Mehrmals wurden Journalistinnen und Journalisten unter anderem am Rande von Protesten gegen Corona-Maßnahmen und Versammlungen zum 1. Mai 220 attackiert. In sozialen Medien berichteten Medienschaffende von Drohungen und Einschränkungen bei der Arbeit. Mehrere Redaktionen haben laut einem Zeitungsbericht Morddrohungen erhalten.