Dieses Blog durchsuchen

Montag, 14. November 2011

Der Norden und der Süden

In Deutschland bei Campingtouristen am beliebtesten
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Nachnutzungen nur mit Erlaubnis.
Pressemitteilung
Wiesbaden/gc. Der Campingtourismus in Deutschland konzentrierte sich im Jahr 2010 auf sechs Flächenbundesländer im Norden und Süden des Landes. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, entfielen mehr als vier Fünftel der insgesamt 24,4 Millionen Campingübernachtungen auf diese Bundesländer.
Die drei norddeutschen Küstenländer konnten 44% aller Campingübernachtungen auf sich verbuchen. An der Spitze stand dabei Mecklenburg-Vorpommern mit 16,1%, gefolgt von Niedersachsen (15,2%) und Schleswig-Holstein (12,7%). Die drei südlichen Länder Bayern (16%), Baden-Württemberg (12,6%) und Rheinland-Pfalz (8,5%) brachten es zusammen auf einen Anteil von 37,1% an allen Campingübernachtungen.

Weitere Auskünfte:
Gabriela Quoika
Tel.: 0611-75 4851

Herausgeber: (c)
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44
Telefax: +49 (0) 611 / 75 - 39 76
presse@destatis.de
_____________________________________________