Dieses Blog durchsuchen

Montag, 2. April 2012

Auf die Bretter, fertig, los!

Thüringer Opernstudio sucht neue Stipendiaten
Redaktion: Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
Pressemitteilung
Weimar/gc. „Ich fühle mich angenommen, akzeptiert und gefördert“, sagt Opernstudio-Stipendiatin Susann Vent über ihre zahlreichen Bühnenauftritte in der laufenden Spielzeit.

An den Opernhäusern in Erfurt, Weimar und Nordhausen singt sie kleinere und größere Partien, so in Verdis „La Traviata“ und „I Lombardi“, Bizets „Carmen“, Mozarts „Zauberflöte“ und Strauss‘ „Arabella“. Susann Vent ist in Thüringen geboren, andere Stipendiaten des Thüringer Opernstudios stammen aus Chile, China, Südkorea und Polen.

Nun werden aktuell wieder neue Sänger gesucht: Bewerbungen für das Studienjahr 2012/13 sind bis zum 15. April 2012 möglich. Das Vorsingen findet im Mai statt.

Die Erfolgsquote des 2008 gegründeten Thüringer Opernstudios ist hoch: Absolventen sind direkt im Anschluss an die Theater in Erfurt, Meiningen, Plauen-Zwickau, Magdeburg, Koblenz und Innsbruck engagiert worden.

Das Opernstudio ist ein postgradualer Studiengang der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar, dem Theater Erfurt und dem Theater Nordhausen. Der Studiengang eröffnet jungen hochbegabten Sängern die Chance, professionelle Berufserfahrungen auf der Opernbühne zu sammeln, intensiv vorbereitet und begleitet durch Unterrichte an der Hochschule unter der Leitung von Prof. Elmar Fulda.

Die Aufnahme erfolgt zunächst für eine Spielzeit mit der Option der Verlängerung um eine weitere Spielzeit. Die Mitglieder des Opernstudios erhalten ein monatliches Stipendium in Höhe von 750 Euro. Das Stipendium ermöglicht, in finanzieller Unabhängigkeit konzentriert die künstlerischen Kompetenzen zu erweitern und durch den Vorsprung Berufspraxis ihre Chancen zu erhöhen, am Theater Engagements zu finden.

Voraussetzung für die Aufnahme ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Die Bewerbung erfolgt schriftlich mit Lebenslauf und Foto, Zeugnissen in Kopie, aktueller Demo-CD und Bewerbungsformular an die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, Thüringer Opernstudio, Leitung Prof. Elmar Fulda, Postfach 2552, 99406 Weimar.

Informationen:
Tel.: 03643 - 555 136

Bildunterschrift:
Das Foto im Anhang ist im unmittelbaren Zusammenhang mit dieser Meldung zu Ihrer Verfügung. Fotograf: Roland Obst

Aussender:
Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar
Jan Kreyßig
Pressesprecher
Tel.: 03643-555 159
Fax: 03643-555 199
presse@hfm-weimar.de

PF 25 52
99406 Weimar
____________________________________________________