Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 19. Juli 2012

Gute Perspektiven

Neue Länder: Sachsen beim Verdienst Spitzenreiter
Redaktion: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
Pressemitteilung
Kamenz/gc. Die Arbeitnehmer in Sachsen verdienten 2011 brutto, das heißt vor Abzug der Lohnsteuer und Sozialbeiträge, durchschnittlich 24.206 Euro und damit 845 Euro beziehungsweise 3,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit lag der Freistaat beim Verdienst an der Spitze der Neuen Bundesländer ohne Berlin (23.802 Euro). Im Bundesdurchschnitt betrug der Jahresverdienst 29.359 Euro je Arbeitnehmer, was einen Anstieg von 938 Euro beziehungsweise 3,3 Prozent im Vergleich zum Jahr 2010 bedeutete.

Nach einer umfassenden Revision der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen werden erstmals Ergebnisse nach der neuen Klassifikation der Wirtschaftszweige „WZ 2008“ veröffentlicht. Der Bereich „Öffentliche und sonstige Dienstleister, Erziehung und Gesundheit“ verzeichnete 2011 mit über einem Drittel den größten Anteil an den sächsischen Bruttolöhnen und ‑gehältern. Der höchste Pro-Kopf-Verdienst konnte jedoch im Produzierenden Gewerbe ohne Baugewerbe erzielt werden (28.094 Euro).

Die mit Abstand niedrigsten Bruttolöhne und ‑gehälter je Arbeitnehmer vermeldete, wie auch in den vergangenen Jahren, der Wirtschaftsbereich „Land- und Forstwirtschaft, Fischerei“ mit 18.024 Euro. Insgesamt entsprach das sächsische Verdienstniveau 82,4 Prozent des Pro-Kopf-Verdienstes in Deutschland.

Der Vergleich zum Vorjahr zeigte in allen Wirtschaftsbereichen Zuwächse beim Pro-Kopf-Verdienst. Diese bewegten sich zwischen 4,5 Prozent im Bereich „Öffentliche und sonstige Dienstleister, Erziehung und Gesundheit“ und 1,8 Prozent im Baugewerbe. Die neuen Ergebnisse über die Arbeitnehmerentgelte und die Bruttolöhne und ‑gehälter im Freistaat Sachsen 2008 bis 2011 wurden einheitlich für alle Länder vom Arbeitskreis „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ ermittelt.

Weitere Auskünfte:
Manja Sprigade
Tel.: 03578-33 34 17

Daten sind für Sachsen sowie für alle Länder und Deutschland erhältlich. Weitergehende Veröffentlichungen finden Sie unter www.statistik.sachsen.de/html/513.htm und auf der Homepage des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ www.vgrdl.de.

Weitergehende Informationen (Tabelle und Grafik) finden Sie im Internet unter

Aussender:
Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
Stabsstelle 01 - Grundsatzfragen, Presse
Macherstraße 63
01917 Kamenz
Tel.: +49 3578-33 1910
Fax: +49 3578-33 1999
presse@statistik.sachsen.de
www.statistik.sachsen.de

Postanschrift:
PF 1105
01911 Kamenz

Kein Zugang für elektronisch signierte sowie für verschlüsselte elektronische Dokumente.
__________________________________________________________________________