Dieses Blog durchsuchen

Montag, 8. Dezember 2014

Melden macht Mäuse

Kampagne für Erstwohnsitz von Studenten
Redaktion: Hansestadt Rostock
PRESSEMITTEILUNG
Rostock/gc. Die Aktion „Melden macht Mäuse“ der Stadtverwaltung zur Werbung der Erstwohnsitznahme bei Studierenden ist erfolgreich gestartet. Darüber informiert Senator Dr. Chris Müller. „Bis Mitte letzter Woche haben sich in diesem Jahr insgesamt 1.632 Studierende mit Hauptwohnsitz angemeldet. Seit 26. November kommen zu den 100 Euro Zuschuss, den die Stadt zahlt, noch einmal 50 Euro drauf. Und wenn wir in den kommenden Tagen bis zum Jahreswechsel die Zahl 2.000 erreichen, gilt das auch rückwirkend für alle Studierenden, die sich 2014 in Rostock neu angemeldet haben“, so der Senator.

Die Mitglieder der Bürgerschaft hatten diesem zusätzlichen Vorschlag der Verwaltungsführung während mehrheitlich zugestimmt. Senator Dr. Chris Müller unterstreicht: „Jede und jeder Studierende, die oder der sich entscheidet, Rostockerin oder Rostocker zu werden, trägt dadurch auch zur Finanzierung unserer kommunalen Ausgaben bei. Denn dadurch erhöht sich auch die Summe der Zuweisungen, die wir vom Land zur Erledigung unserer Aufgaben erhalten. Allein in diesem Jahr sind das 610,66 Euro pro Einwohnerin und Einwohner.“ Im Meldereister der Hansestadt waren mit Stand vom 30. November 2014 insgesamt 203.806 Einwohnerinnen und Einwohner mit Hauptwohnsitz erfasst.

Darüber hinaus können alle Studierenden und Auszubildenden, die sich zwischen September und Dezember 2014 in Rostock mit Hauptwohnsitz gemeldet haben, attraktive Preise gewinnen. Verlost werden sieben hochwertige Fahrräder, sieben ermäßigte Jahreskarten für den Rostocker Zoo, sieben Schnupperabos für das Volkstheater Rostock, sieben Abos für das li.wu. Rostock, sieben Zehner-Karten für das Hallenschwimmbad „Neptun“, sieben mal zwei Freikarten für ein Heimspiel der 1. Männermannschaft des HC Empor Rostock e.V. und sieben Büchergutscheine im Wert von je 50 Euro. Teilnahmekarten gibt es bei der Anmeldung in einem der fünf Ortsämter und in zahlreichen Rostocker Kneipen und Restaurants. Eine Anmeldung ist auch unter der Internetadresse http://rathaus.rostock.de möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Aussender:
Hansestadt Rostock
Pressestelle
Ulrich Kunze
Tel.: 0381-381 1417
Tel.: 0381-381 1418
Fax: 0381-381 9130
presse@rostock.de
_________________________________________________________________


Klick hier!