Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 30. Juni 2015

Was ist denn nun?

von Heiko Wruck
GLOSSE
Mitte Juni wurde verkündet, dass die Computer des Bundestages von einem vermeintlich russischen Hackerangriff außer Gefecht gesetzt worden waren. Weil der Angriff so umfänglich gewesen sein soll, würden nagelneue Computer gebraucht. Zirka 20.000 Stück!


Haben die Bundestagsabgeordneten nun seither nicht mehr gearbeitet? Oder haben die schon neue Rechner? Oder haben die mit den alten Gurken weitergemacht? Trotz der virulenten Gefahren?

Vielleicht haben die Griechen bei den Russen die Attacke in Auftrag gegeben und der BND hat geholfen. Mit geheimer Hilfestellung hat der Dienst bereits umfangreiche Erfahrungen. NSU und NSA lassen grüßen.

Jedenfalls ist bis heute nicht bekannt, ob das Parlament seither überhaupt gearbeitet hat. Gut, die Ferienzeit steht vor der Tür, und die Volksvertreter haben Überstunden, die sie abbummeln könnten. War‘s gar nur eine Ente?

Vielleicht wollten die Abgeordneten neue, superschnelle Rechner haben, weil auf den alten Möhren die neuesten Computerspiele nicht mehr laufen und sich die Seiten für Kinderliebhaber und Hardcore-Pornos nur noch langsam öffnen.

Sonst hätte man auch die Festplatten komplett formatieren und die Betriebssysteme sowie die Firewalls neu aufsetzen können.

Kontakt:
heiko.wruck@t-online.de
_______________________________________________________________