Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 6. Dezember 2015

Für dich und mich – und Gespräche

Mitgefühl und Kennenlernen sind Gebot der Stunde
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc. Am vergangenen Montag, 1. Dezember 2015, trafen sich um 18 Uhr an der Weihnachtstanne auf dem Wittenburger Marktplatz zirka 300 Menschen. Unter dem Motto „Ein Licht für dich und mich“ kamen dort Flüchtlinge und Einheimische miteinander ins Gespräch.

Zu der Veranstaltung eingeladen hatten die Wittenburger Bürgervorsteherin Sybill Moß, Bürgermeisterin Dr. Margret Seemann, Pastor Martin Waack und Pastor Bernhard Angrick. Sie und die Teilnehmer der Veranstaltung wollen die Stadt Wittenburg und die Gesellschaft weltoffen und bunt sehen.

Von der Weihnachtstanne auf dem Markt zogen die Menschen eine Lichterkette durch die Stadt bis hin zur katholischen Kirche in der Dreilützower Chaussee. Dort hörten Sie eine Ansprache von Pastor Angrick. Danach ging es ins benachbarte katholische Gemeindezentrum, wo bei toller Stimmung und gutem Essen die Menschen miteinander ins Gespräch kamen.

Bildunterschrift:
Es sind die kleinen Gesten, die Menschen zusammenführen und Vorbehalte aus dem Weg räumen. Man muss es nur wollen. Foto: Heiko Wruck

Kontakt:
heiko.wruck@t-online.de
__________________________________________________________________