Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 21. Januar 2017

120 neue Arbeitsplätze in Neumühle

Rund 12 Millionen Euro für ein neues Servicezentrum
von Heiko Wruck
BERICHT
Neumühle/gc. Pflege, Servicedienstleistungen, Betreutes Wohnen und ein Schulpflegeheim als Ausbildungsstandort sind in Neumühle, einem Stadtteil von Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt Schwerin, geplant. Das Investitionsvolumen für das neue Servicezentrum für Gesundheit und Pflegedienstleistungen im Dohlenweg 2 beträgt rund 12 Millionen Euro. Geplant ist die Fertigstellung und Inbetriebnahme des Servicezentrums für Anfang 2018.


Dort sollen dann mehr als neue 120 Arbeitsplätze entstehen. Begleitet wird das Projekt von Jürgen Rathje, GMB Rathje Beck GmbH – eine Schweriner Unternehmensberatung, und durch die Landeswirtschaftsfördergesellschaft Invest in Mecklenburg-Vorpommern. Die Architekturleistungen liegen bei der Form Nord Peter Schmidt - Gerd Wischnewski GbR aus Schwerin. Investor des Vorhabens ist die Helmut Harms Beteiligungsgesellschaft. Der Investor stellte das Projekt am Donnerstag, 19. Januar, in Neumühle erstmals der Öffentlichkeit vor.

Bildunterschrift:
Projektvorstellung in Neumühle am vergangenen Donnerstag, 19. Januar 2017: Peter Schmidt, Form Nord; Rolf Paukstat, Präsident Unternehmerverband Norddeutschland Mecklenburg; Michael Sturm, Geschäftsführer Invest in MV; Helmut Harms Beteiligungsgesellschaft mbH; Bernd Nottebaum , 1. Stellvertreter des Schweriner Oberbürgermeisters. Foto: Heiko Wruck

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
_________________________________________________________________