Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 1. März 2017

NVA und Bundeswehr

1. März, Tag der Nationalen Volksarmee 
von Heiko Wruck
BERICHT
Lassahn/gc. Am 12. November 1955 wurde in der Bundesrepublik Deutschland die Bundeswehr gegründet. Am 18. Januar 1956 erfolgte daraufhin die Gründung der Nationalen Volksarmee in der DDR (NVA).


Am 1. März 1956 waren die ersten Einheiten der NVA aufgestellt. Dieser Tag wurde in der DDR als Tag der Nationalen Volksarmee begangen. Bis 1961 war die NVA eine Freiwilligenarmee – im Gegensatz zur Bundeswehr. Bereits am 1. April 1957 traten die ersten 10.000 Wehrpflichtigen ihren Dienst in der Bundeswehr an.

Die Kader der NVA rekrutierten sich anfangs – ebenso wie die der Bundeswehr – aus ehemaligen Wehrmachtsangehörigen, die jedoch vorher aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft zurückgekommen waren und dort Antifa-Schulen durchlaufen hatten. Viele Bundeswehrkasernen trugen und tragen die Namen umstrittener Weltkriegsgeneräle und von Nationalisten oder von Offizieren des Ersten Weltkriegs, die sich Kriegsverbrechen schuldig gemacht hatten. 

Kontakt:
heiko.wruck@t-online.de
____________________________________________________________________