Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 30. Juni 2018

Flucht ist wieder ein Verbrechen

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Die Herrenmenschen haben entschieden. Es sollen wieder geschlossene Lager für Menschen eingerichtet werden, die man in Europa nicht haben will.  Und jene, die vor der Festung Europa im Mittelmeer treiben, sollen auf dubiosen „Ausschiffungsplattformen“ abgeladen werden – außerhalb Europas. Das bedeutet: Flucht wird zum Verbrechen verklärt.


Und das bedeutet Haft für Menschen, die vor Ausbeutung, Krankheit, Hunger, Armut, Gewalt, Kriminalität, Krieg, Terror und politischer Verfolgung geflohen sind. Menschenrechte: Fehlanzeige. Die europäischen Politiker haben einen mörderischen Prozess in Gang gesetzt, für den sich eines Tages die Europäer insgesamt verantworten werden müssen. Egal ob sie Demokraten sind oder nicht.

Das Muster der aktuellen Entscheidung, Flüchtlinge in geschlossene Lager einzupferchen, ist sehr vertraut. Kolonialherren, Faschisten, Kommunisten und Diktatoren haben es genau so praktiziert:

● Identifikation
● Ausgrenzung
● Entrechtung
● Enteignung
● Konzentration
● Vernichtung

Die Frage ist, wie lange noch kann sich das satte Europa gegen die Armen dieser Welt halten?

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
____________________________________________