Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 21. August 2012

200 Millionen Euro investiert

Rostocker Schulen starten gut ins neue Schuljahr
Redaktion: Hansestadt Rostock
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
Pressemitteilung
Rostock/gc. Die 62 Rostocker Schulen starten gut vorbereitet ins neue Schuljahr Seit 1990 wurden über 200 Mio. Euro in Schulen und Schulsportanlagen investiert.

„Das Schuljahr 2012/2013 wird an allen Schulen der Hansestadt Rostock planmäßig und anforderungsgerecht beginnen können“, unterstreicht Martin Meyer, Leiter des Amtes für Schule und Sport der Hansestadt Rostock. Alle notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen waren bereits vor Ferienbeginn mit den Schulen abgestimmt, wurden bzw. werden in den Sommerferien rechtzeitig umgesetzt.

Insgesamt 12.769 Schüler (425 mehr als im Vorjahr) werden im kommenden Schuljahr an kommunal getragenen allgemein bildenden Schulen lernen. Darüber hinaus besuchen 3.641 Schüler (135 mehr als im Vorjahr) frei getragene allgemein bildende Schulen der Hansestadt Rostock. Die Anzahl aller Schüler an allgemein bildenden Schulen beträgt im beginnenden Schuljahr 2012/13 damit 16.410 und hat sich gegenüber dem Schuljahresbeginn des Vorjahres damit von seinerzeit 15.850 um insgesamt 560 Schüler erhöht. Voraussichtlich 7.100 Schüler und Auszubildende werden sich nach Abschluss der Anmeldeverfahren an beruflichen Schulen der Hansestadt Rostock befinden.

Mit besonders hohen Erwartungen gehen 1.283 ABC-Schützen in 64 neuen ersten Klassen kommunal getragener Grundschulen und 259 Schulanfänger in zwölf neuen ersten Klassen an frei getragenen Grundschulen der Hansestadt Rostock an den Schulstart. Den damit insgesamt 1.542 (53 mehr als zum Vorjahr) neuen Erstklässlern, darin enthalten auch 122 Anfänger in DFK 0-Klassen, standen damit 17 kommunal getragene Grundschulen (beziehungsweise zwei Grundschulteile kommunal getragener Grundschulen) und zwei frei getragene Grundschulen (beziehungsweise fünf Grundschulteile der frei getragenen Schulen) zur Auswahl.

Diese insgesamt 62 Schulen auf dem Gebiet der Hansestadt Rostock (davon 47 kommunal und 15 frei getragen) unterteilen sich schulartbezogen auf 19 Grundschulen (eine weniger als im Vorjahr), vier Regionale Schulen, 11 Gesamtschulen (eine Schule mehr als im Vorjahr), sieben Gymnasien, 9 Förderschulen und 12 Berufliche Schulen (zwei mehr als im Vorjahr). Die Gesamtanzahl aller Schulen in der Hansestadt Rostock ist damit von seinerzeit 104 Schulen bei Einführung des Schulreformgesetzes zum Schuljahr 1991/92 auf nunmehr 62 Schulen im Schuljahr 2012/13 gesunken.

„Während sich Schülerinnen, Schüler und Auszubildende im Zeitraum der Sommerferien vom Schulalltag erholten, konnten umfangreiche, komplexe und finanzintensive Schulbaumaßnahmen auf den Weg gebracht werden“, informiert Sigrid Hecht, Leiterin des Eigenbetriebes Kommunale Objektbewirtschaftung und –entwicklung der Hansestadt Rostock.

So wird noch im dritten Quartal 2012 der erste Bauabschnitt des Demonstrationsbaus Plus Energie Schule Rostock in der Mathias-Thesen-Straße 17 fertig gestellt sein.

An den Schulstandorten „Berufliche Schule A.-Schmorell am Klinikum Südstadt und der HRO“ und der Grundschule „An den Weiden“ wurden mit Beginn der Sommerferien 2012 die noch ausstehenden Grundsanierungen der Elektroanlagen beziehungsweise der Fassaden begonnen und werden im dritten Quartal diesen Jahres abgeschlossen.

Mit der geplanten Fertigstellung der Sanierung des Verbinders der Gehlsdorfer Grundschule, einschließlich des sich darin befindlichen Sanitärtrakts kann voraussichtlich noch im vierten Quartal 2012 die im letzten Schuljahr generalsanierte Sporthalle am Schulstandort in der Pressentinstraße auch für den Vereinssport wieder geöffnet werden.

Ebenfalls werden die Komplexsanierungen der Sporthallen in der Maxim-Gorki-Straße 70 und im Stephan-Jantzen-Ring 3a noch in diesem Sommer abgeschlossen sein und zum Schuljahresbeginn dem Schul- und Vereinssport wieder zur Verfügung stehen. Die Sporthalle im Stephan-Jantzen-Ring 3a wurde dazu am 7. August 2012 um 10 Uhr im Rahmen einer Festveranstaltung übergeben.

Weiterhin wurde bereits im April  2012 mit dem Neubau der Schulsporthalle an der Petrischanze begonnen, welcher bis zum Ende des Schuljahres 2012/2013 abgeschlossen sein wird und somit die Bedingungen zur sportlichen Betätigung im Innenstadtbereich, insbesondere für die Schulkinder der Förderschule am Alten Markt, und für den Vereins- und Freizeitsport weiter verbessert.

Am Sportplatz in der Warnemünder Parkstraße konnte im zurückliegenden Schuljahr im ersten Sanierungsabschnitt der erste Kunstrasenplatz zur Nutzung übergeben und im Anschluss  mit dem Neubau des zweiten Kunstrasenplatzes begonnen werden. Auch dieser Kunstrasenplatz wird mit beginnendem Schuljahr 2012/2013 fertig gestellt sein und zur Nutzung übergeben werden können.

Die zur Vorbereitung auf die 2013 und 2015 im Rostocker Hallenschwimmbad „Neptun“ stattfindenden Europameisterschaften im Wasserspringen erforderlichen Modernisierungsmaßnahmen in der 25-Meter-Halle werden gegenwärtig mit der Aufarbeitung der Sitzbänke, der Erneuerung der Anzeigentafel sowie der Sanierung der Giebelwände realisiert. Auch Maßnahmen wie die Schaffung eines behindertengerechten Zugangs sowie die komplexe brandschutztechnische Ertüchtigung des Schwimmhallenkomplexes werden im kommenden Schuljahr weiter fortgeführt.

Im Schuljahr 2012/2013 werden Baumaßnahmen  an Schulen und Sportstätten der Hansestadt Rostock neu begonnen oder bereits laufende fortgesetzt, die ein Gesamtvolumen von 32 Millionen Euro haben. Davon werden unmittelbar im Schuljahr 2012/2013 rund 14 Millionen Euro verbaut sein.

Die bisherigen Gesamtinvestitionen für Baumaßnahmen an Schulen und Sportstätten der Hansestadt Rostock belaufen sich seit 1990 nunmehr mit Stand vom 31. Dezember 2011 auf 202.636.953 Euro. Damit konnten in den vergangenen 22 Jahren in Rostock 41 kommunale Schul- und Nebengebäude generalsaniert und 12 Schul- und Nebengebäude in großen Umfängen teilsaniert werden. 8 Schul- und Nebengebäude bedürfen noch einer Sanierung. Seit 1990 wurden in der Hansestadt 28 Schulsporthallen generalsaniert sowie 13 Schulsporthallen in großem Umfang teilsaniert, 7 Schulsporthallen bedürfen noch einer Sanierung. In diesem Zeitraum wurden ebenfalls 23 Schulsportfreianlagen generalsaniert und zwei Schulsportfreianlagen teilsaniert. Derzeit bedürfen noch 14 Schulsportfreianlagen noch einer Sanierung.

Aussender:
Ulrich Kunze
Hansestadt Rostock
Pressestelle
18050 Rostock
Tel.: 0381-381-1417
Tel.: 0381-381-1418
Fax: 0381-381 9130
presse@rostock.de
____________________________________________