Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 16. August 2012

Endspurt für Gründerpreis 2012

Gründer, Jungunternehmer jetzt bewerben
Redaktion: Wirtschaftsministerium Thüringen
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
Pressemitteilung
Erfurt/gc. Bis zum 21. August 2012 können sich potenzielle Gründer und erfolgreiche Jungunternehmer für den „Gründerpreis Thüringen 2012“ bewerben. Das Thüringer Wirtschaftsministerium und die Industrie- und Handelskammer Ostthüringen zu Gera (IHK), die den Wettbewerb ausrichtet, rufen Gründer und Jungunternehmen in Thüringen auf, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen.

„Gründungen lösen Wachstums- und Beschäftigungsimpulse aus, sie stärken die Innovationskraft der Wirtschaft und das wirtschaftliche Profil Thüringens“, sagte der Thüringer Wirtschaftsminister Matthias Machnig, Initiator und Schirmherr des Gründerpreises Thüringen. Mit dem Preis würden innovative Gründer  und aufstrebende Jungunternehmer aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung unterstützt. „Die Erfolgsbeispiele sollen Mut machen und zur Nachahmung anregen“, so Machnig.

Das Wirtschaftsministerium, die STIFT und die Sponsoren stellen ein Preisgeld in Höhe von 60.000 Euro sowie attraktive Sach- und Sonderpreise zur Verfügung.

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben
Erstens: In Kategorie 1 „Businesspläne für Existenzgründungen“ werden die besten Konzepte prämiert. Teilnehmen kann jeder mit einer innovativen Geschäftsidee, der ab dem 1. Januar 2011 ein Unternehmen gegründet hat oder in den Jahren 2012 beziehungsweise 2013 ein Unternehmen gründen will.

Zweitens: In Kategorie 2 werden „erfolgreiche Jungunternehmen“ gesucht. Diese Unternehmen sollen maximal fünf Jahre alt sein und auf der Basis einer besonderen Geschäftsidee überdurchschnittliches Wachstum bei Umsatz und Beschäftigung aufweisen.

„Der Wettbewerb bietet die Chance, den eigenen Businessplan von Bankern und Unternehmern kritisch bewerten zu lassen - das ist der Mehrwert für jeden Teilnehmer am Gründerpreis“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Peter Höhne. Während des gesamten Wettbewerbes können die Teilnehmer auf vielfältige Beratungs- und Unterstützungsangebote zu gründungsrelevanten Themen zurückgreifen. Zudem profitieren die Teilnehmer von der öffentlichen Aufmerksamkeit und Werbewirkung.

Der Gründerpreis wird vom Beratungsnetzwerk „Gründen und Wachsen in Thüringen“ (GWT) organisiert, das von den Thüringer Industrie- und Handelskammern (IHK) und Handwerkskammern (HWK) getragen sowie  aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert wird.

Die Anmeldeunterlagen sowie weitere Dokumente und Informationen sind bei der Ostthüringer IHK erhältlich und stehen im Internet unter www.gruenderpreis-thueringen.de zur Verfügung.

Ansprechpartner bei der IHK-Ostthüringen in Gera:
Anja Herzog
Tel.: 0365-8553 209
herzog@gera.ihk.de

Aussender:
Larissa Schulz-Trieglaff
Stellv. Pressesprecherin

Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie
Max-Reger-Straße 4 - 8
99096 Erfurt
Tel.: 0361-37 97031
Fax: 0361-37 97049
larissa.schulz-trieglaff@tmwat.thueringen.de
____________________________________________________