Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Brennende Moscheen

Juden von einst – Moslems von heute
von Heiko Wruck
KOLUMNE
„Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch“, schrieb Bertholt Brecht im März 1941 in seinem Theaterstück „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“. In diesem Stück, dass erst nach Brechts Tod uraufgeführt wurde, wird die  Machtergreifung und der Machtausbau Hitlers thematisiert und als Parabel ins Gangstermilieu übersetzt. Auch heute scheint es einen unaufhaltsamen Aufstieg zu geben, der Aufstieg des Niedrigsten – der grässliche Hass des Menschen auf Seinesgleichen.

Die Wegbereiter dieses Aufstiegs sitzen in den höchsten Ämtern des Staates. Als Christen sprechen sie den Krieg heilig. Sie morden. Sie befürworten Konfrontationen und Krieg. Sie verhindern Frieden und Abrüstung, weichen zivilen Konfliktlösungen aus und verhindern humanitäre Hilfe. Sie fordern mehr Truppen, mehr Rüstung, mehr Waffenexporte. Sie treiben Kriegspropaganda und militarisieren die Gesellschaft – im Bunde mit tendenziell berichtenden Medien.

Um das alles auf die rechte Bahn zu bringen, braucht es Feindbilder sowie gesellschaftliche Strömungen, die diese Feindbilder transportieren und verstärken. Pegida ist so eine Strömung. Rechte für Minderheiten, die Gleichstellung von Homosexuellen, die Stärkung der Frauen in der Gesellschaft, das Menschenrecht, die Ingegration von Ausländern, Meinungsvielfalt, freie Religionsausübung, Kulturaustausch, Gleichberechtigung und vieles mehr ist ihren Anhängern ein Dorn im Auge.

Im Moment ist der Islam der Stein des ihres Anstoßes. Doch aus der deutschen Historie ist bekannt, dass ein einzelnes Feindbild nur der Auslöser für weitaus größere Verbrechensdimensionen ist. Schnell geraten die Moslems von heute in die selbe Situation der Juden von einst. Auch damals ging es nicht allein um die Juden in Deutschland, sondern in ganz Europa.

So wie es heute nicht um die Moslems allein in Deutschland geht. Wie jede andere menschenfeindliche Strömung, so hat auch Pegida ihre Unterstützer, Anführer, Organisatoren, Propagandisten, Sturmtruppen, Mitläufer und Sympathisanten. Wir müssen damit rechnen, dass geduldet  und hernach beklagt von der hohen Politik, in Deutschland Moscheen brennen werden. Denn der Schoß ist fruchtbar noch, ...

Kontakt:
heiko.wruck@t-online.de
______________________________________________________________