Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 28. Mai 2017

Umsteiger im wahrsten Wortsinn

Bahnhof vor Abrissbirne und Amtsschimmel gerettet
von Heiko Wruck
BERICHT
Hagenow/gc. Am 1. Dezember 2014 erfolgte der berufliche Neustart in einem Imbisswagen am Gleis 2 des Bahnhofs Hagenow Land. Dennis Otto, Berliner Kneipenkind, gelernter Eisenbahner und Lokführer, sowie Aribert Otto, vollausgebildeter Kaufmann für Grundstücks- und Wohnungswirtschaft, gaben ihre Jobs auf und stiegen in die Gastronomie ein.

„Das wäre auch fast in die Hose gegangen“, erinnert sich Dennis. „Das Bauamt hatte uns per Strafandrohung verboten, dort unseren Imbisswagen aufzustellen und zu betreiben, weil das Grundstück angeblich nicht an ein öffentliches Grundstück grenzt. Zehn Meter vor der Grundstücksgrenze höre der öffentliche Grund der Stadt Hagenow auf, wurde damals das verbot vom Amt begründet.“ Doch der alte Bahner und der Immobilienkaufmann sind zäh und stresshart. Sie wussten, dass die Gesetzeslage auf ihrer Seite war und ließen sich nicht kleinkriegen. Trotzdem galoppierte der Amtsschimmel über eineinhalb Jahre, bevor er weit vor der Ziellinie verreckte.

„Unser Schaden belief sich auf circa 75.000 Euro Betriebsausfall. Darauf sind wir sitzen geblieben“, sagt Dennis Otto und ergänzt: „Aber wir haben uns durchgesetzt.“ Erst der neue Hagenower  Bürgermeister Thomas Möller (Die Linke), der seit dem 1. November 2015 im Amt ist, machte mit einer simplen Unterschrift dem Verwaltungselend ein Ende und sorgte so für den Erhalt der Geschäftsgrundlage der beiden Unternehmer. Und die haben sich richtig gemausert.

Im Herbst 2014 kauften Aribert und Dennis Otto von der Bahn das Empfangsgebäude des Bahnhofs samt Vorplatz und richteten ihr Café Umsteiger in der einstigen Mitropa ein. Seit dem 15. Oktober 1846 befindet sich hier eine Gaststätte. Der Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft – mit eigenem Immobilienverwaltungsunternehmen – ging in die Küche, organisiert das Management und will 2018 für das Amt des Landrates im Landkreis Ludwigslust-Parchim kandidieren. Der Triebfahrzeugführer übernahm den Service im Umsteiger. 

Bei den aktuell 38 Gästeplätzen soll jedoch die Unternehmensentwicklung nicht aufhören. „Wir fangen ja gerade erst an“, gibt sich Dennis zuversichtlich. Die Küche soll deutlich größer werden. Die Speisekarte wird erweitert. Ein Hostel und ein kleines Bahn-Technikmuseum sollen weitere Standbeine der Umsteiger werden. Discoabende, TV-Übertragungen, Public Viewings, Dart-Turniere und vieles mehr haben die beiden Unternehmer auf dem Zettel. Die Sanierung des Gebäudes, Einrichtung, Um- und Ausbau der Räume sowie die Beschaffung der Ausstellungsstücke für das Museum sollen Schritt für Schritt erfolgen.

„Zwar steht das Gebäude, das wir vor dem Abriss gerettet haben, unter Denkmalschutz. Aber deswegen kriegen wir trotzdem keine Förderung für dessen Erhalt“, sagt Dennis Otto. „Aber auch das kriegen wir hin, soll der Amtsschimmel bleiben, wo er ist. Der Bahnhof Hagenow Land wurde am 15. Oktober 1846 in Betrieb genommen. Das Bahnhofsgebäude wurde vom Architekten Georg Ernst Friedrich Neuhaus konzipiert. Sein Erbe werden wir erhalten.“

Bildunterschrift:
Die Eheleute Aribert (50) und Dennis Otto (49) haben mitten im Leben den kompletten Umstieg in völlig andere Berufe gewagt. Wohl auch deswegen heißt ihr Bahnhofsimbiss Café Umsteiger. Foto: Heiko Wruck

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
___________________________________________________________________