Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 9. März 2018

Werde Kreuzfahrer

von Heiko Wruck
GLOSSE
Ich habe mein Auto abgeschafft. Diesel geht gar nicht. Nun ist auch der Job weg. Und die Wohnung ist futsch. Mir geht es aber gut, als blinder Passagier auf einem Kreuzfahrtschiff.


In den Tank meiner neuen Heimat passen 3,5 Millionen Liter Schweröl. Das reicht für circa zwei Wochen Kreuzfahrt. Pro Tag stößt der Dampfer 7,5 Tonnen Schwefeldioxid, 5,2 Tonnen Stickoxide und 476,8 Tonnen Kohlendioxid aus. Ich bin das nicht. Ich nutze das nur.  Mein Schiff lässt so viele Schadstoffe am Tag raus wie 5 Millionen Autos. Die Feinstaubbelastung in Schornsteinnähe liegt bei 475.000 Partikeln. In den Kabinen sind es noch 70.000 Partikel. Aber weder am Schornstein noch in einer Kabine halte ich mich auf. In Stuttgart wurde bei 40.000 Feinstaubpartikeln Alarm ausgelöst. Weil ich nur an Deck bin, atme ich saubere Luft. Die Abwasseranlage an Bord ist übrigens so gut, dass sie die geklärte Brühe in Trinkwasserqualität ins Meer pumpt. Egal, ich gehe aufs Mannschaftsklo. Pro Person und Tag werden an Bord 250 Liter Wasser verbraucht. Da fällt mein Verbrauch nicht auf. Bei 5.000 Leuten an Bord, 3.000 Passagiere und die Crew, sind das 1,25 Millionen Liter Wasser pro Tag. Doppelt so viel wie der Durchschnitt, den die Landratten verbrauchen.

Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen geht. Aber meine Ökobilanz stimmt, seit ich Kreuzfahrer bin.

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
____________________________________________