Dieses Blog durchsuchen

Montag, 20. April 2020

Praktische Hilfen für die Menschen

Wie Crivitz mit der Coronakrise umgeht
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Crivitz/gc. Während das Coronavirus das Land lähmt halten die Bürgermeister und ihre Verwaltungen (Ämter) den Betrieb auch unter den erschwerten Bedingungen aufrecht. So auch in Crivitz. Crivitz ehrenamtliche Bürgermeisterin Britta Brusch-Gamm erklärt im Gespräch, wie das Kommunalleben gegenwärtig organisiert wird.


Was passiert jetzt in der Politik?
Zumindest im politischen Meinungsaustausch und in der Entscheidungsfindung passiert zurzeit nicht viel. Wir haben gerade eine Stadtvertretersitzung im Umlaufverfahren. Aktuell werden jetzt andere Prioritäten gesetzt.

Welche Prioritäten sind das?
Wir unterstützen die Tafeln, die jetzt geschlossen haben und helfen, Lebensmittel zu beschaffen beziehungsweise diese haltbar zu machen. Das leisten wir gemeinsam mit der Diakonie. Von den Supermärkten bekommen wir frische Lebensmittel wie Brot , Obst und Gemüse. Leider haben die Supermärkte gegenwärtig kaum noch überlagerte Lebensmittel. Vor Corona wurden solche Lebensmittel den Tafeln zur Verfügung gestellt. Jetzt ist das nicht mehr der Fall, weil einfach nichts mehr da ist. Es müssen also Lebensmittel für die Tafeln zugekauft werden. Das können wir aber nur machen, wenn es genügend Spenden gibt.

Wie ist Ostern gelaufen?
Traditionell suchen die Kinder gespendete Eier im Arboretum. Das ging nun leider dieses Jahr nicht. Deshalb haben wir die Eier zu den Kindern gebracht. Beim Packen und Verteilen haben uns vor allem die Erzieherinnen von Hort und Kitas geholfen. Wir haben eine Osterhasen-Bürgermeistersprechstunde durchgeführt, wo die Kinder sich ein Ei abholen konnten. Außerdem haben wir den Senioren in Pflegeheimen und Seniorenwohnen mit einer Grußkarte und Schokolade ein frohes Osterfest gewünscht.

Welche kommunalen Aktivitäten gibt es außerdem?
Die Stadt hat über 80 Mitarbeiter. Die sind  nicht auf Kurzarbeit. Das sind Hausmeister, Erzieher, Schulsekretärinnen, Gerätewart der Freiwilligen Feuerwehr sowie Mitarbeiter im Bauhof, Bürgerhaus und Reinigung. Sie haben jetzt Gelegenheit, Arbeiten, die liegen geblieben sind, aufzuholen. Andere Arbeiten werden vorgezogen wie zum Beispiel Grundreinigungen. Die Erzieher sichern die Notbetreuung und versorgen die Kinder mit interessanten Anregungen - zu sehen auf unserem Crivitzer Kinderkanal auf www.stadt-crivitz.de. Viele arbeiten bei unseren Hilfsprojekten.

Welche Kommunikationsangebote gibt es derzeit?
Von montags bis freitags ist die Bürgerhausbereitschaft unter 0152 591 400 26 oder unter 0162 576 906 4 zu erreichen. Hier kann jeder, der Hilfe braucht, anrufen. Ob es die Versorgung mit Lebensmitteln, eine Einkaufhilfe oder Anträge ausfüllen betrifft. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns kurz Ihr Anliegen. Wir werden Ihnen dann ein Gespräch mit einem sachkundigen Helfer vermitteln. Kontakt: crivitz@stadtcrivitz.de. Betreff: Hilfe. Aktuelle Informationen und Hilfen gibt’s unter www.amt-crivitz.de und unter www.stadt-crivitz.de. Wir haben in Crivitz ein Hilfenetzwerk aufgebaut, dass nach Bedarf erweitert wird. Anträge auf zinslose Stundung von Gewerbesteuerzahlungen sowie -vorauszahlungen können bis  zum 30. September begründet per EMail an info@amt-crivitz.de beantragt werden. Betreff: Gewerbesteuern. Gewerbetreibende können kostenlos ihre Werbung und Angebote unter www.stadt-crivitz.de veröffentlichen.

Was wird aktuell gebraucht?
Mit der Diakonie, den Kirchgemeinden und Vereinen sowie freiwilligen Helfern sammelt die Stadt täglich frische Lebensmittel von Supermärkten ein. Sie werden Hilfebedürftigen zur Verfügung gestellt. Die Lebensmittel werden eingeweckt und eingefroren. Dafür brauchen wir noch Schraubgläser. Auch für das Nähen von Stoffmasken suchen wir vor allem noch Gummibänder. Es werden weitere Näher, die Atemmasken fertigen, gesucht. Sachspenden sollten bitte auf dem oberen Treppenabsatz des Bürgerhauses oder im Windfang des Pfarrhauses abgestellt werden. Geldspenden können überwiesen werden an: Stadt Crivitz, IBAN: DE40 1405 1362 0000 0503 00, Sparkasse Parchim-Lübz.

Bildunterschrift:
Crivitz Bürgermeister Britta Brusch-Gamm: Wir brauchen gegenwärtig noch Einweckgläser aller Größen. Foto: Christina Behrendt

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
________________________________________