Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 29. März 2012

Weit über ein Drittel

Viele Einweisungen ins Krankenhaus sind Notfälle
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
Pressemitteilung
Wiesbaden/gc. 39 Prozent aller Krankenhauspatienten in Deutschland wurden im Jahr 2010 als Notfall eingewiesen (6,8 Millionen).

Bei den übrigen vollstationären Aufnahmen handelte es sich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) entweder um eine reguläre Einweisung durch einen Arzt (9,3 Millionen), um eine Geburt (0,6 Millionen) oder um eine Verlegung aus einem anderen Krankenhaus (0,7 Millionen).

Am häufigsten wurden Notfallpatienten wegen Krankheiten des Kreislaufsystems behandelt, gefolgt von Verletzungen und Vergiftungen. Unter den Krankheiten des Kreislaufsystems waren Herzinsuffizienz und Hirninfarkt die häufigste Diagnose, bei den Verletzungen und Vergiftungen wurde die Schädel-/Hirnverletzung (intrakranielle Verletzung) am häufigsten diagnostiziert.

Weitere Auskünfte:
Sabine Nemitz
Tel.: (0611) 75 8951

Aussender: (c)
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden
Tel.: +49 (0) 611 75 34 44
Fax: +49 (0) 611 75 39 76
presse@destatis.de
_____________________________________________