Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 4. September 2012

Breitband-Internet im Landkreis

Flächendeckende Bedarfsumfrage
Redaktion: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg
Dieser Beitrag kann in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.
Pressemitteilung
Ludwigslust/gc. Das zweite Wirtschaftsförderertreffen des Landkreises Ludwigslust-Parchim stellte ein hoch aktuelles Thema in den Mittelpunkt: die Versorgung aller Unternehmen mit einem leistungsfähigen Breitband-Internetzugang. In einer kreisweiten Bedarfserhebung sollen Engpässe aufgedeckt und Handlungsbedarfe ermittelt werden.


Am 31. August 2012 trafen sich auf Einladung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg (Wifög) zum zweiten Mal die Wirtschaftsförderer der Städte und Ämter des Großkreises Ludwigslust-Parchim. Nach einem Austausch über die allgemeine wirtschaftliche Situation, Standortmarketing und Fachkräftesicherung stand ein weiteres brandaktuelles Thema auf der Agenda: der Breitband-Internetzugang. 

Ein Breitband-Internetzugang ermöglicht im Vergleich zu herkömmlichen Internetzugängen eine deutlich höhere Datenübertragungsrate. Damit sind die Nutzer in der Lage, ihre Arbeit viel effektiver zu gestalten, weil Informationen zügiger eintreffen und weiterverarbeitet werden können.

Damit ist ein solcher Anschluss ein wichtiger Standortfaktor, der in Ansiedlungsentscheidungen weiterer Unternehmen eine beachtliche Rolle spielt, aber auch den Firmen vor Ort Wettbewerbsfähigkeit sichert.

Um die exakten Bedarfe im Landkreis zu ermitteln, hat die Wifög eine flächendeckende Umfrage initiiert. Die Städte und Ämter führen die Umfrage bei den Unternehmen in ihrem Zuständigkeitsbereich in Eigenregie durch. Dazu versenden sie in Kürze einen Fragebogen, der ausgefüllt zurückzuschicken ist. 

Alternativ gibt es die Möglichkeit, den Fragebogen auf der Internetseite der Wifög unter www.invest-swm.de  abzurufen und auszufüllen.

Die Auswertung erfolgt dann von der Wifög in Zusammenarbeit mit der „Koordinierungsstelle Breitband des Zweckverbandes Elektronische Verwaltung in Mecklenburg-Vorpommern.“   Zielsetzung ist, kurzfristig  Lösungen für die Unternehmen zu finden, die noch nicht über eine ausreichende Breitband-Internetversorgung verfügen.

Aussender:
Christine Ilic
Kommunikationsmanagerin,
Projektmanagerin
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg mbH
Lindenstraße 30
19288 Ludwigslust
Tel.: 03874-62 044 18
Fax: 03874-62 044 10
ilic@invest-ludwigslust.de
_________________________________________________