Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 30. Januar 2014

Hier die Fakten

Das will die Stadt Wittenburg leisten
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc. In diesem Jahr hat die Stadt Wittenburg viele Aufgaben auf dem Wunschzettel ihrer Bürger und Unternehmen zu stehen. Erfahren Sie hier, was es im Einzelnen für die Wittenburger Verwaltung zu stemmen gilt.

Für den Betrieb des Wittenburger Jugend- und Kommunikationszentrum »JUKZ« sind im aktuellen Stadthaushalt 65.000 Euro eingeplant. Weitere 100.000 Euro sollen außerdem in den Straßenerhalt investiert werden. Zusätzliche 690.000 Euro werden in die Sanierung der Rosenstraße gesteckt. Auf rund 2,2 Millionen beläuft sich der Haushaltsansatz für den Neubau der Wittenburger Feuerwache. Sie ist das größte Investitionsvorhaben der Stadt in diesem Jahr im Verhältnis zum Investitionsetat von insgesamt 3,5 Millionen Euro. 

Für das Wahrzeichen der Stadt, die Wittenburger Mühle, werden allein in diesem Jahr zirka 297.000 Euro ausgegeben. Dafür soll unter anderem der Mühlenkopf saniert werden. Weitere rund 341.000 Euro sollen im nächsten Jahr für die Fortsetzung der Mühlensanierung bereitgestellt werden.

Wenn die Wittenburger vom 23. bis zum 25. Mai 2014 ihr diesjähriges Burg- und Schützenfest feiern, das gleichzeitig auch das 500. Gründungsjubiläum der Wittenburger Schützenzunft würdigt, dann können sie dies mit einer städtischen Unterstützung im Rücken in Höhe von 30.000 Euro tun.

Kontakt:
heiko@wruck.org
_______________________________________