Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 21. Oktober 2018

Neuer Ton aus einem Guss für Generationen

Bronzeglocke für Lübtheener Stadtkirche
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübtheen/gc. Am nächsten Freitag, 26. Oktober 2018, wird in Lübtheen etwas passieren, das nicht alle Tage vorkommt. Selbst im Jahresmaßstab ist dieses Ereignis eine Seltenheit. Um 10 Uhr wird auf der Turmseite der Stadtkirche eine neue Glocke vorgestellt.


Der Posaunenchor, weitere gemischte Chöre, Kita und Schule werden die Glockenvorstellung kulturell umrahmen. Mittag gibt es aus der Gulaschkanone. Der Kirchturm trägt zurzeit eine große Bronze- und eine kleine Gusseisenglocke. Die neue Glocke wird ebenfalls eine bronzene sein und 400 Kilogramm auf die Waage bringen. Sie wird die kleine Gusseisenglocke nach circa 200 Jahren Benutzungsdauer ersetzen. Dafür haben die Stadt, die Wirtschaft und nicht zuletzt die Lübtheener Bürger in 15 Monaten 30.000 Euro gesammelt.

Am 31. August 2018 ist die neue Glocke von der Firma Rincker im hessischen Örtchen Sinn bei Wetzlar gegossen worden. Abgeholt wird sie von der Firma Elbtaler Agrar GmbH Lübtheen. Diese wird auch die neue Glocke durch die Ortsteile fahren und jeweils 10 Minuten verweilen: Lobetal: 11.20 Uhr; Probst Jesar, Anglerheim: 11.35 Uhr; Lübbendorf, Feuerwehr: 11.55 Uhr; Gößlow, Feuerwehr: 12.10 Uhr; Quassel, Schloss: 12.30 Uhr; Brömserberg, Busstopp: 12.45 Uhr; Garlitz, Denkmal: 13 Uhr; Garlitz, Kreuzung Wiesenweg: 13.10 Uhr; Gudow, Busstopp: 13.25 Uhr; Neu Lübtheen, Baracke (Kreuzung) 13.40 Uhr; Neu Lübtheen, Busstopp Ecke Jessenitz: 13.50 Uhr; Jessenitz Dorf, Feuerwehr: 14.05 Uhr; Volzrade, Schloss: 14.20 Uhr; Jessenitz Werk, Busstopp: 14.35 Uhr; Trebs, Busstop: 14.50 Uhr und Lübtheen, DRK-Pflegeheim (Salzstraße): 15.05 Uhr.

Danach wird die neue Glocke um 16 Uhr an ihren Bestimmungsort zurückkehren und in die Stadtkirche gebracht. Dort können die Besucher weitere Informationen über die Glocke einholen, Orgelmusik hören und einen Film vom Glockenguss anschauen. Am Palmsonntag, 24. April 2019, wird die neue Glocke feierlich geweiht und ihrer Bestimmung übergeben.

Bildunterschrift:
Pastor Markus Holmer und Glockenkreismitglied Manfred Sokoließ an der alten Glocke im Kirchturm. Die neue Glocke wird mit dem Ton As das dunklere F ihrer großen Schwester ergänzen. Foto: Heiko Wruck

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
_____________________________________________