Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 18. November 2018

Ein gigantischer Waldverlust

Mecklenburg-Vorpommern genügt nicht
von Heiko Wruck
BERICHT
Lassahn/gc. Von 2001 bis 2016 hat Brasilien 463.692 km² Regenwald verloren. Das ist eine Fläche, die fast 20-mal (19,97) größer ist als das gesamte Bundesland Mecklenburg-Vorpommern (23.214 km²), oder 1,29-mal größer als Deutschland.


Im Jahr 2000 hatte Brasilien eine Waldbedeckung von 5.190.000 km². Gewertet wurde hier nur Flächen mit mehr als 30 Prozent Waldbedeckung.

Mecklenburg-Vorpommern belegt mit 4.930,55 km² Wald eine Fläche von 1.217.419,75 Fußballfeldern (45 x 90 m). In Brasilien wurden von 2005 bis 2014 pro Minute circa zwei Fußballfelder Regenwald gerodet. Bei dieser Rodungsrate wäre Mecklenburg-Vorpommern in 1,15 Jahren komplett waldlos.

Bildunterschrift:
Die Landesfläche Mecklenburg-Vorpommerns passt fast zwanzigmal in die Fläche, die Brasilien zwischen 2001 und 2016 als Wald verloren hat. Grafik: Heiko Wruck

Kontakt:
Heiko Wruck@t-online.de
_________________________________________________