Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 17. Juli 2019

Auf Draht und im Netz!

Telefonseelsorge Schwerin sucht Mitstreiter
von Heiko Wruck
BERICHT
Schwerin/gc. Seit Mai 2019 sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Telefonseelsorge Schwerin (www. telefonseelsorge-schwerin.de) nicht nur per Telefon, sondern auch per Chat für Hilfe- und Ratsuchende kostenlos zu erreichen.


„Besonders unser Chat-Angebot, das wir seit Mai unterhalten, wird von jürgeren Menschen gern angenommen. 87 Chats wurden von Mai bis Ende Juni geleistet. Offenbar ist es besonders für junge Leute einfacher, sich in einem Chat als in einem Telefonat zu äußern. Die Telefonanfragen sind von 6 auf 1 Prozent in dieser Zielgruppe heruntergegangen“, sagt Uta Krause, Leiterin der Telefonseelsorge Schwerin. Im September 2019 beginnt ein neuer Kurs für ehrenamliche Mitstreiter. Dieser Kurs umfasst die Telefon- und Chat-Arbeit gleichermaßen. Er dauert neun Monate und findet einmal pro Woche von 18 bis 21 Uhr in Schwerin statt. Anschließend können die Kursteilnehmer selbst entscheiden, ob sie im Telefon- und Chat-Dienst oder nur am Telefon hilfe- und ratsuchenden Menschen anonym zur Seite stehen möchten. Die Bewerber sollten mindestens 25 Jahre alt und gefestigte Persönlichkeiten sein. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Einsamkeit ist das Hauptthema, mit dem die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Telefonseelsorge Schwerin zu tun haben. Aber auch Familie und Partnerschaft, Kinder, Suizide, Ängste und depressive Stimmungslagen machen vielen Kontaktsuchenden zu schaffen.

Aktuell sind in der Telefonseelsorge Schwerin insgesamt 95 ehrenamtliche Seelsorger tätig. Sie helfen in drei Diensten zu je 4 Stunden im Monat Menschen in Not – durch zuhören, reden und dann auch chatten. Jeder einzelne Anruf ist kostenlos ist, egal wie lange das Gespräch dauert. Dafür sind zwei Nummern geschaltet: 0800-111 0 111 sowie 0800-111 0 222.

In der Ausbildung lernen die Mitarbeiter mit zutiefst menschlichen Dingen und ihnen unbekannten Situationen umzugehen. Wer sich für eine eherenamtliche Mitarbeit und die Ausbildung „Telefon und Chat“ in der Telefonseelsorge interessiert, sollte sich unter  buero@telefonseelsorge-schwerin.de oder per Telefon unter 0385 51 25 25 melden. „Im Durchschnitt sind unsere Telefonseelsorger rund 10 Jahre bei uns. Es gibt aber auch welche, die schon seit über 28 Jahren ihr Ehrenamt ausüben“, sagt Ute Krause, Leiterin der Ökumenischen Telefonseelsorge Schwerin.

Bildunterschrift:
Seit 13 Jahren leitet Uta Krause die Telefonseelsorge Schwerin. Jetzt sucht sie wieder weitere Ehremamtler, die sich für einen neuen Kurs „Telefon und Chat“ anmelden, um danach anonym Menschen in Not mündlich und schriftlich helfen zu können. Foto: Heiko Wruck

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
_____________________________________________