Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 26. Oktober 2019

Nur ein kleiner Pieks

von Heiko Wruck
GLOSSE
Es gibt eine komplett naturbelassene Möglichkeit der Risikominimierung bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr. Nicht gegen übertragbare Krankheiten, freilich. Aber gegen lange anhaltende Unterhaltszahlungen. Man bediene sich dafür der Impfgegner.


Sie lassen nur die Kinder impfen, die angeblich überleben sollen, bei denen sie aber insgeheim hoffen, dass die Impfung auch sie hinwegrafft. Doppelte Sicherheit sozusagen. Und die Kinder, die durch den Impfverzicht etwas später vorzeitig gehen, machen ja dann in der Kita die begehrten Plätze frei. Impfgegner lösen allerdings auch viele andere Probleme, die der Gesellschaft zunehmend zu schaffen machen. Unterrichtsausfall, Herzinfarkte, durch Rauchen verursachter Lungenkrebs, Fettleibigkeit, Diabetes, Alzheimer, Osteoporose und Demenz sowie viele andere Altersgebrechen bleiben ungeimpften Kindern eher erspart als anderen. Andererseits verpassen gerade die geimpften Kinder so viel in ihrem kurzen Leben: Masern, Mumps, Scharlach, Keuchhusten und Röteln, aber auch Diphtherie, Windpocken und Kinderlähmung. Wie auch immer, ungeschützter Sex mit Impfgegnern schützt langfristig vor ewigen Unterhaltszahlungen. Und darauf kommt es doch an.

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
________________________________________________