Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 29. September 2020

Terra incognita vor der eigenen Haustür

Hamburger Umweltpraktikantin am Schaalsee
von Heiko Wruck
BERICHT

Zarrentin/gc.
Für Amira Elatawna geht am 30. September 2020 ein Praktikum im Zarrentiner Pahlhuus zu Ende, das sie am 1. Juli 2020 begonnen hat. Finanziert wurde der jungen Hamburgerin das „Open Air“-Semester von der Commerzbank.

Das mit dem internationalen Spronsoring Award ausgezeichnete Umweltpraktikum ermöglicht jungen Menschen, ein halbes Jahr lang in den Nationalparken und Biosphärenreservaten Deutschlands zu arbeiten. Besonders bemerkenswert war, dass die Schaalseeregion bei der Hamburgerin vor dem Praktikum unbekannt war, obwohl der Schaalsee fast vor der Hamburger Haustür liegt. Die junge Frau hat an der Leuphana Universität Lüneburg ein Lehrerstudium für Biologie und Englisch absolviert und ihre Bachelorarbeit dort eingereicht. Ihre Praktikumserfahrungen im Biosphärenreservat Schaalsee in der Administration, der Besucherbetreuung in der Öffentlichkeitsarbeit sowie mit Kindern und Jugendlichen gesammelt hat, bewertet sie als sehr wertvoll.

Bildunterschrift:
Der Möllner Kundenberater von der Commerzbank, Michael Eggert übergibt zum Praktikumsabschluss einen Rucksack mit vielen nützlichen kleinenen Helfern an die Pahlhuus-Umweltpraktikantin Amira Elatawna aus Hamburg. Foto:Heiko Wruck

Kontakt:
Heiko.Wruck@t-online.de
_____________________________________________