Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 30. Juni 2018

Flucht ist wieder ein Verbrechen

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Die Herrenmenschen haben entschieden. Es sollen wieder geschlossene Lager für Menschen eingerichtet werden, die man in Europa nicht haben will.  Und jene, die vor der Festung Europa im Mittelmeer treiben, sollen auf dubiosen „Ausschiffungsplattformen“ abgeladen werden – außerhalb Europas. Das bedeutet: Flucht wird zum Verbrechen verklärt.

Freitag, 29. Juni 2018

Mörderisches Mexiko

Verbrechen gegen Journalisten konsequent verfolgen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert das Klima der Gewalt und der Einschüchterung gegenüber Journalisten, das vor der Präsidentschaftswahl am Sonntag, 1. Juli 2018, in Mexiko herrscht. Zwischen Januar und Mai 2018 wurden 45 Journalisten in Zusammenhang mit ihrer Wahlberichterstattung angegriffen, fünf Medienschaffende kamen gewaltsam ums Leben. Seit dem Jahr 2000 wurden in Mexiko mehr als 100 Journalisten aufgrund ihrer Arbeit getötet. Nur in einem Bruchteil der Fälle werden die Mörder gefasst und verurteilt.

Donnerstag, 28. Juni 2018

306 Wohnungen neu gebaut

Zu wenige für den Kreis Ludwigslust-Parchim
Redaktion: Verbändebündnis Wohnen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Vom Single-Apartment bis zum Bungalow: Im Landkreis Ludwigslust-Parchim sind in 2017 nur 306 Neubauwohnungen entstanden: 219 davon in Ein- und Zweifamilienhäusern. 2017 wurden damit 29 Prozent weniger neue Wohnungen gebaut als noch im Vorjahr.

Dienstag, 26. Juni 2018

Ein Drittel aus erneuerbaren Energiequellen

Windenergie-Report Deutschland 2017 erschienen
Redaktion: IEE
PRESSEMITTEILUNG
Kassel/gc. „Die Stromproduktion mit Windenergieanlagen – onshore und offshore – ist in unserem Energieversorgungssystem nicht mehr wegzudenken. Jetzt gilt es, den Ausbau kontinuierlich fortzusetzen und die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration in ein Energieversorgungssystem der Zukunft zu schaffen“, fasst Prof. Dr. Kurt Rohrig, Herausgeber des neu erschienenen „Windenergie Report Deutschland 2017“ des Fraunhofer IEE in Kassel, die Bedeutung der Windenergie für die energiewirtschaftliche Zukunft zusammen.

Montag, 25. Juni 2018

Schlüsselmolekül des Alterns entdeckt

Molekül auszuschalten, um Vergreisung zu verzögern
Redaktion: Deutsches Krebsforschungszentrum
PRESSEMITTEILUNG
Heidelberg/gc. Jede Zelle und jeder Organismus altert früher oder später. Doch warum eigentlich? Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg haben jetzt erstmals ein Protein entdeckt, das eine zentrale Schaltstelle im Alterungsprozess darstellt. Es kontrolliert die Lebensspanne eines Individuums – von der Fliege bis hin zum Menschen. Das eröffnet neue Möglichkeiten, um Therapien gegen altersbedingte Krankheiten zu entwickeln.

Europa neu gedacht

Neues Forschungszentrum an Uni Konstanz
Redaktion: Universität Konstanz
PRESSEMITTEILUNG
Konstanz/gc. „Kulturen Europas in einer multipolaren Weltordnung“ wird ein kulturwissenschaftliches Forschungszentrum an der Universität Konstanz heißen, das neue Europakonzepte jenseits des Eurozentrismus entwickeln wird. Ermöglicht wird das Projekt durch den Dr. Karl Helmut Eberle-Preis, der innovative und mutige Forschungsprojekte an der Universität Konstanz anstößt.

Kuh mit Bulldoggengesicht

Geheimnisse des ausgestorbenen Rindes gelüftet
Redaktion: Institut Ranke-Heinemann
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Es gab einmal eine Kuh, die sah aus wie eine Bulldogge. Das ist kein Märchen! Obwohl das Niatarind schon lange ausgestorben ist, konnten australische und Schweizer Wissenschaftler nun neue Einblicke in die Anatomie der einzigartigen Rasse gewinnen. Schon Darwin war von der Kuh mit dem Bulldoggengesicht fasziniert. Weltweit gibt es in verschiedenen Sammlungen noch Skelettüberreste, die mit modernen Technologien untersucht werden konnten.

Sonntag, 24. Juni 2018

Jeder Tag beginnt halāl,

... beim Frühstück des Moslems Haiko Hasan Hoffmann
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Schwerin/gc. Was gibt’s denn zum Frühstück, und ist es halāl?
Ich bin Moslem, natürlich ist es halāl. 4.45 Uhr stehe ich auf. Von 5.10 bis 5.25 Uhr gibt es Frühstück: Brötchen, Käse, Marmelade, Humus, manchmal Thunfischpaste, Wasser, Saft. Nichts Besonderes also. Halāl bedeutet lediglich erlaubt oder zulässig. Haram steht für nicht erlaubt oder nicht zulässig. Dazwischen steht makruh: zwar nicht verboten, aber verpönt oder unerwünscht. Meine Religion ist der Islam, also halte ich mich an dessen Gebote.

Montag, 4. Juni 2018

Ohne Pilze geht es in den Tag,

... wenn der Urologe Prof. Chris Protzel frühstückt
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Schwerin/gc. Gibt’s Pilze zum Urologenfrühstück?
Nein, Pilze gibt es nicht dazu. Ich stehe um 5 Uhr auf. 5.30 Uhr frühstücke ich, wie andere auch: Brötchen, Wurst oder Käse, Kaffee und Orangensaft.