Montag, 31. August 2015

Gefährdete Journalisten

Kolumbien muss Schutzprogramm reformieren
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die Regierung Kolumbiens zur umfassenden Reform ihres Programms zum Schutz gefährdeter Journalisten auf. 15 Jahre nach seinem Start hat sich das Programm als ineffektiv und mangelhaft erwiesen und geht an den Bedürfnissen der Journalisten in einem der gefährlichsten Länder des amerikanischen Kontinents vorbei.

Samstag, 29. August 2015

Heute suchen mehr Menschen Bewegung

Ohne familiären Rückenhalt läuft das Geschäft nicht
von Heiko Wruck
BERICHT
Schwerin/gc. Seit über 20 Jahren ist Matthias Garz im Sporteinzelhandel tätig. Kurz nach der ersten Ausbildung zum Instandhaltungsmechaniker folgte die Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel. 1998 wechselte er in die Sportpoint-Gruppe und eröffnete eine neue Filiale als Filialleiter im Schweriner Schlossparkcenter.

Wenn, dann alle!

von Heiko Wruck
GLOSSE
Die Deutschen haben mal wieder ein Problem mit der Übergenauigkeit zweier Wortbedeutungen. Um eine sprachliche Unterscheidung zwischen biologischem und sozialem Geschlecht treffen zu können, wurde der Begriff Gender aus dem Englischen übernommen.

Des Pudels Kern

von Heiko Wruck
STELLUNGNAHME
Wir sollten sie nicht mehr Flüchtlinge nennen, sondern Schutzsuchende. Das trifft den Kern besser.

Freitag, 28. August 2015

Noch nie online

Jeder Neunte in Deutschland
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Rund jeder neunte Einwohner Deutschlands (11 %) zwischen 16 und 74 Jahren hat noch nie das Internet genutzt.

Was sich Väter wünschen

Jeder Dritte will mehr Zeit für seine Kinder
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. 32 % der Väter sowie 19 % der Mütter in Deutschland waren 2012/2013 der Meinung, nicht ausreichend Zeit für ihre Kinder zu haben.

Höheres Armutsrisiko

Ohne Qualifikation stärker gefährdet
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Jahr 2014 waren nach Ergebnissen des Mikrozensus in Deutschland 30,8 % der gering qualifizierten Personen ab 25 Jahren armutsgefährdet. Damit war die Armutsgefährdungsquote dieser Personen höher als im Jahr 2005 mit 23,1 %.

Einsatz mit Erfolg

Menschenrechte und Menschenwürde
von Katja Köhne
KOLUMNE
„Nie wieder Krieg“, so lautet unser jährlicher Wunsch zum Antikriegstag, am 1. September. Aber die aktuelle Menschenrechtsentwicklung sieht anders aus.

Donnerstag, 27. August 2015

Migranten im Fokus

Alt-Zuwanderer brauchen Unterstützung
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Menschen mit Migrationshintergrund sind auf dem deutschen Arbeitsmarkt benachteiligt. Nicht nur Neuzuwanderer, sondern auch Migranten, die schon länger in Deutschland leben, müssen besser gefördert werden. Das zeigt eine Untersuchung aus dem Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.*

Geheimdienst an die Kette

Einladung zur Menschenkette an der BND-Zentrale
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Am Samstag, 5. September 2015, protestiert Reporter ohne Grenzen (ROG) mit einer mehrere hundert Meter langen Menschenkette gegen Massenüberwachung. Der BND ist tief verstrickt in die massenhafte Überwachung der Kommunikation durch internationale Geheimdienste und verletzt damit das Grundrecht auf Privatsphäre und auf informationelle Selbstbestimmung.

Mittwoch, 26. August 2015

Ab sofort ausgesetzt

Abschiebung syrischer Flüchtlinge
von Sonja Steffen (SPD/MdB)
STELLUNGNAHME
Berlin/gc. Syrische Flüchtlinge werden nicht mehr ins europäische Ausland abgeschoben. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat veranlasst, diese sogenannten Dublin-Verfahren für syrische Staatsangehörige ab sofort auszusetzen.

Die rechte Mitte der Gesellschaft

Jahrelange Verharmlosung rechtsextremer Strukturen
Redaktion: Amadeu Antonio Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Timo Reinfrank, Geschäftsführer der Amadeu Antonio Stiftung, erklärt zu den Ausschreitungen im sächsischen Heidenau, diese Gewalt ist Ergebnis jahrelanger Verharmlosung rechtsextremer Strukturen.

Es ist für uns wichtig, in Berlin zu sein

Rolf Christiansen, Vize-Präsident Deutscher Landkreistag
von Heiko Wruck
INTERVIEW
Parchim/gc. Ende Mai wurde Rolf Christiansen, Landrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim, zum Vize-Präsidenten des Deutschen Landkreistages gewählt. Welche Aufgaben der Deutsche Landkreistag hat und was sich mit der Wahl zum Vize-Präsidenten verbindet, erklärt Rolf Christiansen im folgenden Gespräch.

Dienstag, 25. August 2015

Besorgte Bürger

von Heiko Wruck
GLOSSE
Es gibt Leute, die machen sich um alles Sorgen: um den Job, das Auto, das Häuschen. Nur um ihre Kinder und um Werte machen sie sich wenige Sorgen.

2,5 Kilo Scheitholz ersetzen 1 Liter Heizöl

Mit Förderungen die Energiewende zum Endverbraucher
von Heiko Wruck
BERICHT
Bakendorf/gc. Michael Darge mag’s einfach, praktisch, solide und robust. Und er guckt gern in die Töpfe, wenn die Essenszeit ran ist. Der Dreiundfünfzigjährige wohnt in Bakendorf. Dort hat er auch seine Low-Tech Energie Michael Darge e. K. angesiedelt. Hitze ist sein Geschäft.

Montag, 24. August 2015

Schadet Klimaschutz dem Klima?

Klimafreundliches Verhalten – negative Effekte
Redaktion: Universität Hamburg
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc. Wer die Erderwärmung stoppen und Treibhausgase wie Kohlendioxid (CO2) reduzieren will, setzt auf Stromsparen und alternative Energien, reduziert den Fleischkonsum, verzichtet auf Flugreisen und Autofahrten und benutzt Fahrrad oder Bahn. Doch Konsumverzicht hat nicht automatisch die Reduktion von Treibhausgasen zur Folge.

Deutsche Fahrradhersteller

Entwicklung und Design bleiben in Deutschland
Redaktion: Leibniz-Institut für Länderkunde
PRESSEMITTEILUNG
Leipzig/gc. Die Hersteller von Fahrrädern für den Massenmarkt haben ihren Sitz meist in kleineren Städten. Individuelle Bikes im höheren Preissegment werden dagegen hauptsächlich von kleineren Betrieben in den Ballungsräumen gefertigt. Das zeigt die Karte der deutschen Fahrradhersteller, die das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) jetzt auf „Nationalatlas aktuell“ veröffentlicht hat.

Wir leben Bildung – Wir entwickeln Fachkräfte

BBS Start auf Kurs zur Personalentwicklung
von Heiko Wruck
BERICHT
Ludwigslust/gc. 2013 beendeten 10.366 Jugendliche in ganz Mecklenburg-Vorpommern eine allgemein bildende Schule:  3.328 mit Abitur, 4.313 mit der Mittleren Reife, 1.179  mit der Berufsreife, 721 mit einem Förderschulabschluss und 825 ohne Abschluss.

Sonntag, 23. August 2015

Absurde Vorwürfe, neun Jahre Haft

Investigativjournalistin Khadija Ismajilowa bedroht
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) verurteilt das am 21. August 2015 in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku von der Staatsanwaltschaft geforderte Strafmaß gegen die Investigativjournalistin Khadija Ismajilowa.

Mittwoch, 19. August 2015

Foley-Mord weiter straffrei

Syrien für Journalisten gefährlich
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) erinnert ein Jahr nach der abscheulichen Enthauptung des US-amerikanischen Journalisten James Foley daran, dass Syrien nach wie vor eines der gefährlichsten Länder weltweit für Journalisten ist und der grausame Mord an Foley nach wie vor ungestraft ist.

Vier Journalisten in Brasilien erschossen

Bundeskanzlerin Merkel muss Schutz einfordern
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu auf, bei den deutsch-brasilianischen Regierungskonsultationen besseren Schutz für Journalisten und eine konsequentere Verfolgung von Verbrechen an Medienschaffenden in Brasilien einzufordern.

Sofort freilassen

Ägyptischer Fotojournalist Shawkan
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die sofortige Freilassung des ägyptischen Fotografen Abdel Shakour Abu Zeid, besser bekannt unter dem Pseudonym Shawkan. Der Fotojournalist wurde am 13. August 2013 festgenommen und sitzt seither ohne formelle Anklage in Kairo in Haft.

Aus Eritrea bleibt nur die Flucht

Weltweites Schlusslicht der Pressefreiheit 
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Unter den Flüchtlingen, die übers Mittelmeer nach Europa kommen, sind auffallend viele Männer und Frauen aus Eritrea, die dem menschenverachtenden System des Diktators Isaias Afewerki entkommen wollen. Eritrea ist deshalb auch das Land, aus dem weltweit die meisten Journalisten fliehen.

Montag, 17. August 2015

Geil und willenlos

von Heiko Wruck
GLOSSE
Am 18. August 1960 kam in den USA die Anti-Baby-Pille auf den Markt. Damit wurden Frauen weltweit für männliches Triebverhalten voll verfügbar.

Montag, 10. August 2015

Sozialhilfe in Hamburg 2014

Ausgaben um sechs Prozent gestiegen
Redaktion: Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc. In Hamburg sind im Jahr 2014 insgesamt 954 Millionen Euro für Sozialhilfeleistungen nach dem Zwölften Sozialgesetzbuch (SGB XII) ausgegeben worden. Das sind gut sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Im mittelfristigen Vergleich zu 2009 betrug der Zuwachs 28 Prozent, so das Statistikamt Nord.

Billigkleidung wird gebilligt

Fast Fashion und Nachhaltigkeit
Redaktion: Julius-Maximilians-Universität Würzburg
PRESSEMITTEILUNG
Würzburg/gc. Warum haben Unternehmen, die dem Thema Nachhaltigkeit scheinbar wenig Beachtung schenken, trotzdem Erfolg? Das hat eine Würzburger Studentin am Beispiel von Billigkleidung untersucht. Sie blickt dabei auch kritisch auf Organisationen, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen.

Geschichten von Flüchtlingen aus aller Welt

Studenten engagieren sich
Redaktion: Karlsruher Institut für Technologie
PRESSEMITTEILUNG
Karlsruhe/gc. Berührungsängste abbauen und den Austausch zwischen Flüchtlingen und Mitbürgern fördern: das ist Ziel der Hochschulgruppe Enactus am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Sorgenkind Nr. 1 der Deutschen

Altersvorsorge: Kluft zwischen Arm und Reich
Redaktion: GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
PRESSEMITTEILUNG
Mannheim/gc. Besonders das Thema der individuellen finanziellen und pflegebezogene Altersversorgung beeinträchtigt die Lebenszufriedenheit der Deutschen. Auch im Hinblick auf den gesellschaftlichen Bereich dominieren Sorgen aus dem sozialen und ökonomischen Bereich, wie die Wirtschaftslage, die Entwicklung der Kriminalität und die Sorge um zunehmende soziale Ungleichheit.

Samstag, 8. August 2015

Vorwurf, Hass anstacheln

Radiojournalist in Gambia sofort freilassen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen fordert die unverzügliche Freilassung von Alagie Ceesay, dem geschäftsführenden Direktor des unabhängigen Radiosenders Teranga FM in Gambia. In dieser Woche wurde der bereits in der Vergangenheit Verfolgte in der Hauptstadt Banjul zwei Mal einem Richter vorgeführt. Ceesay wird Volks-Aufwiegelung vorgeworfen.

Freitag, 7. August 2015

Grund­sicherung im Alter

März 2015: 512.000 Personen
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im März 2015 bezogen in Deutschland rund 512.000 Personen Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem 4. Kapitel des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII „Sozialhilfe“).

Neuer Spitzenwert bei Tiertötungen

Fleischerzeugung im ersten Halbjahr 2015
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im ersten Halbjahr 2015 wurde in deutschen gewerblichen Schlachtbetrieben mit 4,07 Millionen Tonnen ein neuer Spitzenwert bei der Erzeugung von Fleisch erreicht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entspricht das einem Anstieg von rund 80.000 Tonnen oder 2 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der bisherige Höchststand in einem ersten Halbjahr war im Jahr 2011 mit 4,01 Millionen Tonnen erzielt worden.

Strategien zur Stärkung der Innenstädte

Leerstehende große Immobilien neu beleben
Redaktion: BBSR
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Leerstehende Großimmobilien wie ehemalige Warenhäuser und Gewerbebauten sind für die Innenstädte mehr als nur ein Schönheitsfleck. Eine neue Publikation zeigt, wie Städte und Gemeinden die negativen Effekte solcher Leerstände mindern und eine neue Nutzung für die Gebäude finden können – sei es für Handel, Wirtschaft, Kultur oder Wohnen.

Deutscher Multimediapreis mb21

Jetzt noch Projekte einreichen
Redaktion: Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)
PRESSEMITTEILUNG
Dresden/gc. Der Countdown läuft: Noch bis zum 16. August 2015 können medienbegeisterte Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre ihre Arbeiten beim Deutschen Multimediapreis mb21 einreichen. 

Donnerstag, 6. August 2015

Zaunrüben-Sandbiene

Wildbiene des Jahres 2015
Redaktion: BUND Schwerin
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Schon seit geraumer Zeit ist bekannt, dass die Bestände der Honigbiene arg bedroht sind. Nur wenigen ist jedoch bekannt, dass auch zahlreiche Wildbienenarten starke Bestandsrückgänge zu verzeichnen haben und immer seltener werden.

Weniger Geschwister

Wenn erstes Kind unglücklich macht
Redaktion: Max-Planck-Institut
PRESSEMITTEILUNG
Rostock/gc. Je unzufriedener Eltern mit ihrem Leben unmittelbar nach der Geburt des ersten Kindes werden, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie noch ein zweites Kind bekommen. Dies belegt eine Studie des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock nun erstmals für Deutschland. Der Effekt ist besonders stark für ältere und gebildetere Mütter und Väter.

Neu für das Grundwasser

Bioindikatoren und Messverfahren
Redaktion: Helmholtz Zentrum München
PRESSEMITTEILUNG
Neuherberg/gc. Wissenschaftler des Instituts für Grundwasserökologie (IGOE) am Helmholtz Zentrum München koordinieren das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit mehr als 2 Millionen Euro geförderte Verbundprojekt GroundCare.

FRAME gestartet

Neues EU-Wasserforschungsprojekt
Redaktion: Bundesanstalt für Gewässerkunde
PRESSEMITTEILUNG
Koblenz/gc. Wie kann die Belastung von Trinkwasser mit Arzneistoffen, Haushaltschemikalien und Krankheitserregern vermieden werden, wenn gereinigtes Abwasser zur Stützung der Wasserressourcen verwendet wird?

Mittwoch, 5. August 2015

Bedrohte Wissensschätze

Mauretaniens Manuskripte im Fokus
Redaktion: Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V. (GWZ)
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Spätestens mit der Bedrohung der Weltkulturerbstätten und der Niederbrennung des Ahmed-Baba-Zentrums in Timbuktu, bei der ein Teil alter westafrikanischer Manuskripte von unschätzbarem Wert im Zuge des Konflikts in Nordmali zerstört wurden, ist die Frage nach der Erhaltung dieser Wissensschätze in das Blickfeld der Weltöffentlichkeit geraten.

Hightech-Knopf im Ohr

Derzeitige Technik stößt an Grenzen
Redaktion: Universität Hohenheim
PRESSEMITTEILUNG
Stuttgart/gc. Ein neuer Knopf im Ohr von Nutztieren soll künftig die individuelle Tierbetreuung vereinfachen und somit den Tieren zugutekommen, für mehr Transparenz bei den Verbrauchern sorgen und Landwirten die Arbeit erleichtern. Ultra-Hochfrequenz-Technik heißt die neue Zauberformel für elektronische Ohrmarken.

Geobee ist online

Bienenschutz-Informationsplattform am Netz
Redaktion: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Forscher und Ingenieure haben mit Geobee ein interaktives Bienenportal entwickelt. Zum Schutz von Bienen und Wildbienen können sich Imker und Landwirte über Pflanzenschutz, geeignete Standorte oder eine bienenfreundliche Gestaltung von Blühstreifen austauschen. Wildbienen-Steckbriefe sowie interaktive Karten zur Verteilung von Bienenvölkern in Brandenburg runden das Angebot ab.

Das dritte Jahr in Folge

Gewinne im globalen Ackerbau sinken
Redaktion: Thünen-Institut
PRESSEMITTEILUNG
Braunschweig/gc. Die rosigen Zeiten für Ackerbaubetriebe gehen zu Ende: Zum dritten Mal in Folge sind 2014 die Gewinne typischer Betriebe gesunken. Das ist eines der Schlüsselergebnisse der diesjährigen agri benchmark Cash Crop Conference, die vom 13. bis 16. Juli 2015 in Goiania (Brasilien) stattfand.

Dienstag, 4. August 2015

Spinnen aus dem Eis

Fachartikel deckt Artenreichtum auf
Redaktion: Universität Duisburg-Essen
PRESSEMITTEILUNG
Duisburg/gc. Es ist stockdunkel und klirrend kalt – und doch gibt es hier eine faszinierende Artenvielfalt: Die Geheimnisse der Antarktis enthüllen Wissenschaftler aus Deutschland, Australien und den USA, darunter federführend ein Biologe der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Protektorat Afrika

von Heiko Wruck
GLOSSE
„Meine lieben Mitstreiter, unser Land geht geht unsicheren Zeiten entgegen. Wir wissen nicht, wohin der Euro steuert. Unsere Kooperation mit der NSA ist aufgeflogen. Und auch unsere Ermittlungen um Landesverrat zweier Journalisten ist über seine Anfänge nicht hinaus gekommen. Nicht mehr lange, und wir müssen uns ernsthaft um unsere Diäten und die Altersabsicherung sorgen.

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

Mediziner des Uniklinikums engagieren sich
Redaktion: Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
PRESSEMITTEILUNG
Dresden/gc. Seit dem vergangenen Wochenende, 1./2. August 2015, unterstützen Mitarbeiter des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Die Mediziner sichern so die ärztliche und kinderärztliche medizinische Betreuung vor Ort. Die UKD-Mitarbeiter zeigen damit gelebte Weltoffenheit und Hilfsbereitschaft.

So hoch wie noch nie

Zahl der Zuwanderer in Deutschland
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Jahr 2014 hatten rund 16,4 Millionen Menschen in Deutschland einen Migrationshintergrund. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis des Mikrozensus 2014 weiter mitteilt, entsprach dies einem Anteil von 20,3 % an der Gesamtbevölkerung und einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 3,0 %.

Montag, 3. August 2015

Bis 2020 abgesenkte Landeshaushalte

Schrumpfende Regionen – dynamische Hochschulen
Redaktion: Institut für Hochschulforschung (HoF)
PRESSEMITTEILUNG
Wittenberg/gc. Seit 2011 hatte HoF das Verbundprojekt „Hochschulstrategien für Beiträge zur Regionalentwicklung unter Bedingungen demografischen Wandels“ koordiniert. Es wurde im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Wissenschaftsökonomie“ realisiert; die Verbundpartner waren das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und die Professur für Unternehmensentwicklung und Innovation der Universität Jena.

72 Prozent ohne Erlaubnis

Private Geräte im dienstlichen Einsatz
Redaktion: Universität Siegen
PRESSEMITTEILUNG
Siegen/gc. Uwe ist Streetworker in einer deutschen Kommunalverwaltung. Termine mit seinen jugendlichen Klienten kann er schwer vereinbaren, Briefe oder E-Mails haben keinen Erfolg. Kommunikation über seinen privaten Facebook-Account dagegen schon.

Filtration statt Desinfektion

Ballastwasser von Schiffen
Redaktion: Helmholtz Zentrum München
PRESSEMITTEILUNG
München/gc. Ballastwasser von Schiffen kann Organismen und sogar Krankheitserreger rund um den Erdball verteilen. Wissenschaftler empfehlen, eher physikalische Verfahren wie Filtrationen einzusetzen.

Flexibilisierung der Arbeitsmärkte

An den tatsächlichen Reformnotwendigkeiten vorbei
Redaktion: Otto-Friedrich-Universität Bamberg
PRESSEMITTEILUNG
Bamberg/gc. Rund 3,8 Millionen – das ist die Anzahl an Jobs, die die Krise in der Eurozone bislang gekostet hat. Der deutsche Arbeitsmarkt hingegen hat sich als relativ stabil erwiesen. Den wichtigsten Grund dafür sieht der Bamberger Soziologe Olaf Struck in den vergleichsweise strengen gesetzlichen Vorgaben.