Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 30. September 2015

Neue Täter, neue Opfer

Wissenschaftlerin untersucht Menschenrechtsverletzungen 
Redaktion: Otto-Friedrich-Universität Bamberg
PRESSEMITTEILUNG
Bamberg/gc. Sie hatten Sex mit Blauhelmsoldaten gegen Essen, Arzneimittel oder ein Handy – das gaben 231 Befragte aus Haiti gegenüber UN-Ermittlern an. Diese Berichte über Menschenrechtsverletzungen durch die Friedenstruppen der Vereinten Nationen stammen aus dem Juni 2015. Neben internationalen Organisationen gibt es auch westliche Staaten, die auf fremdem Territorium Menschenrechte verletzen – wie beispielsweise durch den NSA-Skandal bekannt wurde.

Weitere Deregulierung schädlich

Tarifliche Regelungen bieten großen Spielraum
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Braucht die deutsche Wirtschaft flexiblere Regelungen zur Arbeitszeit und Arbeitszeitgestaltung, um den Anforderungen der Digitalisierung gerecht zu werden? Muss gar der Achtstundentag abgeschafft werden, wie es Arbeitgebervertreter gefordert haben? Nein, zeigt eine Untersuchung des WSI-Tarifarchivs in der Hans-Böckler-Stiftung.

Eine üble Laune der Natur

von Heiko Wruck
GLOSSE
Bereits vor rund 60.000 Jahren war dem modernen Menschen klar, Afrika ist ein Kontinent, von dem man unbedingt weg muss.

Dienstag, 29. September 2015

Digitaler Burnout

Dramatische Folgen für Privatleben und Arbeitswelt
Redaktion: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Smartphones machen abhängig, unproduktiv und unglücklich: Das ist das Fazit von Alexander Markowetz, Forscher der Universität Bonn. Der Juniorprofessor für Informatik hat mit Hilfe einer App die Handy-Nutzung von 60.000 Personen ausgewertet. In seinem Buch „Digitaler Burnout“, das im Droemer Knaur-Verlag erscheint, erklärt der Forscher die Zusammenhänge und beschreibt die dramatischen Folgen für unser Privatleben und die Arbeitswelt.

Große Windparks bremsen den Wind

Bremseffekt für Solarenergie gibt es nicht
Redaktion: Max-Planck-Institut für Biogeochemie
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Die Erzeugung von Windenergie ist auf dem Vormarsch, mit einer wachsenden Zahl von Windturbinen in der Landschaft. Aber was passiert mit dem Wind, wenn immer mehr Turbinen der Luftbewegung immer mehr Energie entziehen? Eine neue Studie, die am 24. August 2015 im Fachjournal der amerikanischen Akademie der Wissenschaften veröffentlicht wurde, gibt hierzu erste Antworten. Die internationale Forschergruppe, geführt von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Biogeochemie in Jena, fand in Simulationen mit einem Wettervorhersagemodell einen starken Bremseffekt, der die Energieerzeugung von großen Windparks erheblich reduzierte.

Montag, 28. September 2015

Pause bis Ende 2016

Stellenabbau bei Landespolizei ausgesetzt
Redaktion: Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. 5.800 Stellen in der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommerns - so lautete die Zielvorgabe für das Jahr 2015 aus dem Personalkonzept. Nun stehen der Landespolizei 47 Stellen, die mit der Pensionierung der Polizeibeamten wegfallen würden, weiterhin vorerst bis zum 31. Dezember 2016 zur Verfügung. Innenminister Lorenz Caffier freut sich über dieses Ergebnis aus den Verhandlungen mit dem Finanzministerium.

Samstag, 26. September 2015

Perspektiven aus dem Alltag vor Ort

Entwicklungspolitik mit anderen Augen betrachten
Redaktion: Jacobs University Bremen gGmbH
PRESSEMITTEILUNG
Bremen/gc. Jährlich werden weltweit etwa 120 Milliarden öffentliche Gelder in die Entwicklungszusammenarbeit investiert, auch aus Deutschland. Armut bleibt und die Fortschritte in den Zielregionen sind jedoch oft anders, als von der internationalen Gemeinschaft erhofft. Ein Grund könnte sein, dass ländliche Regionen und die lokale Bevölkerung nicht in die Prozesse einbezogen werden – obwohl sie Adressaten der Bemühungen sind.

Mein Deutschland

Die besten Bilder des Deutschen Jugendfotopreises 2015
Redaktion: Kinder- & Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF)
PRESSEMITTEILUNG
Remscheid/gc. „Wie sieht euer Deutschland aus“, fragte der Deutsche Jugendfotopreis anlässlich des 25. Jahrestages der Wiedervereinigung. Mehr als 1.900 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben sich mit über 4.000 Arbeiten an dem Bundeswettbewerb beteiligt.

Donnerstag, 24. September 2015

Demokratiedefizit in MV beklagt

Volksentscheid über die Gerichtsstrukturreform
Redaktion: Mehr Demokratie e.V.
PRESSEMITTEILUNG
Putbus/gc. Mehr als 75 Prozent der Abstimmungsberechtigten blieben dem Volksentscheid vom 6. September 2015 in Mecklenburg-Vorpommern (MV) fern. Das ist ein Rückschlag für die Demokratie in Mecklenburg-Vorpommern. Allerdings liegen die Quoren in unserem Bundesland derart hoch, dass der Volksentscheid vom 6. September 2015 in Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen erfolgreich gewesen wäre.

Mittwoch, 23. September 2015

Kleiderkammer für Flüchtlinge

Große Spendenbereitschaft in Wittenburg und Umgebung
Redaktion: Stadtverwaltung Wittenburg
PRESSEMITTEILUNG
Wittenburg/gc. Die Mitmenschlichkeit und Hilfsbereitschaft, die sich dieser Tage in Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern, aber auch in Wittenburg und Umgebung für Flüchtlinge zeigt, ist beispiellos. Immer mehr Bürger bringen vor allem Sachspenden in die Verwaltung oder zu den Kirchen und demonstrieren so nicht nur Toleranz und Weltoffenheit, sondern vor allem Nächstenliebe und Humanität für Menschen, die auf der Flucht vor Krieg, Hunger, Tod und Elend ihre Heimat verlassen müssen und ihr Leben und das ihrer Familien in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft riskieren.

Von Ost nach West

Wanderungssaldo 2014 fast ausgeglichen
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Jahr 2014 zogen nach vorläufigen Ergebnissen 97.000 Personen aus den neuen Bundesländern in die alten Bundesländer, während 93.700 Menschen in die umgekehrte Richtung wanderten.

Montag, 21. September 2015

Fragt die Gläubigen

Katholiken für Anerkennung von Lebensrealitäten
Redaktion: Westfälische Wilhelms-Universität Münster
PRESSEMITTEILUNG
Münster/gc. Zunächst war es als kleiner Beitrag zur Umfrage-Initiative von Papst Franziskus „Fragt die Gläubigen!“ gedacht, dann übertrafen die Reaktionen auf ihren Fragebogen allerdings alle Erwartungen: Mit mehr als 12.000 Rückmeldungen aus 42 Ländern zu Themen wie Zölibat und dem Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen bieten die Theologie-Studierenden Anna und Tobias Roth sowie Sarah Delere mit ihrer Umfrage einen umfassenden und interessanten Einblick in das Seelenleben vieler Katholiken.

Steuerung durch Gedankenkraft

Exoskelett als Gehhilfe mittels Brain-Computer
Redaktion: Technische Universität Berlin
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Wissenschaftler an der Korea University, Korea, und der TU Berlin konnten ein Exoskelett als Gehhilfe mittels Brain Computer Interface (BCI) steuern.

Ohne Nahrungsmittelkonkurrenz

Funktionalisierte biobasierte Kunststofffolien
Redaktion: Fraunhofer-Institut
PRESSEMITTEILUNG
Oberhausen/gc. Biokunststoffe ersetzten zunehmend Verpackungen aus konventionellen Kunststoffen, stehen jedoch teils in Konkurrenz zum Anbau von Lebensmitteln. Im Projekt ECLIPSE hat Fraunhofer UMSICHT in einem internationalen Konsortium ein neuartiges Verpackungskonzept entwickelt, das sowohl auf fossile Rohstoffe verzichtet als auch konkurrenzlos zur Lebensmittelindustrie ist.

Mit 100 noch in der eigenen Wohnung

Altersgerechte Assistenzsysteme finden schwer Akzeptanz
Redaktion: Frankfurt University of Applied Sciences
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Um die Autonomie älterer Menschen in ihrer vertrauten, häuslichen Umgebung so lange wie möglich aufrecht zu erhalten, können sogenannte Altersgerechte Assistenzsysteme (AAL) einen wertvollen Beitrag leisten.

Samstag, 19. September 2015

Judenstern wird zur Pflicht!

Aus dem Alltag im III. Reich
von Heiko Wruck
#DOSSIER Holocaust
Stand: 26. Juni 2016
Wer glaubt, alles in Sachen Judenverfolgung im III. Reich zu wissen, wird hier eines Besseren belehrt.

Freitag, 18. September 2015

Nicht mal ein Viertel wählten

Endgültiges Ergebnis des Volksentscheids
Redaktion: Landeswahlleiterin Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Mecklenburg-Vorpommerns Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes informiert nach der Sitzung des Landeswahlausschusses m 16. September 2015 über das endgültige Ergebnis des Volksentscheids über den Gesetzentwurf zur Aufhebung der mit dem Gerichtsstrukturneuordnungsgesetz beschlossenen Änderungen am 6. September 2015.

Über 1000 Schutzsuchende im Landkreis

Platz für 185 Flüchtlinge in Lübtheener Kaserne
Redaktion: Landkreis Ludwigslust-Parchim
PRESSEMITTEILUNG
Lübtheen/gc. In der Stadt Lübtheen hat der Landkreis Ludwigslust-Parchim am 17. September 2015 eine weitere Notunterkunft für Flüchtlinge mit einer Kapazität von 185 Plätzen eingerichtet. Erste von Landesseite zugewiesene Flüchtlinge wurden am Abend in den vormals von der Bundeswehr genutzten Gebäuden aufgenommen.

Donnerstag, 17. September 2015

Sozialhilfe in Hamburg 2014

Ausgaben um sechs Prozent gestiegen
Redaktion: Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc. In Hamburg sind im Jahr 2014 insgesamt 954 Mio. Euro für Sozialhilfe-leistungen nach dem Zwölften Sozialgesetzbuch (SGB XII) ausgegeben worden. Das sind gut sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Im mittelfristigen Vergleich zu 2009 betrug der Zuwachs 28 Prozent, so das Statistikamt Nord.

Mittwoch, 16. September 2015

In 2014 stark gestiegen

Unbegleitete Einreisen Minderjähriger
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Jahr 2014 hat die Zahl der Minderjährigen, die aufgrund einer unbegleiteten Einreise aus dem Ausland in Obhut genommen wurden, stark zugenommen. 

30 Prozent mit Abitur

Deutsche Bevölkerung mit Migrationshintergrund
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. 2014 hatten 30 Prozent der Bevölkerung Deutschlands mit Migrationshintergrund Abitur oder Fachhochschulreife. Betrachtet wurden hier Personen ab 15 Jahre.

„Ich glaub', es hackt!“

Deutscher Jugendvideopreis 2016 gestartet
Redaktion: Kinder- & Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF)
PRESSEMITTEILUNG
Remscheid/gc. Ab sofort können sich Nachwuchsfilmer unter 26 Jahren für den Deutschen Jugendvideopreis 2016 bewerben. Bei den eingereichten Filmproduktionen sind Genre und Technik zweitrangig: Entscheidend ist eine gut erzählte Story und eine interessante Ästhetik.

Montag, 14. September 2015

Jeder dritte Ostdeutsche

Im Jahr 2030 über 64 Jahre alt
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Die Bevölkerung in den ostdeutschen Flächenländern wird in den kommenden 20 Jahren trotz Nettozuwanderung stark altern.

Montag, 7. September 2015

Mindestens 50 Jahre alt

2013 waren 65 % der Ärzte in Praxen
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Ende 2013 waren 65 % der in Praxen tätigen Ärztinnen und Ärzte mindestens 50 Jahre alt. Gut ein Viertel (26 %) war bereits 60 Jahre und älter.

Jauche und Gülle

2014: 7 Millionen Liter bei Unfällen freigesetzt 
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc.  Im Jahr 2014 traten bei Unfällen rund 7 Millionen Liter Jauche, Gülle und Silagesickersaft sowie vergleichbare in der Landwirtschaft anfallende Stoffe (JGS) unkontrolliert in die Umwelt aus.

Wo Flachbildfernseher stehen

In drei von vier Haushalten
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. 76 % der privaten Haushalte in Deutschland besaßen Anfang 2014 mindestens einen Flachbildfernseher. Damit hat sich die Ausstattung seit Beginn der Erfassung im Jahr 2006 von 5 % über 37 % im Jahr 2010 nochmals mehr als verdoppelt.

Samstag, 5. September 2015

550.000 Personen, mehr nicht!

Wanderungsüberschuss in Deutschland
Redaktion: Deutsches Statistisches Bundesamt
PRESSEMITTEILUNG
Wiesbaden/gc. Im Jahr 2014 zogen insgesamt 1.465.000 Personen nach Deutschland zu. Das waren 238.000 Zuzüge mehr als im Jahr 2013 (+ 19 %). 

Wenn der Tod zur Sehnsucht wird

Aktionen zum Welttag der Suizidprävention 
Redaktion: Redaktion: Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt Schwerin
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Nur selten wird die Öffentlichkeit durch einen Suizid dermaßen wachgerüttelt wie am 24. März 2015: An diesem Tag  führte ein Germanwings-Pilot in Selbsttötungsabsicht den Absturz seiner Maschine herbei und riss 149 Männer, Frauen und Kinder mit in den Tod.  Doch Fakt ist: Jenseits dieser spektakulären Nachricht nehmen sich in Deutschland jedes Jahr ungefähr 10.000 Menschen das Leben.

Geplant: Noch mehr Milch

Riesenkuhstall im Naturpark Sternberger Seenland
Redaktion: BUND Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Erhebliche Umweltprobleme sieht der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) durch die geplante Milchviehanlage für über 3.000 Tiere im Naturpark Sternberger Seenland.

Gelitten, gekämpft und gewonnen

Friedrich Diestel zum Saisonstart der Mecklenburger Stiere
von Heiko Wruck
INTERVIEW
Schwerin/gc. Die Mecklenburger Stiere sind in die Handballsaison gestartet. Stiere-Geschäftsführer Friedrich Diestel gibt im folgenden Gespräch einen Ausblick auf die Saison.

Donnerstag, 3. September 2015

Schnellere Hilfe im Katastrophenfall

EU-Projekt zum Einsatz sozialer Medien
Redaktion: Universität Paderborn
PRESSEMITTEILUNG
Paderborn/gc. Wenn Flüsse über ihre Ufer treten, großflächige Stürme Schäden anrichten oder andere Ereignisse zu einer großen Zahl von Betroffenen führen, ist es wichtig, Menschen für eine bessere Erfassung der Gesamtlage zu akquirieren, Betroffene bei ihrer Selbsthilfe zu unterstützen und zusätzliche freiwillige Helfer aus der Bevölkerung zu koordinieren. Im digitalen Zeitalter verändern sich die Prozesse, die beim Krisenmanagement in Gang kommen. Wie insbesondere soziale Medien im Katastrophenfall zu schnellerer Hilfe führen können, zeigt ein EU-Projekt, das von der Universität Paderborn geleitet wird.

Mit Friedensdienst Grundlagen schaffen

Interview mit Prof. Dr. Christine Freitag
Redaktion: Universität Paderborn
INTERVIEW
Paderborn/gc. Christine Freitag ist Professorin für Vergleichende Erziehungswissenschaft an der Universität Paderborn. In ihrem Forschungsschwerpunkt „Pädagogische Friedens- und Konfliktforschung“ beschäftigt sie sich seit 25 Jahren mit Bildung in Entwicklungsländern und mit der Ausbildung von Fachkräften für den Zivilen Friedensdienst (ZFD).

Wenig Hoffnung auf Kommunalebene

Notleidende Städte und Kreise
Redaktion: Bertelsmann Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Gütersloh/gc. Städte, Gemeinden und Kreise müssten eigentlich kollektiv aufatmen. Denn addiert man die Ergebnisse aller Kommunalhaushalte, schreiben die Kämmerer seit drei Jahren schwarze Zahlen. Das allerdings darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass rund ein Viertel der Kommunen immer tiefer in die Schuldenspirale gerät.

Trotz Hitzewelle

Mehrheit der Deutschen verzichtet auf Klimaanlagen
Redaktion: ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. In Deutschland nutzen lediglich rund drei Prozent der Haushalte eine Klimaanlage. Die überwiegende Mehrheit hält eine Klimaanlage bislang für nicht notwendig, viele lehnen sie aus Umweltgründen ab.

Mittwoch, 2. September 2015

Ortsnahe Gerichtsbarkeit ist Standortfaktor

MVs Gerichtsstrukturreform schwächt Unternehmerrechte
von Stefan Graßhoff
KOLUMNE
Die Regierungskoalition aus SPD und CDU hat im Oktober 2013 das „Gerichtsstrukturneuordnungsgesetz“ beschlossen. Dieses geht zurück auf den Koalitionsvertrag der Regierungskoalition von 2011. Die Reform sieht insbesondere die Schließung von 11 der 21 Amtsgerichte, die Zusammenlegung der Arbeitsgerichte Stralsund und Neubrandenburg und die Verlegung des Landessozialgerichts von Neubrandenburg nach Neustrelitz vor.

Vom Risiko, Tattoos zu entfernen

Auch der Abschied ist nicht ohne
Redaktion: Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Mit der zunehmenden Verbreitung von Tätowierungen steigt auch der Trend, diese wieder zu entfernen. Daten zur Bewertung der Sicherheit der Entfernungsmethoden fehlen jedoch bislang. Das BfR hat nun mittels moderner analytischer Methoden die Spaltprodukte bestimmt, die bei Rubinlaserbestrahlung des kupferhaltigen Pigments Phthalocyanin-Blau entstehen.