Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 31. August 2017

Doping – Hohe Dunkelziffer im Spitzensport

Biologische Tests decken nur einen Teil der Fälle auf
Redaktion: Eberhard Karls Universität Tübingen
PRESSEMITTEILUNG
Tübingen/gc. Im Spitzensport wird wesentlich mehr gedopt, als durch Blut- und Urintests nachgewiesen werden kann. Bei einer wissenschaftlichen Studie gaben mindestens 30 Prozent der Teilnehmenden der Leichtathletikweltmeisterschaft 2011 und 45 Prozent Sportler bei den Pan-Arabischen Spielen 2011 an, Dopingmittel genommen zu haben.

Ansätze gegen Zwangsprostitution

Verbundprojekt „PRIMSA“ wird vorgestellt
Redaktion: Universität Vechta
PRESSEMITTEILUNG
Vechta/gc. In vielen Fällen ist das Ziel von Menschenhandel die Zwangsprostitution. Anders als bei der freiwilligen Prostitution handelt es sich hierbei um eine Straftat. Die ohnehin schon herausfordernde Strafverfolgung kann für die Behörden zusätzlich durch organisierte Kriminalität sowie Gewalt (-androhungen) und massive Einschüchterung, um die Opfer von Aussagen abzuhalten, erschwert werden.

Von der Entzauberung magischer Pilze

Biosynthese bewusstseinserweiternder Substanzen
Redaktion: Hans-Knöll-Institut (HKI)
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Seit fast 60 Jahren ist der Stoff namens Psilocybin bekannt. Er verleiht den sogenannten Magic Mushrooms, auch Zauberpilze genannt, die Magie – also ihre starke psychedelische Wirkung. Ein Geheimnis blieb jedoch: Wie genau bilden die Pilze der Gattung Psilocybe diese wirkungs-volle Substanz? Das Forschungsteam um den Jenaer Professor Dirk Hoffmeister konnte es jetzt lüften.

Wenn Fremde das Licht ausschalten

Schwachstelle in einem wichtigen Funkstandard
Redaktion: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
PRESSEMITTEILUNG
Erlangen/gc. Smart Home-Produkte, wie beispielsweise Lampen, die über das Smartphone gesteuert werden, erfreuen sich in Privathaushalten einer stetig wachsenden Beliebtheit. Wenn allerdings Fremde plötzlich unsere Beleuchtung steuern, fühlen wir uns in unseren vier Wänden bedroht. Wissenschaftler des Lehrstuhls für IT-Sicherheitsinfrastrukturen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben derartige Sicherheitsmängel in aktuellen smarten Lampen der Hersteller GE, IKEA, Philips und Osram aufgedeckt.

Mittwoch, 30. August 2017

Wohlstand und Ungleichheit

Wissenschaftlicher Rechercheservice
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Die deutsche Wirtschaft wächst seit Jahren solide. Trotzdem werden soziale Ungleichheit, mangelnde Gerechtigkeit und Armut als drängende Probleme wahrgenommen.

Von Bakterien bis zu Vögeln

Tropische Plantagen zerstören Biodiversität
Redaktion: Georg-August-Universität Göttingen
PRESSEMITTEILUNG
Göttingen/gc. Ein Forscherteam der Universität Göttingen hat in einer groß angelegten Studie untersucht, wie sich die Umwandlung von tropischem Regenwald zu Kautschuk- und Ölpalm-Plantagen auf die Biodiversität der betroffenen Ökosysteme auswirkt.

Europa soll unerreichbar werden

Zum Flüchtlingsgipfel in Versailles
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Die Ergebnisse des Flüchtlingsgipfels vom 28. August 2017 hält PRO ASYL für eine Irreführung der Öffentlichkeit, der suggeriert werden soll, das System des Flüchtlingsschutzes müsse zerstört werden, damit Flüchtlinge gerettet werden.

Verschwinden endlich aufklären

Burundi: Wo ist der Journalist Jean Bigirimana?
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Zum Internationalen Tag der Verschwundenen am Mittwoch, 30. August 2017, erinnert Reporter ohne Grenzen (ROG) an das Schicksal des burundischen Journalisten Jean Bigirimana. Zeugen sahen den Reporter der unabhängigen Nachrichtenseite Iwacu zum letzten Mal im Juli 2016 in der Provinz Muramvya mit Mitarbeitern des Geheimdienstes.

Dienstag, 29. August 2017

Orale Kurzzeitbehandlung für schubförmige Multiple Sklerose

Zulassung für Mavenclad® für alle 28 EU-Länder
Redaktion: Merck Serono GmbH
PRESSEMITTEILUNG
Darmstadt/gc. Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat am 25. August 2017 bekannt gegeben, dass die Europäische Kommission (EC) die Marktzulassung für MAVENCLAD® 10 mg (Cladribin-Tabletten) für die Behandlung von schubförmiger Multipler Sklerose (MS) bei Patienten mit hoher Krankheitsaktivität*(1) in den 28 Ländern der Europäischen Union (EU) und in Island, Liechtenstein und Norwegen erteilt hat.

Abkehr von der Lebensstandardsicherung

Illustrierte Konsequenzen, Absenkung des Rentenniveaus
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Wenn das Rentenniveau wie bislang vorgesehen gesenkt wird, wird es auch für qualifizierte Beschäftigte mit mittlerem Einkommen schwieriger, sich eine gesetzliche Rente deutlich oberhalb der Grundsicherungs- oder der Armutsgefährdungsschwelle zu erarbeiten.

Gebäudehülle aus dem 3D-Drucker

Fassadenelement stabil, lichtdurchlässig, multifunktional
Redaktion: Technische Universität München
PRESSEMITTEILUNG
München/gc. Architekten der Technischen Universität München (TUM) haben ein multifunktionales und lichtdurchlässiges Fassadenelement entwickelt, das mit dem 3D-Drucker produziert werden kann. Die Technik erlaubt eine völlig freie architektonische Gestaltung, und innovative Design-Konzepte lassen sich problemlos realisieren. Außerdem sind in der neuen Fassade Funktionen wie Lüftung, Dämmung oder Verschattung bereits integriert.

Rechtsstaatlich fragwürdig

Verbot von linksunten.indymedia
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert das Vorgehen des Bundesinnenministeriums beim Verbot der als linksextremistisch eingestuften Website linksunten.indymedia als rechtsstaatlich gefährliche Entwicklung.

Montag, 28. August 2017

Visaanträge nicht verschleppen

Aserbaidschanischer Exil-Journalisten in Georgien
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) appelliert an die deutsche Botschaft in Georgien, Visumverfahren für verfolgte aserbaidschanische Exil-Journalisten nicht zu verschleppen. Jüngster Anlass ist der Fall des Journalisten Javid Abdullajew.

Kritischer Start ins Leben

Deutschlandtour des Deutschen Hebammenverbandes
Redaktion: Landeshebammenverband Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Rostock/gc. Über 23.000 Hebammen arbeiten in Deutschland. Sie unterstützen als Fachfrauen jeden Tag unzählige Frauen und Familien rund um die Geburt. Seit Jahren sieht sich der Berufsstand immer größeren Herausforderungen gegenüber: von steigenden Haftpflichtprämien bis hin zur Arbeitssituation in Kliniken. Auch Frauen und Familien bekommen die aktuelle Situation zu spüren: Sie finden vielerorts keine Hebammen mehr.

Matheschwäche?

von Heiko Wruck
GLOSSE
Hartnäckig hält sich das Vorurteil, die Mathematik, die man in der allgemeinbildenden Schule erlernt, würde man im Leben niemals brauchen. Das ist falsch. Es sei denn, Mathelehrer sind matte Lehrer.

Sollten Hunde vegan ernährt werden

Zwischen Moral und artgerechter Natürlichkeit
von Heiko Wruck
FEATURE
Schwerin/gc. Bertholt Brecht brachte ein Dilemma auf den Punkt: „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.“ Das gilt auch für Hundehalter. Denn beim Image des Hundes spreizen sich heute auch die Ansichten über dessen richtige Ernährung: vom lebenden Mülleimer bis zum Gourmet. Entsprechend umfangreich ist das Angebot an Hundefutter. Ein Trend ist, oft aus ethischen Gründen, die vegane Hundeernährung.

Donnerstag, 24. August 2017

Ein Holodeck für Fliegen, Fische und Mäuse

Biologen lassen sich von Star Trek“ inspirieren 
Redaktion: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
PRESSEMITTEILUNG
Freiburg/gc. Woran orientieren sich Menschen, wenn sie in einer neuen Gegend sind? Wie nutzen sie zum Beispiel Straßenschilder oder Häuser, um einzuschätzen, welche Distanz sie zurückgelegt haben? Kurz: Wie aktualisieren sie ihre mentale Karte? Neurowissenschaftler untersuchen solche Fragen bei Tieren, um Grundlagen des räumlichen Denkvermögens zu verstehen.

Nutzen verschiedener Landschaftstypen

Artenvielfalt und Profit in der Landwirtschaft
Redaktion: Georg-August-Universität Göttingen
PRESSEMITTEILUNG
Göttingen/gc. Agrarökologen der Universität Göttingen haben die traditionell großräumige Landwirtschaft im Osten mit der kleinräumigen Landwirtschaft im Westen Deutschlands sowohl ökologisch als auch ökonomisch verglichen.

Journalistin Mesale Tolu

Türkei: Politische Geiselhaft beenden
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die türkische Justiz auf, Mesale Tolu sofort freizulassen. Ein Richter in Istanbul vertagte am Dienstag, 22. August 2017, die angekündigte Entscheidung darüber, ob die Untersuchungshaft der deutschen Journalistin bis zum Beginn ihres Prozesses am 11. Oktober 2017 verlängert oder ausgesetzt wird.

Der Hass zieht in den Bundestag

Rechtspopulismus gefährdet die politische Kultur
Redaktion: Amadeu Antonio Stiftung 
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Der absehbare Einzug der Alternative für Deutschland (AfD) in den Bundestag wird die politische Kultur in Deutschland massiv verändern. Die Partei gibt mit ihren menschenfeindlichen Positionen dem Hass eine Stimme auf dem politischen Parkett.

Mittwoch, 23. August 2017

Rassistische Gewalt

25 Jahre nach Rostock-Lichtenhagen
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Anlässlich des 25-jährigen traurigen Jahrestages des Rostocker Pogroms (zwischen dem 22. und 26. August 1992) fordert PRO ASYL ein Bleiberecht für die Opfer rassistischer Gewalt. Ein Bleiberecht ist ein starkes politisches Signal gegen rechte Gewalt. Die Opfer brauchen Schutz und Sicherheit. Sie werden in die Lage versetzt, in Strafverfahren gegen die Täter mitzuwirken.

Code of survival

Die Geschichte vom Ende der Gentechnik
Redaktion: Filmfest der Alternativen Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Die Mecklenburgtour mit dem Dokumentarfilmer Bertram Verhaag findet vom 2. bis zum 6. September 2017 statt. Gezeigt wird der Verhaag-Film „Code of survival – Die Geschichte vom Ende der Gentechnik“.

Regelmäßig sonntags arbeiten

Allein in Westmecklenburg 32.000 Menschen
Redaktion: NGG
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. 13 Stunden täglich arbeiten an bis zu sechs Tagen pro Woche? Wenn es nach dem Willen des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) geht, könnte das in Schwerin für rund 2.400 Beschäftigte der Branche bald Alltag werden. Davor warnt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Schon heute arbeiten in der Region Westmecklenburg rund 32.000 Menschen an Sonntagen, 22.000 sogar nachts. Und 51.000 Beschäftigte sind zwischen 18 und 23 Uhr im Job aktiv. Das geht aus dem aktuellen Mikrozensus hervor.

Bikini-Schönheit

von Heiko Wruck
GLOSSE
Richtig ist, dass manche auf Bikinis stehen. Falsch ist es jedoch, deswegen keine Burkas zu mögen. Der Grund dafür ist denkbar einfach. Bikinis sollten wirklich nur jene Mädels tragen, die auch tatsächlich eine Bikini-Figur haben.

Montag, 21. August 2017

35 Strafgefangene schaffen Schulabschluss

Teilnehmer waren zwischen 24 und 52 Jahre alt
Redaktion: Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. „35 Gefangene haben ihre Abschlüsse geschafft. Das sind sechs Inhaftierte mehr als im letzten Jahr. Jeder Abschluss ist ein wichtiger Schritt auf dem richtigen Weg der Resozialisierung. Wer eine Ausbildung oder die Schule erfolgreich beendet, festigt seinen Willen, nach der Entlassung aus der Haft ein Leben ohne neue Straftaten führen zu wollen. Der Unterricht hinter Gittern ist somit wichtiger Bestandteil für die Sicherheit der Allgemeinheit. Die Lehrer der Volkshochschulen und auch die Justizbediensteten haben somit durch ihre Arbeit mit den Schülern hohen Anteil am Opferschutz. Für diesen Einsatz gebührt ihnen Dank. Den Gefangenen wünsche ich, dass sie ihre selbst erarbeitete Chance nutzen“, Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Katy Hoffmeister.

Sonntag, 20. August 2017

Unterstützen Sie den German Circle

#SPENDEN ► Unterstützen Sie den German Circle durch regelmäßige oder einmalige Spenden. Vielen Dank! Heiko Wruck

Samstag, 19. August 2017

Bewerben für Tourismuskonzept S³

Kreative Unternehmer mit Ideen und Engagement
Redaktion: Stadt Wittenburg
PRESSEMITTEILUNG
Wittenburg/gc. Auf Anregung von Dr. Margret Seemann, Bürgermeistern der Stadt Wittenburg, hat sich in der Region Südwestmecklenburg eine interkommunale Zusammenarbeit entwickelt. Ziel ist die Entwicklung eines nachhaltigen regionalen Tourismuskonzeptes, in dem durch die geziele Zusammenarbeit und Vernetzung der verschiedenen Partner die vielfältigen Potenziale der Region aufgezeigt, gebündelt und nach außen hin als touristischer Mehrwert deutlich sichtbar gemacht werden sollen.

Die Bedeutung von Facebook

Eine Nachrichtenquelle unter vielen
Redaktion: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
PRESSEMITTEILUNG
Mainz/gc. Die Bedeutung sogenannter Intermediäre wie Facebook für die Meinungsbildung (Stichworte: Echokammern, Filterblasen) wird überschätzt. Einer neuen Expertise zufolge ist Facebook für die meisten Nutzer eine Nachrichtenquelle unter vielen, aber nicht die alleinige Informationsquelle.

Militäreinsatz gegen Flüchtlinge

Bruch von Völker- und Menschenrechten
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Die Menschenrechtsorganisation PRO ASYL ist entsetzt über den Bruch von Völker- und Menschenrechten durch EU-Mitgliedsstaaten. „Der heute (Anm. d. Red.: 17. August 2017) bekannt gewordene Einsatz von Kampftruppen Bulgariens an der Grenze zur Türkei ist unglaublich. Es ist ein glatter Bruch des EU-Vertrages“, reagiert PRO ASYL Geschäftsführer Günter Burkhardt. Im Artikel 2 des Vertrags der Europäischen Union heißt es: „Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte ...“

Bildung schadet dem, der keine hat

Wie und warum junge Leute in der Heimat Arbeit suchen
von Heiko Wruck
BERICHT
Ludwigslust/gc. Lisa-Marie Wolter ist trotz ihres jungen Alters schon gut herumgekommen. Prägende Stationen ihres Lebens sind Rostock, Kiel, Sylt, Stralsund, Güstrow, Hamburg und Ludwigslust. Doch selbst die Aussichten, die ihr in einem international aufgestellten Großhandelskonzern geboten wurden, waren keine wirklichen Perspektiven dafür, wie sie sich ihr Leben vorstellte. Die fand sie ein paar Unternehmensgrößen kleiner bei einem mittelständischen Unternehmen in Ludwigslust.

Freitag, 18. August 2017

Radio Bremen nicht erwünscht

Kein Interview im Abgeordnetenhaus Berlin
Redaktion: Piratenpartei Deutschland
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Der Präsident des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland (SPD) verweigert Radio Bremen die Drehgenehmigung für ein Interview mit Patrick Schiffer, Bundesvorsitzender der Piratenpartei Deutschland.

Pflegende Angehörige

Mehr Probleme auf dem Arbeitsmarkt
Redaktion: RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
PRESSEMITTEILUNG
Essen/gc. Pflegen über 50-Jährige ihre Eltern, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass sie gleichzeitig berufstätig sind – bei Frauen um durchschnittlich bis zu 7,2 Prozentpunkte, bei Männern sogar um bis zu 11,8 Prozentpunkte. Frauen reduzieren zudem ihre Arbeitszeit um durchschnittlich 12,4 Prozent.

„Frauen und Recht“ im 16. Jahrhundert

Weibliche Mündel und Rechte in Elternfamilie sowie Ehe
Redaktion: Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung
PRESSEMITTEILUNG
Marburg/gc. Die Historikerin Nataliia Ivanusa hat ihre Dissertation zum Thema „Frauen im sächsisch-magdeburgischen Recht. Die Rechtspraxis in kleinpolnischen Städten im 16. Jahrhundert“ als Band 38 der Studien zur Ostmitteleuropaforschung im Verlag Herder-Institut veröffentlicht.

Donnerstag, 17. August 2017

Kaum Rückgang durch Mindestlohn

IAQ-Report zur Niedriglohnbeschäftigung
Redaktion: Universität Duisburg-Essen
PRESSEMITTEILUNG
Duisburg/gc. Der Mindestlohn hat nur geringe Auswirkungen auf die Niedriglohnbeschäftigung: Seit 2014 ist sie lediglich um 0,1 Prozentpunkte auf 22,6 Prozent zurückgegangen. Ursachen könnten die Niedriglohnschwelle und die abnehmenden Tarifbindung sein. In Westdeutschland arbeiten nur noch 51% der Beschäftigten in Betrieben mit einem Flächentarifvertrag, in Ostdeutschland 36%. Das geht aus dem aktuellen Report des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duis-burg-Essen (UDE) hervor.

Vorurteile einer Gemeinde

Ursachen tödlicher Polizeigewalt
Redaktion: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
PRESSEMITTEILUNG
Freiburg/gc. Trayvon Martin, Michael Brown, Philando Castiles: In den vergangenen Jahren mehren sich in den USA die Nachrichten über schwarze Amerikaner, die von Polizisten erschossen wurden. In den meisten Fällen waren die Männer unbewaffnet und hatten weder eine kriminelle Vergangenheit noch verbrecherische Absichten. Eine ganze Gesellschaft ist in Aufruhr: Sind die Männer dem Rassismus weißer Amerikaner zum Opfer gefallen? Eine neue Studie zeigt einen Zusammenhang zwischen tödlicher Polizeigewalt und auf die Ethnie bezogener Vorurteile auf.

Abgasskandal und Lobbyismus

Vier Maßnahmen gegen Verflechtungen
Redaktion: LobbyControl
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. LobbyControl stellt in einem am 16. August 2017 veröffentlichten „LobbyCheck" vier Maßnahmen vor, die Verflechtungen zwischen Autoindustrie und Politik künftig verhindern können. Am Beispiel der Dieselaffäre zeigt die lobbykritische Organisation, welche gesetzlichen Regeln Einflussnahme sichtbarer und damit kontrollierbarer machen können.

Mittwoch, 16. August 2017

Giftige Liebe

von Heiko Wruck
GLOSSE
Es gibt viele Leute, die haben die Angewohnheit Geschenke mitzubringen, wenn sie Freunde besuchen. Besuchsanlässe, zu denen diese Geschenke mitgebracht werden, sind nicht immer Geburtstage, Hochzeiten, Geburten oder Trauerfälle. Nein, es kann einfach nur ein Besuch sein, weil man Bock darauf hat. Doch trotzdem muss ein Geschenk her – und mit ihm kommt auch eine Erwartungshaltung.

Dienstag, 15. August 2017

Abschalten fällt besonders schwer

Homeoffice oder selbstbestimmte Arbeitszeiten
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Extrem flexible Arbeitszeiten gehen häufig zulasten der Beschäftigten. Dabei sind die Folgen für Frauen andere als für Männer, zeigt eine neue Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung*.

Juden in Deutschland

Lebensgestaltung eingeschränkt
Redaktion: Frankfurt University of Applied Sciences
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Antisemitismus wirkt sich noch heute im Alltag auf das Wohlergehen und die Möglichkeiten der Lebensgestaltung von Juden in Deutschland aus. Er sei für Betroffene physisch, psychisch und sozial belastend und zeige sich in Form von Stereotypen, generellen Abwertungen gegenüber Juden und dem Judentum, offenen und subtilen Vorurteilen und medialen Bildern.

BAMF: Abstrakt vorformulierte Textbausteine

Entscheidungspraxis überlastet Verwaltungsgerichte
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Tausende fehlerbehaftete Bescheide und die rigorose Ablehnungspraxis beim BAMF haben zur Folge, dass Gerichte die Entscheidungen des Bundesamtes neu prüfen müssen. Die Zahl der Klagen gegen Asylentscheidungen steigt dramatisch: Mit 200.000 Verfahren rechnet der Bund Deutscher Verwaltungsrichter dieses Jahr. Das entspricht einer Verdopplung der Klagen zum Vorjahr (100.000) und eine Vervierfachung im Vergleich zu 2015 (50.000).

Heute sind wir klüger

von Heiko Wruck
GLOSSE
Ideen muss man haben, oder man muss wenigstens an sie glauben. Nur so entstehen Reichtum, Macht, ja ganze Imperien – mit all ihren Herrschaftsansprüchen und deren Rechtfertigungen.

Montag, 14. August 2017

Für Wildbienen attraktiv

Nisthilfen an Äckern
Redaktion: Julius-Maximilians-Universität Würzburg
PRESSEMITTEILUNG
Würzburg/gc. Wildbienen sind wichtige Bestäuber vieler Nutzpflanzen – mitunter effektivere als Honigbienen. Ihre Zahl lässt sich mit einfachen Mitteln nachhaltig erhöhen. Das zeigt eine aktuelle Studie aus dem Biozentrum der Universität Würzburg.

Sonntag, 13. August 2017

Nur unter gewissen Bedingungen

Die Solidarität der Europäer in Krisenzeiten
Redaktion: Universität Siegen
PRESSEMITTEILUNG
Siegen/gc. Die Uni Siegen hat in einer internationalen Kooperation Europäer dazu befragt, wie sie zur EU stehen, Solidarität definieren und sich persönlich engagieren.

Häufig diskriminiert

Transgeschlechtliche Beschäftigte am Arbeitsplatz
Redaktion: Hochschule Fresenius
PRESSEMITTEILUNG
Idstein/gc. Das Institut für Diversity- & Antidiskriminierungsforschung (IDA) hat in Kooperation mit der Hochschule Fresenius und der Antidiskriminierungsstelle des Bundes am 19. Juli 2017 die Studie „Out im Office?!“ in Berlin vorgelegt. Darin wurden 2884 lesbische, schwule, bisexuelle und Trans-Beschäftigte zu ihrer Arbeitssituation befragt.

Flüchtlinge einstellen

Tipps von Unternehmern für Unternehmer
Redaktion: Johann Heinrich von Thünen-Institut
PRESSEMITTEILUNG
Braunschweig/gc. Viele Menschen, die derzeit als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, werden auch bleiben. Sie zu integrieren, ist eine große Herausforderung für die Gesellschaft. Das Thünen-Institut hat zu dieser Thematik eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich auf das Integrationspotenzial ländlicher Räume konzentriert. Ihre Leitfrage lautet: Wie kann es gelingen, geflüchtete Menschen als Arbeitskräfte zu gewinnen?

Und der Bio-Feinstaub?

von Heiko Wruck
GLOSSE
Hat in der Debatte um schmutzige Autos jemand mal definiert, was genau eigentlich mit diesem Begriff Feinstaub gemeint ist? Und hat man schon etwas darüber erfahren, wie, sowie unter welchen Bedingungen und wo der Feinstaub gemessen wird, den allein der Fahrzeugverkehr erzeugt. Da gibt es zunächst einmal den Bio-Feinstaub.

Samstag, 12. August 2017

Volle Transparenz

von Heiko Wruck
GLOSSE
„Ich hab nichts zu verbergen. Deswegen können mir die Bundestrojaner genauso wurscht sein wie das ganze Gequatsche über den Datenschutz“, meint Ute Unbedarft (Name geändert). Sie sucht Mitstreiter, um einen Verein zu gründen.

Freitag, 11. August 2017

Folgeschäden bei Diabetes

Entzündete Leber hebt Cholesterinspiegel
Redaktion: Helmholtz Zentrum München
PRESSEMITTEILUNG
Neuherberg/gc. Entzündungsvorgänge in der Leber führen bei Diabetes zu einem erhöhten Cholesterinspiegel und begünstigen so Folgeerkrankungen an den Gefäßen. Das berichten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München, der Technischen Universität München (TUM) und des SFB 1118 am Universitätsklinikum Heidelberg in ‚Cell Reports‘. Dabei stellen sie einen bisher unbekannten Mechanismus vor.

Milchkapsel, die sich selbst auflöst

Haltbar für mindestens drei Wochen
Redaktion: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
PRESSEMITTEILUNG
Halle an der Saale/gc.  Milch ohne Plastik- oder Pappverpackung: Eine Milchkapsel mit einer löslichen Hülle haben Forscher der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) entwickelt. Werden die Kapseln in ein heißes Getränk gegeben, lösen sie sich von selbst auf. 

Hamburgisches Transparenzgesetz hat Vertrauen gestärkt

Gesetze auf Bundes- und Landesebene gefordert
Redaktion: Transparency Deutschland
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die Antikorruptionsorganisation Transparency Deutschland fordert anlässlich der positiven Erfahrungen mit dem Hamburgischen Transparenzgesetz die Weiterentwicklung bestehender Informationsfreiheitsgesetze und die Einführung von Transparenzgesetzen auf Bundes- und Landesebene. Transparenzgesetze sind ein wesentliches Instrument, um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in Politik und Verwaltung zu stärken.

Sofort freilassen

Chinesischer Bürgerjournalist verurteilt
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) verurteilt das repressive Vorgehen der chinesischen Regierung gegen Bürgerjournalisten. Jüngstes Beispiel ist der Fall des Bloggers Lu Yuyu.

Donnerstag, 10. August 2017

Ausnahme oder Regelfall?

Weibliche Nachfolge in Familienunternehmen
Redaktion: Universität Witten/Herdecke
PRESSEMITTEILUNG
Witten/gc. Traditionen sind die Grundpfeiler von Familienunternehmen. Sie sind Chance und Hindernis zugleich, denn der Umgang mit ihnen entscheidet über Erfolg oder Niederlage und somit über den Fortbestand des Unternehmens als Familienunternehmen.

Neuartige Herzklappe in Schwerin eingesetzt

Herzklappenfehler im hohen Alter behandelbar
Redaktion:HELIOS Kliniken Schwerin GmbH
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Eine Aortenstenose – die Verengung der Herzklappe etwa durch Kalkablagerungen – ist eine häufige Erkrankung im höheren Lebensalter. Die Erneuerung dieser Herzklappe mittels Herzkathetertechniken wird durch Schweriner Ärzte bereits seit einigen Jahren durchgeführt. Durch die großen Erfahrungen auf diesem Gebiet konnte jetzt erstmals in Norddeutschland eine neue Generation dieser Herzklappenprothesen durch die Schweriner Spezialisten implantiert werden.

Süßwasserquellen im Meer

Die unsichtbare Wasserressource
Redaktion: Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)
PRESSEMITTEILUNG
Bremen/gc. In der Fachzeitschrift Earth-Science Reviews berichten die Geologen Nils Moosdorf und Till Oehler vom Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) über ein besonderes Naturphänomen, das in der Wissenschaft bisher kaum Beachtung fand: submarine Grundwasserquellen. Ihr Nutzen und kultureller Wert sind für viele Küstenbewohner beträchtlich.

Niedriglohn und atypische Beschäftigung

Demografischer Wandel und Alterssicherung
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Die Alterssicherungspolitik in Deutschland hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten vor allem auf eine Senkung und längerfristige Stabilisierung der Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) in einer alternden Gesellschaft konzentriert.

Mittwoch, 9. August 2017

Abseits vom Mainstream

Neues Standardwerk zur Geschichte der Pädagogik
Redaktion: Friedrich-Schiller-Universität Jena
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. „Geschichte ist wie Science Fiction, nur rückwärts.“ Mit diesem Satz erklären vier Jenaer Wissenschaftler die Methode ihres Buches „Geschichte der Pädagogik“, das gerade erschienen ist und das Potenzial hat, die Erziehungswissenschaft hierzulande in den kommenden Jahren als Standardwerk zu prägen. Denn wie der Blick in die ferne Zukunft ist uns auch die Vergangenheit ein Spiegel, in dem wir uns, unser Wesen und unsere Kultur neu betrachten und verorten können.

Zu Lasten der Großen

Mehr Azubis in kleinen und mittleren Betrieben
Redaktion: Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Bewerber um einen Ausbildungsplatz ziehen weiterhin kleine, mittlere und große Unternehmen den Kleinstbetrieben vor: Nach Berechnungen des IfM Bonn sank die Zahl der Auszubildenden in diesen Betrieben im Vergleich zu 2015 (267.946 Auszubildende) in 2016 (262.111 Auszubildende) um weitere 5.835 Personen bzw. 2,2%.

1,1 Millionen offene Stellen

Neuer Höchststand im II. Quartal 2017
Redaktion: IAB
PRESSEMITTEILUNG
Nürnberg/gc.  Im zweiten Quartal 2017 gab es bundesweit 1.099.000 offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Damit lag die Zahl um 35.000 über dem bisherigen Höchststand vom ersten Quartal 2017 mit 1.064.000 offenen Stellen.

Neues Pockenvirus bedroht junge Eichhörnchen

Bei Menschen oder Haustieren nicht zu erwarten
Redaktion: Forschungsverbund Berlin e.V.
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Ein bisher unbekanntes Pockenvirus verursacht schwere Erkrankungen bei Europäischen Roten Eichhörnchen in Deutschland. Molekulargenetische Untersuchungen zeigen, dass es sich dabei um eine neue Art aus der Familie der Pockenviren handelt. Die Forschungsergebnisse wurden im Fachmagazin „Emerging Infectious Diseases“ veröffentlicht.

Dienstag, 8. August 2017

Die Wut über Stuttgart 21 ist verraucht

Studie: Einstellung von 2011 bis 2015
Redaktion: GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
PRESSEMITTEILUNG
Mannheim/gc. Eine auf Paneldaten fußende Studie konstatiert, dass die allgemeine Wut über das milliardenschwere Infrastrukturprojekt Stuttgart 21 nach der Volksabstimmung im November 2011 weitgehend zum Erliegen kam. Allerdings zeigt sich die heterogene Gruppe der Projektgegner weiterhin unversöhnlich.

Masterplan für Schnelllade-Tankstellen

Methodik auf andere Regionen übertragbar
Redaktion: Karlsruher Institut für Technologie
PRESSEMITTEILUNG
Karlsruhe/gc. Ein bedarfsgerechtes Netz an Ladesäulen ist ein wichtiger Schlüssel für die Akzeptanz von Elektromobilität. Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie und des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI haben für die Region Stuttgart ein Geoinformations-Tool für die Analyse von Standorten für Schnellladestationen entwickelt. Das Planungswerkzeug berücksichtigt unter anderem die Erreichbarkeit der Stationen, prognostiziert den Ladebedarf und lässt sich an unterschiedliche Rahmenbedingungen anpassen.

Was geflüchtete Frauen in Frankfurt besonders bedrückt

80 Prozent wünschen sich mehr Unterstützung
Redaktion: Goethe-Universität Frankfurt am Main
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Die psychosoziale Beratungsstelle der Goethe-Universität hat sich an einer bundesweiten repräsentativen Studie zur psychosozialen Situation von Flüchtlingen beteiligt. Finanziert wurde sie von der Bundesbeauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.Die Ergebnisse der Studie, die von August bis Dezember 2016 in fünf Städten Deutschlands lief, liegen jetzt vor.

Trockenstress, Bäume verhungern

Bessere Klima-und Vegetationsmodelle
Redaktion: Max-Planck-Institut für Biogeochemie
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Immer häufiger vorkommende Dürreperioden zerstören ganze Waldregionen und gefährden die Regulierungsfunktion der Wälder für das globale Klima. Die Zukunft des Waldes unter veränderten Klimabedingungen wird mit Vegetationsmodellen erforscht. Diesen fehlten bislang realistische Mechanismen für das Absterben von Bäumen bei Trockenstress. Eine neue Studie fasst Ergebnisse aus 19 Dürreexperimenten zusammen und zeigt auf, dass Bäume bei Dürre nicht nur verdursten, sondern auch verhungern. Die dabei erworbenen Kenntnisse liefern solide Grundlagen für die Verbesserung von Klima-und Vegetationsmodellen.

Montag, 7. August 2017

Mammut und viel Rohkost

Neandertaler und moderner Mensch
Redaktion: Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main /gc. Senckenberg-Wissenschaftler haben die Ernährung des anatomisch modernen Menschen untersucht. Sie konnten in ihrer am 28. Juli 2017 im Fachjournal „Scientific Reports“ erschienenen Studie widerlegen, dass sich der frühe Homo sapiens-Vertreter flexibler ernährte, als die Neandertaler. Auf den Tellern unserer Vorfahren landeten, wie bei den Neandertalern, überwiegend Mammutfleisch und Pflanzen – eine Ernährung mit Fisch konnte nicht nachgewiesen werden. Das internationale Team vermutet daher, dass die Verdrängung der Neandertaler durch eine direkte Konkurrenzsituation erfolgte.

Wenn Boden unter Beton verschwindet

Versiegelung bringt etliche Umweltprobleme
Redaktion: Julius-Maximilians-Universität Würzburg
PRESSEMITTEILUNG
Würzburg/gc. In Bayern ist eine Fläche mit Beton versiegelt, die acht Mal so groß ist wie der Bodensee: Das kam bei einer Studie heraus, die der Lehrstuhl für Fernerkundung der Universität Würzburg im Auftrag des Bayerischen Landesamts für Umwelt durchgeführt hat.

Shawkan sofort freilassen

Ägyptischer Fotojournalist ohne Urteil in Haft
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die ägyptischen Behörden auf, den Fotojournalisten Mahmud Abu Seid, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Shawkan, sofort freizulassen. Mitte August 2017 sitzt er seit vier Jahren ohne Urteil in Haft. Shawkan wurde festgenommen, während er über die Auflösung einer Pro-Mursi-Demonstration berichtete, und steht nun vor Gericht.

Sonntag, 6. August 2017

Ein Spaziergang ist das nicht

Beruf und Familie unter einen Hut gebracht
von Heiko Wruck
BERICHT
Parchim/gc. Kinder sind heute noch immer ein Grund, wenn auch oft unausgesprochen, der verhindert, dass Mütter die Arbeitsplätze bekommen, die sie auch wirklich möchten. Der Trend ändert sich nur langsam. Die Parchimerin Katharina Soltow ist so ein positives Beispiel dafür. Aber ein Spaziergang war es nicht.

Herkunft von Minoern und Mykenern

Was die alte DNA enthüllt
Redaktion: Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte
PRESSEMITTEILUNG
Jena/gc. Die minoische Zivilisation und ihr Gegenstück auf dem griechischen Festland, die mykenische Zivilisation, waren Europas erste schriftführende Gesellschaften. Über die Herkunft der Minoer und ihre Beziehung zu den Mykenern hat die Wissenschaft lange Zeit gerätselt. Eine heute in Nature publizierte Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Minoer nicht kurze Zeit zuvor aus einer fortschrittlichen, entfernt gelegenen Zivilisation einwanderten, sondern tief in der Ägäis verwurzelt sind. Die Vorfahren von Minoern und Mykenern waren Populationen aus dem neolithischen Westanatolien und Griechenland. Zudem sind beide Gruppen sowohl miteinander als auch mit den modernen Griechen eng verwandt.

Armut – Deutlicher Anstieg

Kinder- und Altersarmut wächst
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Die Kinderarmut in Deutschland hat 2016 erneut spürbar zugenommen. Der Anteil der Kinder und Jugendlichen, die unter der Armutsgefährdungsgrenze leben, stieg um 0,6 Prozentpunkte auf 20,3 Prozent. Das entspricht rund 2,7 Millionen Personen unter 18 Jahren. Grund für den Anstieg ist, dass sich die große Zahl der in letzter Zeit nach Deutschland geflüchteten Kinder und Jugendlichen jetzt in der Sozialstatistik niederschlägt.

Rücksicht auf die Haselmaus

Ausbau von Windenergie
Redaktion: Bundesamt für Naturschutz
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Die Haselmaus ist die kleinste Vertreterin der Schlafmäuse in Deutsch-land und zugleich Tier des Jahres 2017. Obwohl die Haselmaus nur daumengroß ist, sind die Art und ihr Lebensraum unter anderem durch den Bau von Windenergieanlagen beeinträchtigt. Dabei ist besondere Vorsicht geboten, denn diese Tierart ist zugleich nach der europäischen FFH-Richtlinie (Anhang IV) und dem Bundesnaturschutzgesetz besonders und streng geschützt. Nun gibt es erstmals deutschlandweite Empfehlungen zum Umgang mit der Haselmaus bei Windener-gieplanungen.

Freitag, 4. August 2017

Keine Fipronil-Eier im Nordosten

MVs Veterinärämter höchst sensibilisiert
Redaktion: Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Im Juli 2017 fanden belgische Behörden in Eiern eine Kontamination mit dem für lebensmittelliefernde Tiere nicht zugelassenen Stoff Fipronil. In für Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher noch keine Lieferungen von fipronil-belasteten Eiern gemeldet.

Zeitzeugen der Erdgeschichte

Drei „Nationale Geotope“ in MV
Redaktion: Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Deutschland ist reich an Naturerscheinungen, die im internationalen Vergleich als herausragende Geotope gelten. Geotope sind erdgeschichtliche Bildungen der unbelebten Natur, die Erkenntnisse über die Entwicklung der Erde oder des Lebens vermitteln.

„Crystal Bach“ kann auf Fahrt

MV WERFTEN übergab erstes Neubauprojekt
Redaktion: Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Wismar/gc. Am Donnerstag, 3. August 2017, ist das erste von insgesamt vier geplanten Flusskreuzfahrtschiffen – die „Crystal Bach“ – an die Reederei Crystal River Cruises offiziell von der MV WERFTEN übergeben worden. Das zweite Schiff soll im September 2017, die beiden anderen im Jahr 2018 fertiggestellt sein.

Die Masse ist doof

von Heiko Wruck
#GLOSSE
Die Zensurenskala für Schulnoten ist falsch. Sie entspricht einfach nicht der Maxime unserer Gesellschaft, Leistung so anzuerkennen, dass Schüler sofort erkennen, was sie geleistet haben. Die Eins, also den niedrigsten Wert, bekommen sie für die beste Leistung. Eine Sechs dagegen erhalten sie für die schlechtesten Ergebnisse.