Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 21. Oktober 2020

Grüne Erzeugung

Norddeutsche Wasserstoffstrategie
von Heiko Wruck
BERICHTE

Lassahn/gc.
Am 10. Juni 2020 hat die Bundesregierung die Nationale Wasserstoffstrategie beschlossen. Wasserstoff gilt als wichtiger Baustein zur Umsetzung der Energiewende und zur Erreichung der Klimaziele. Ein Dreh- und Angelpunkt der Nationalen Wasserstoffstrategie ist die beabsichtigte Befreiung der Wasserstoffproduktion von der EEG-Umlage.

Montag, 19. Oktober 2020

Rasanter Anstieg

Ausbau des E-Tankstellennetzes
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Die Landesenergie- und Klimaschutzagentur Mecklenburg-Vorpommern (LEKA) hat von 2017 bis 2019 an der Planung für eine bedarfsgerechte öffentlichen Ladeinfrastruktur für elektro- und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge in Mecklenburg-Vorpommern mitgewirkt. Es galt unter anderem das elektrische Fahrzeugaufkommen bis 2030 zu prognostizieren und daraus den Bedarf an Ladepunkten und an Strommengen zu ermitteln.

Sonntag, 18. Oktober 2020

Beherbergungsverbot ist ein Albtraum

MV hofft auf Praxistauglichkeit
von Heiko Wruck
BERICHT
Schwerin/gc.
Werden noch einmal Touristen davon abgehalten, sich mit Übernachtungen in Mecklenburg-Vorpommern aufhalten zu dürfen, beziehungsweise überhaupt in das Land einreisen zu dürfen, so würde dies schwere Verwerfungen in der Gastro- und Beherbergungswirtschaft nach sich ziehen.

Freitag, 16. Oktober 2020

Corona auf dem Lande

Infiziertenzahl in Südwestmecklenburg steigt deutlich
von Heiko Wruck
BERICHT
Parchim/gc. Aktuell gibt es 55 aktive Coronafälle im Landkreis Ludwigslust-Parchim (Mecklenburg-Vorpommern), Stand: Donnerstag,15. Oktober 2020. Im Landkreis Ludwigslust-Parchim haben sich mehrere beim Edeka-Fleischwerk im Businesspark A24 Beschäftigte und Familienangehörige mit dem Coronavirus infiziert (ehemals Megapark  Gallin/Valluhn).

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Handfeste Gründe

Fast 80.000 Berufspendler verlassen MV
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Auch 2019 blieb Mecklenburg-Vorpommerns Arbeitsmarkt von Berufspendlern deutlich geprägt. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit pendelten im vergangenen Jahr rund 29.000 Menschen nach Mecklenburg-Vorpommern ein. 7.000 davon kamen aus Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und aus Brandenburg. Dagegen pendelten jedoch circa 76.600 Menschen in 2019 aus Mecklenburg-Vorpommern wegen der Arbeit in andere Bundesländer aus.

Montag, 12. Oktober 2020

Unter den Rädern

Straßen in Mecklenburg-Vorpommern
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Insgesamt verfügte Mecklenburg-Vorpommern per 1. Januar 2018 über ein Gesamtstraßennetz von 10.012 Kilometern. Hinzu kommt das straßenbegleitende Radwegenetz. Es umfasst an den Bundesstraßen 934 Kilometer, an den Landesstraßen 1.013 Kilometer und an den Kreisstraßen 581 Kilometer (Stand 2018).

Mittwoch, 7. Oktober 2020

Einmal voll, bitte

Fahrzeugzulassungen nach Antriebsarten
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Am 1. Januar 2020 waren nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes rund 65,8 Millionen Fahrzeuge in Deutschland zugelassenen. Damit hatte sich der Bestand um über eine Millionen Fahrzeuge erhöht im Vergleich zum 1. Januar 2019. Pkw stellten hierbei die anteilsstärkste Fahrzeugklasse.

Montag, 5. Oktober 2020

Kein Büroschnack

Mobiles Arbeiten im Auto
von Heiko Wruck
BERICHT

Lassahn/gc.
Ist es heute noch nötig, dass Beschäftigte, deren Arbeitsplatz das Auto ist, ins Büro kommen? Eigentlich nicht. Denn egal ob ein Kurierfahrer ein Paket abliefert, ein Taxi Fahrgäste zu einem Bestimmugsort bringt, ein Lieferdienst die Bestellung aushändigt oder ein Lkw die nächste Regalfüllung für den Supermarkt transportiert: deswegen muss heute niemand mehr ins Büro.

Freitag, 2. Oktober 2020

Immer mit Zeitungsschau ...

frühstückt Heidi Brüning herzhaft, obstleicht, gut informiert
von Heiko Wruck
GESPRÄCH

Grabow/gc. Wann und wie beginnt der Arbeitstag?
Der Wecker klingelt um 7 Uhr. Türkischer Kaffee, Obst, Magerquark, Müsli ... mal herzhaft, mal mehr obstlastig ist das Frühstück, immer ohne Brot, jedoch immer mit ausgiebiger Zeitungsschau. Der Arbeitsbeginn ist situationsbedingt zeitlich flexibel gehalten.