Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 21. März 2019

Neue alte Mauern

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Worin unterscheiden sich die Linken von Rechten? 

Mittwoch, 20. März 2019

Die Mitte ist tot

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Es ist modern geworden, Unterschiede aufzuheben. Die Verschiedenartigkeit von Frauen und Männern, die Andersartigkeiten von Menschen verschiedener Abstammungen, die Diversität sexueller Ausprägungen oder die Abweichungen religiöser Glaubensbekenntnisse – alles wird weniger wichtig durch die angestrebte Egalisierung. Doch diese Denkweise greift nur scheinbar.

Dienstag, 19. März 2019

In Heimen und Internaten

Forschungsprojekt Digitale Medienbildung
Redaktion: Technische Hochschule Köln
PRESSEMITTEILUNG
Köln/gc. In Deutschland leben rund 110.000 Kinder und Jugendliche in Wohnheimen der Kinder-, Jugend-, bzw. Behindertenhilfe und eine nicht nähere bekannte Zahl von Kindern und Jugendlichen in rund 300 Internaten. Im Unterschied zu den meisten jungen Menschen, die in privaten Haushalten leben, stehen ihnen oftmals weder Smartphones, Computer noch ein Internetzugang zur Verfügung.

Eine Utopie 2.0

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Die Kommunisten riefen das Ende aller Egoismen aus. Nur befreit von jedem egoistischen Zwang könne der Mensch sein gesamtes Potenzial altruistisch ausschöpfen. Das kommunistische Gesellschaftsmodell hat nicht überlebt.

Montag, 18. März 2019

Buttons klopfen und vibrieren

Touchscreens bekommen eine dritte Dimension
Redaktion: Universität des Saarlandes
PRESSEMITTEILUNG
Saarbrücken/gc. Durch Klopfen oder Vibrieren kann das Display den Finger des Smartphone-Nutzers durch das Menü führen. Oder zu Tasten und Buttons, die an beliebiger Stelle entstehen und wieder verschwinden. Professor Stefan Seelecke und sein Team von der Universität des Saarlandes haben eine Folie entwickelt, die Touchscreens eine dritte Dimension verleiht.

Spuren von Kannibalismus

Ähnliche Speisen, Neandertaler und moderne Menschen
Redaktion: Eberhard Karls Universität Tübingen
PRESSEMITTEILUNG
Tübingen/gc. Neandertaler und der frühe moderne Mensch ernährten sich vermutlich sehr ähnlich. Zu diesem Schluss kommt eine internationale Studie und widerspricht damit der Annahme, die Neandertaler seien ausgestorben, weil ihr Ernährungsspektrum eingeschränkt war.

Elektroautos perspektivisch eine deutlich bessere Klimabilanz als Diesel und Benziner

Vor allem wegen der voranschreitenden Energiewende
Redakton: ISI
PRESSEMITTEILUNG
Karlsruhe/gc. Bis zu 28 Prozent weniger Treibhausgasemissionen als ein Oberklasse-Diesel, bis zu 42 Prozent weniger als ein Kleinwagen-Benziner: Wer heute ein batteriebetriebenes Elektroauto kauft und in Deutschland nutzt, stößt bei einer Nutzungsdauer von durchschnittlich 13 Jahren deutlich weniger CO₂ und andere klimarelevante Gase aus als mit einem Auto mit konventionellem Verbrennungsmotor. Das ist das Ergebnis einer Studie des Fraunhofer ISI zur Klimabilanz von Elektroautos.

Haltlos und gefährlich

Meuthens „Argumente" gegen Strafzahlung
Redaktion: LobbyControl
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die Bundestagsverwaltung hat laut Medienberichten eine Strafzahlung von 270.000 Euro wegen verdeckter Wahl-Hilfe für AfD-Chef Jörg Meuthen angekündigt. Die Schweizer Agentur Goal AG hatte für Meuthens Landtagswahlkampf 2016 Plakate, Anzeigen und Flyer im Wert von 89.800 Euro bereitgestellt.

Samstag, 16. März 2019

Für gleichwertige Lebensverhältnisse

Umgang mit dem demografischen Wandel
Redaktion: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.
PRESSEMITTEILUNG
Bielefeld/gc. Was haben wir erreicht, was liegt noch vor uns und welche Werkzeuge brauchen wir auf dem Weg? Die Gestaltung des demografischen Wandels ist kein Sprint, sondern ein Langstreckenlauf. Das Ziel: gleichwertige Lebensverhältnisse, ein selbstbestimmtes Leben der Menschen bis ins hohe Alter, eine aktive Zivilgesellschaft mit verlässlichen Sorgestrukturen und digitalen Technologien, von denen alle profitieren.

Tuberkulose eliminieren!

Eine der ältesten Krankheiten der Menschheit
Redaktion: Robert Koch-Institut
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die Zahl der Tuberkulose-Erkrankungen in Deutschland war 2018 ähnlich hoch wie 2017. Ein jährlicher Rückgang um 10 Prozent wäre aber erforderlich, um das Ziel der Weltgesundheitsorganisation zu erreichen, Tuberkulose bis 2050 zu eliminieren.

Älteste Dinosaurier-Eier untersucht

Mineralisierung der Schalen durch Sauerstoffanstieg
Redaktion: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Die ältesten Dinosaurier-Eier hat nun ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Robert Reisz von der University of Toronto Mississauga und unter Beteiligung von Martin Sander von der Universität Bonn untersucht. Sie sind rund 195 Millionen Jahre alt und stammen aus Argentinien, China und Südafrika.

Die Wahl im Mai

Voten für Amt und Amtsgemeinden
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc. Die Frage, ob sich Dr. Margret Seemann am 26. Mai 2019 erneut als Bürgermeisterin zur Wahl stellt, steht derzeit nicht auf der Tagesordnung. Bei der am 26. Mai 2019 anstehenden Kommunalwahl  im Amt Wittenburg werden allein die kommunalen Vertretungen und ehrenamtlichen Bürgermeister gewählt.

Freitag, 15. März 2019

Morde an Journalisten in Mexiko

Strafgerichtshof soll Verbrechen ahnden
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Der Internationale Strafgerichtshof (engl. ICC) soll die Morde an Journalisten in Mexiko ahnden. Das fordert Reporter ohne Grenzen (ROG) und hat einen entsprechenden Antrag eingereicht. Zwischen 2006 und 20018 wurden in Mexiko 116 Medienschaffende wegen ihrer Arbeit ermordet oder mit Gewalt verschleppt. Einige sind bis heute verschollen.

Die neue Mitte

Die Belebung der Wittenburger Innenstadt im Blick
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc. Der Bereich der in der Stadt Wittenburg beräumten Grundstücke Große Straße 45 - 55 und Markt 2 soll neu geordnet werden.

Was zählt, das nennt sich Fairness

Fachkräftenachwuchs bedarf durchdachter Konzepte
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. Die niedrigste Zahl mit 9.452 Schulabsolventen hatte Mecklenburg-Vorpommern in 2011. Sechs Jahre später waren es 3.285 Absolventen mehr. Hier liegt das Fachkräftenachwuchsproblem. Ein Drittel der Absolventen hat mit dem Abitur ein Studium im Blick und tritt keine Lehre an. Das zweite Drittel, die Realschulabsolventen, beginnt oft jenseits der Landesgrenzen eine Ausbildung. Das Drittel der Hauptschulabsolventen ist zwar ortsverbundener, aber auch hier werden oft Stadt- und Kreisgrenzen überschritten, wenn es um die Ausbildung geht.

Donnerstag, 14. März 2019

Digitaler Aufbruch

Ehemals weiße Flecken haben Priorität
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc. Mit der Bundesförderung für den nachhaltigen Ausbau des Internets im ländlichen Raum wird auch im Amt Wittenburg schnelleres Internet in absehbarer Zeit Einzug halten. Entsprechend den Vorgaben des Bundesförderprogramms werden im so genannten 1. Call die Ortsteile der Gemeinde Wittendörp mit schnellerem Internetzugang auf der Basis von Glasfasertechnologie bis in jedes Haus ausgestattet.

Was könnte denn in Ihrem Dorf besser sein?

Ehrenamtliche Dorfkümmerer gesucht
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. Wo es keinen Bäcker, kein Café oder keinen Kulturort gibt, da kommt das gesellschaftliche Leben schnell zum Erliegen. Auf vielen Dörfern, die oft nur noch Schlaforte sind, ist das so. Man kommt kaum noch mit Nachbarn zusammen. Das muss aber nicht so bleiben.

Mittwoch, 13. März 2019

Opfer rechtsextremer Gewalt

Zahl ist größer als angenommen
Redaktion: Ruhr-Universität Bochum
PRESSEMITTEILUNG
Bochum/gc. Seit dem Frühjahr 2015 ist in Deutschland eine Zunahme rechtsextrem motivierter Gewalttaten zu beobachten. Dies geht einher mit einem gesellschaftlichen Rechtsruck, der sich auch im Erstarken rechtspopulistischer Parteien und neurechter Gruppen wiederspiegelt.

Eine echte Mammutaufgabe

Leben und Arbeiten in Wittenburg
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc. Die Stadt Wittenburg verzeichnet steigende Einwohnerzahlen. Die Zahl der Einpendler ist höher als die Zahl der Auspendler. Um dem steigenden Bedarf an Gewebeflächen gerecht zu werden erschließt die Stadt Wittenburg gegenüber der Autobahnabfahrt aus Hamburg kommend derzeit ein circa 15 Hektar großes Gewerbegebiet.

„Operation Märchenwald“

Theaterproben immer dienstags, Premiere Mitte Mai
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. In der Lübzer Stadtbibliothek werden nicht nur Bücher ausgeliehen, sondern die Einrichtung gilt auch als Treffpunkt für Schüler. Unter anderem zum Beispiel für die gerade frisch gegründete Theater AG.

Dienstag, 12. März 2019

Straßenlaternen als Ladestationen

Erster Prototyp vorgestellt
Redaktion: Hochschule Koblenz
PRESSEMITTEILUNG
Koblenz/gc. Straßenlaternen als Ladepunkt für Elektrofahrzeuge umzunutzen – das ist die Kernidee einer Forschungskooperation der Hochschule Koblenz und der Energieversorgung Mittelrhein (evm). Gemeinsam verfolgen sie das Ziel, die Elektromobilität dank neuer Ladeinfrastruktur-Technologie in Fahrt zu bringen.

Kleines Tier, großer Fund

Forscher-Team entdeckt im Mittelmeer neue Tierart
Redaktion: Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
PRESSEMITTEILUNG
Hannover/gc. Wissenschaftler aus dem Institut für Tierökologie der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) entdeckten im Mittelmeer an der Grenze zwischen Italien und Frankreich eine neue Tierart: Polyplacotoma mediterranea. Die Tiere besitzen einen vielverzweigten Körper und können etwa einen Zentimeter lang werden.

Eine der größten Umweltgefahren

Auftauende arktische Permafrostböden
Redaktion: Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
PRESSEMITTEILUNG
Greifswald/gc. Die Umweltorganisation der Vereinten Nationen (UNEP) warnt in ihrem neuen Bericht „Frontiers 2018/19: Emerging Issues of Environmental Concern“ vor fünf drohenden und bisher unterschätzten Umweltgefahren.

Ein altvertrautes Bild

Kirche Sankt Bartholomäus fast 800 Jahre in Wittenburg
von Heiko Wruck
BERICHT
Wittenburg/gc. Höhepunkte gab es 2018 viele für die Christen in Wittenburg. Da sind nicht nur die hohen religiösen Feiertage wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten. Da waren und sind auch die baulichen Anstrengungen zum Erhalt der Kirche Sankt Bartholomäus in Wittenburg.

In der Region verankert

Lübzer Land e. V., Ansprechpartner in vielen Bereichen
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. Der Verein Lübzer Land e. V. ist Träger der musealen und kulturellen Einrichtungen der Stadt Lübz. Sechs Beschäftigte stehen hier in Lohn und Brot. Sie bewirtschaften das Planetarium, die Stadt- und Kinderbibliothek, das Stadtmuseum Amtsturm den historischen Wasserturm und die Wassermühle.

Montag, 11. März 2019

Bevölkerungsdichte im Jungpaläolithikum

Erste moderne Menschen in Europa
Redaktion: Universität zu Köln
PRESSEMITTEILUNG
Köln/gc. Kölner Uni-Team berechnet Bevölkerungsdichte der ersten modernen Menschen in Europa, zwischenzeitlich lebten dort nur 800 Menschen.

Mehrwerte der Biointelligenz

Wenn Technik und Leben verschmelzen
Redaktion: IPA
PRESSEMITTEILUNG
Stuttgart/gc. Roboter, deren Steuerungsmodule ihre Energie über Photosynthese selbst erzeugen, Fermenter, die aus Essensresten Medikamente herstellen, oder Küchenschränke, in denen innerhalb weniger Tage die Zutaten für ganze Mahlzeiten wachsen – die Biologische Transformation soll es möglich machen. Dabei werden auch noch Energie und Wasser gespart sowie schädliche Düngemittel vermieden.

Kunst, Kultur und Natur beleben die Region

Veranstaltungskalender 2019 Elbe-Schaalsee
von Heiko Wruck
BERICHT
Zarrentin/gc. Über 500 Veranstaltungstermine zwischen Dömitz und dem Grenzhus in Schlagsdorf beinhaltet der neue Veranstaltungskalender 2019 der beiden Unesco-Biosphärenreservate Flusslandschaft Elbe – Mecklenburg-Vorpommern und Schaalsee.

Sehr robustes Amt

Einwohner- und Gewerbeentwicklung
von Heiko Wruck
BERICHT
Lübz/gc. Die Einwohnerentwicklung des Amtes Amt Eldenburg Lübz zeigt recht stabil. Wurden per 1. Januar 2017 insgesamt 12.536 Einwohner für das Amtsgebiet gezählt, so waren es ein Jahr später am 1. Januar 2018 nur 132 Menschen weniger. Am 1. Januar 2019 waren es 12.395 Einwohner im Amt Eledenburg-Lübz.

Freitag, 8. März 2019

Nahrungsnetze der Insekten

Vielfalt stabilisiert Interaktionen zwischen Arten
Redaktion: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
PRESSEMITTEILUNG
Freiburg/gc. Der Rückgang der biologischen Vielfalt und der damit einhergehende Verlust von Pflanzenarten haben viele Auswirkungen auf unsere Ökosysteme. Das wurde bisher durch Studien im so genannten Offenland, also in nicht überbauten oder von Gehölzvegetation dominierten Gebieten, gezeigt.

Bedrohte Wildbienen

Verhungern im ländlichen Raum
Redaktion: Ludwig-Maximilians-Universität München
PRESSEMITTEILUNG
München/gc. Um die einheimischen Wildbienen ist es nicht gut bestellt – mehr als die Hälfte aller Arten ist gefährdet. LMU-Wissenschaftler haben untersucht, welche besonders anfällig sind. Spätfliegende Bienen auf dem Land sind besonders betroffen.

Arbeit kritischer NGOs gefährdet

Attac-Entscheidung ist politisches Druckmittel
Redaktion: Transparency Deutschland
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e.V. wertet die Entscheidung des Bundesfinanzhofes (BFH) zur Gemeinnützigkeit von Attac als eine Gefährdung der politischen Arbeit kritischer NGOs in Deutschland. Das Urteil, das am 26. Februar 2019 bekanntgemacht wurde, öffnet das Tor zum Entzug der Gemeinnützigkeit für viele weitere zivilgesellschaftliche Vereinigungen, etwa die Deutsche Umwelthilfe oder Campact.

Wachsender Antifeminismus

Zum Internationalen Frauentag
Redaktion: Amadeu Antonio Stiftung 
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März 2019 warnt die Amadeu Antonio Stiftung vor einem wachsenden Antifeminismus. Frauen, die sich gesellschaftlich und in der Politik engagieren, sind zunehmend offenen Anfeindungen ausgesetzt. Angriffe auf geschlechtliche Vielfalt und Gleichstellungspolitiken gehören mittlerweile fest zur Agenda von Rechtspopulisten.

Donnerstag, 7. März 2019

Fallstudie veröffentlicht

Sexueller Kindesmissbrauch in der DDR
Redaktion: Unabh. Kommission zur Aufarbeitung sex. Kindesmissbrauchs
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Sexueller Kindesmissbrauch wurde in der DDR weit mehr und länger tabuisiert  als in der alten Bundesrepublik. Die Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs hat eine Fallstudie veröffentlicht zu sexuellem Kindesmissbrauch in Institutionen und Familien in der DDR.

Sonntag, 3. März 2019

Warnstreik vor der Staatskanzlei in Schwerin

Haushaltsüberschuss des Landes über 300 Millionen Euro
von Heiko Wruck
BERICHT
Schwerin/gc. Am Mittwoch, 27. Februar 2019 hat vor der Schweriner Staatskanzlei eine Demonstration der Angestellten des Landes und der Landesbeamten stattgefunden. Sie forderten eine Einkommenserhöhung von 6 Prozent.

Freitag, 1. März 2019

Erster Weltzustandsbericht veröffentlicht

Biodiversität in Landwirtschaft und Ernährung
Redaktion: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Premiere für die biologische Vielfalt: Der erste Weltzustandsbericht über die Biodiversität in Landwirtschaft und Ernährung „The State of the World's Biodiversity for Food and Agriculture“ wurde am 22. Februar 2019 von der Welternährungsorganisation (FAO) veröffentlicht.

Vorwurf – Propaganda für Terror-Organisation

Türkei: Verurteilung von ROG-Korrespondenten gefordert
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Im Prozess gegen den ROG-Türkei-Korrespondenten hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch, 27. Februar 2019, die Verurteilung von Erol Önderoglu gefordert, ohne sich auf eine konkrete Strafmaßforderung festzulegen. Wegen der Teilnahme an einer Solidaritätsaktion für die mittlerweile verbotene pro-kurdische Zeitung Özgür Gündem wirft sie ihm unter anderem „Propaganda für eine terroristische Organisation“ vor.

Klimawandel möglicherweise nicht gewachsen

Amazonaswald durch wechselnden Regen trainierbar
Redaktion: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
PRESSEMITTEILUNG
Potsdam/gc. Der Amazonas Regenwald hat sich über Millionen von Jahren entwickelt und sogar Eiszeiten überlebt. Heute droht diesem riesigen Ökosystem durch menschliche Einflüsse und durch den weltweiten Klimawandel ein großflächiges Absterben – mit weit reichenden Folgen für seine Funktion als globale CO₂-Senke.

Neues wagen

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Wenn Rot lange steht, wird es Braun. Mit fehlenden Weiterentwicklungen alternativer Gesellschaftsordnungen und Wirtschaftskreisläufe zum gegenwärtigen System  erklärt sich, warum mancher Linker sich plötzlich bei den Rechten wiederfindet und seinen Frieden damit machen kann.