Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 15. Dezember 2017

Frauen haben nur halb so viel Rentenanspruch

Geschlechtergerechtigkeit im Ruhestand
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Bei der Altersversorgung haben Frauen das Nachsehen: Der „Gender Pension Gap“ liegt bei 53 Prozent, zeigt ein neuer Report des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.

Das kann Männerherzen schädigen

Intensiver Ausdauersport
Redaktion: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
PRESSEMITTEILUNG
Hamburg/gc.  Athleten, aufgepasst: Zu intensiver Sport kann ungesund sein! Wie eine Forschergruppe des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) im Wissenschaftsmagazin JACC: Cardiovascular Imaging berichtet, riskieren männliche Triathleten möglicherweise ihre Herzgesundheit, wenn sie sich im Wettkampf zu stark belasten. Bei weiblichen Triathleten konnten die Forscher derartige negative Effekte nicht feststellen.

20 Millionen außen vor?

Ältere ohne Teilhabe bei der Digitalisierung
Redaktion: Stiftung Digitale Chancen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Der Bremer Informatikprofessor Herbert Kubicek legt neue Forschungsergebnisse zur Alterslücke und einen Masterplan vor. In einem gerade zusammen mit Barbara Lippa veröffentlichten Buch erinnert er an die Tatsache, dass sehr viel weniger ältere Menschen als jüngere das Internet nutzen und rechnet vor, dass von den über 70-Jährigen in absoluten Zahlen mehr als 10 Millionen das Internet noch nie genutzt haben.

Wegweisendes Urteil

Bundesnachrichtendienst eingeschränkt
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Der Bundesnachrichtendienst (BND) darf ab sofort keine Verbindungsdaten aus Telefongesprächen von Reporter ohne Grenzen in seinem Metadaten-Analysesystem „VerAS“ speichern. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig gab am Mittwoch, 13. Dezember 2017, einer Klage der Organisation statt. Mit dem Urteil werden dem BND zum ersten Mal seit Jahrzehnten bei der Metadatensammlung Schranken gesetzt.

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Bedrohter mexikanischer Journalist

Abschiebung aus den USA geplant
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) verurteilt den Versuch der US-Einreisebehörden, den mexikanischen Journalisten Emilio Gutiérrez Soto in seine Heimat abzuschieben. Wegen Todesdrohungen aufgrund seiner journalistischen Arbeit bemüht sich Gutiérrez seit 2008 um Asyl in den Vereinigten Staaten. Vergangene Woche nahmen Vollzugsbeamte der Einreisebehörden ihn und seinen 24-jährigen Sohn fest. Nachdem ihr Anwalt die unmittelbar drohende Abschiebung per Eilantrag stoppte, werden sie derzeit in einem Abschiebegefängnis in Sierra Blanca (Texas) festgehalten.

Dienstag, 12. Dezember 2017

Insekt des Jahres 2018

Gemeine Skorpionsfliege Panorpa communis
Redaktion: Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen
PRESSEMITTEILUNG
Müncheberg/gc. Am 6. Dezember 2017 wurde in der Bundesgeschäftsstelle des NABU die Gemeine Skorpionsfliege Panorpa communis zum Insekt des Jahres 2018 gekürt. Das Kuratorium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Thomas Schmitt, Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut in Müncheberg, prämierte das harmlose Insekt mit dem gefährlichen Namen aus einer Reihe von Vorschlägen.

Feucht im Nordosten Deutschlands

Regionaler Klimawandel, trocken im Südwesten
Redaktion: Universität Hohenheim
PRESSEMITTEILUNG
Stuttgart/gc. Führende Klimaforscher in Deutschland, darunter Forscher der Uni Hohenheim, stellten erstmals aktuelle belastbare Klimaprojektionen für Deutschland und die Flusseinzugsgebiete vor.

Wie gut leben Tiere im Fluss?

Projekt zu Mikroschadstoffen im Wasser
Redaktion: Universität Duisburg-Essen
PRESSEMITTEILUNG
Duisburg/gc. Waschmittel, Medikamente oder Hormone: Unser Wasser ist ein Sammelbecken für Rückstände. Auch Gewässer und die darin lebenden Organismen bleiben davon nicht verschont. Was sind die Folgen? Das wollen Dr. Bernd Sures, Professor für Aquatische Ökologie, und sein Team mit Experimenten herausfinden. Die Forscher vom Zentrum für Wasser- und Umweltforschung an der Universität Duisburg-Essen (UDE) arbeiten dafür mit dem Ruhrverband und der Firma LimCo GmbH zusammen.

Was ist von Schul-Cloud zu erwarten

Digitale Bildung im Unterricht
Redaktion: HPI
PRESSEMITTEILUNG
Potsdam/gc. Während die Debatte über den Einsatz digitaler Medien an Schulen zwischen Bildungsexperten, Verbänden und Politik intensiv geführt wird, ist keine andere Gruppe so stark von diesem Wandel betroffen wie die Lehrkräfte und deren Schüler. Das Hasso-Plattner-Institut (HPI), das derzeit die Schul-Cloud in Kooperation mit dem nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC entwickelt, möchte Lehrern und Schülern die Möglichkeit geben, bei der Gestaltung mitzuwirken.

Montag, 11. Dezember 2017

Die munteren Neunzigjährigen

Soziale Einbindung von großer Bedeutung
Redaktion: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
PRESSEMITTEILUNG
Erlangen/gc. Sind Lebenswille und Optimismus der Schlüssel zu einem langen Leben in weitgehender Selbstbestimmung? Diesen Schluss lässt ein einzigartiges Forschungsprojekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) zu. Wissenschaftler untersuchten, welche Bedingungen und Chancen zu einem langen Leben in weitgehender Selbstbestimmung beitragen.

„Rebellion und Widerstand"

Einsendeschluss bei Bundesfilmwettbewerben 2018
Redaktion: KJF
PRESSEMITTEILUNG
Remscheid/gc. Bis zum 15. Januar 2018 können Produktionen zu den Wettbewerben des Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrums eingereicht werden. Während sich der Jugendfilmpreis an junge Talente bis 25 Jahre richtet, ist der Generationenfilmpreis ein Angebot für Filmschaffende ab 50 Jahre und generationengemischte Teams.

Fortschritte gefordert

Korruptionsbekämpfung in der 19. Legislaturperiode
Redaktion: Transparency Deutschland
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e.V. fordert anlässlich des Internationalen Antikorruptionstages Fortschritte bei der Korruptionsbekämpfung in der 19. Legislaturperiode.

Big Business an der Schule

Eigentlich fehlen nur noch ein paar Mädchen
von Heiko Wruck
BERICHT
Dömitz/gc. Eine Schülerfirma erfolgreich zu betreiben, ist kein Kinderkram. Schließlich unterliegt das Unternehmen denselben ökonomischen Zwängen wie jeder andere gewinnorientierte Betrieb auch. Allerdings gibt es in einer Schülerfirma eine deutlich stärkere Dynamik in den Prozessen, die über Erfolg und Misserfolg der Unternehmung entscheiden.

Sonntag, 10. Dezember 2017

Wie es für Mecklenburg typisch ist

Amt Sternberger Seenlandschaft mit neuem Bildband
von Heiko Wruck
BERICHT
Sternberg/gc. Das Amt Sternberger Seenlandschaft hat in der Schweriner Schelfbuch Verlag GmbH einen neuen Bildband herausgebracht.

Fünf Jahre Friedensnobelpreis für die Europäische Union

Abschottung und Auslagerung des Flüchtlingsschutzes
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Anlässlich des weltweiten Tags der Menschenrechte, 10. Dezember 2017, und des fünfjährigen Jubiläums des Friedensnobelpreises für die EU fordert PRO ASYL die Europäische Union auf, die Abschottung Europas und die Auslagerung des Flüchtlingsschutzes zu beenden.

Was uns fehlt

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Denken wir das Undenkbare. Alle in Deutschland lebenden Ausländer treten gleichzeitig für eine Woche in einen Generalstreik – von den kleinen Leuten bis hin zu den höchsten Führungskräften in Wirtschaft, Legislative, Exekutive, Judikative und Verwaltung.

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Redaktion: Vereinte Nationen
RESOLUTION
PRÄAMBEL
Da die Anerkennung der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen die Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt bildet, da die Nichtanerkennung und Verachtung der Menschenrechte zu Akten der Barbarei geführt haben, die das Gewissen der Menschheit mit Empörung erfüllen, und da verkündet worden ist, daß einer Welt, in der die Menschen Rede- und Glaubensfreiheit und Freiheit von Furcht und Not genießen, das höchste Streben des Menschen gilt, da es notwendig ist, die Menschenrechte durch die Herrschaft des Rechtes zu schützen, damit der Mensch nicht gezwungen wird, als letztes Mittel zum Aufstand gegen Tyrannei und Unterdrückung zu greifen, da es notwendig ist, die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen zu fördern, da die Völker der Vereinten Nationen in der Charta ihren Glauben an die grundlegenden Menschenrechte, an die Würde und den Wert der menschlichen Person und an die Gleichberechtigung von Mann und Frau erneut bekräftigt und beschlossen haben, den sozialen Fortschritt und bessere Lebensbedingungen in größerer Freiheit zu fördern, da die Mitgliedstaaten sich verpflichtet haben, in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen auf die allgemeine Achtung und Einhaltung der Menschenrechte und Grundfreiheiten hinzuwirken, da ein gemeinsames Verständnis dieser Rechte und Freiheiten von größter Wichtigkeit für die volle Erfüllung dieser Verpflichtung ist, verkündet die Generalversammlung diese Allgemeine Erklärung der Menschenrechte als das von allen Völkern und Nationen zu erreichende gemeinsame Ideal, damit jeder einzelne und alle Organe der Gesellschaft sich diese Erklärung stets gegenwärtig halten und sich bemühen, durch Unterricht und Erziehung die Achtung vor diesen Rechten und Freiheiten zu fördern und durch fortschreitende nationale und internationale Maßnahmen ihre allgemeine und tatsächliche Anerkennung und Einhaltung durch die Bevölkerung der Mitgliedstaaten selbst wie auch durch die Bevölkerung der ihrer Hoheitsgewalt unterstehenden Gebiete zu gewährleisten.

Freitag, 8. Dezember 2017

Bakterien aktivieren eigenen Killer

Selektive Photothermische Therapie
Redaktion: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Eine neue photothermische Therapie könnte helfen, Antibiotika-Resistenzen zu überwinden: Ein Wirkstoff wandelt eingestrahltes nahes Infrarot-Licht lokal in Wärme um, die Keime abtötet.

Marketing für Hülsenfrüchte

Werbung mit Gesundheits- und Umweltaspekten
Redaktion: Georg-August-Universität Göttingen
PRESSEMITTEILUNG
Göttingen/gc. Kaum ein Land konsumiert so wenig Hülsenfrüchte pro Person wie Deutschland. Dabei sind Erbsen und Bohnen grundsätzlich reich an Proteinen und gesunden Ballaststoffen, und ihr Anbau ist vergleichsweise umweltfreundlich.

Pseudo-Debatte auf Innenministerkonferenz über Abschiebungen nach Syrien

Zehntausende Schutzbedürftige verunsichert
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. PRO ASYL wirft der Innenministerkonferenz vor, bei Fragen zur Flüchtlingspolitik absurde Debatten zu führen. »Die Debatte über eine Neubewertung der Lage im kriegszerrütteten Syrien ist eine überflüssige Pseudo-Diskussion«, kritisiert Günter Burkhardt, Geschäftsführer von PRO ASYL. Damit würden Zehntausende von SyrerInnen, die einen Aufenthaltsstatus haben, verunsichert und Integrationschancen aufs Spiel gesetzt.

Kritik unerwünscht

Kambodschas Pressefreiheit im freien Fall?
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Anfang September 2017 veröffentlichte die seit 24 Jahren erscheinende englischsprachige Zeitung Cambodia Daily ihre letzte Ausgabe. Das Finanzministerium wirft der unabhängigen Tageszeitung, die bekannt ist für ihre regierungskritische Berichterstattung, Steuerschulden in Millionenhöhe vor. Zahlreiche unabhängige Radiosender wurden in den vergangenen Monaten geschlossen und Journalisten drohen Haftstrafen, nur weil sie ihren Job machen.

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Sonne ernten auf zwei Etagen

Landnutzungseffizienz um über 60 % gesteigert
Redaktion: Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
PRESSEMITTEILUNG
Freiburg/gc. Bislang galt für Ackerflächen: entweder Photovoltaik oder Photosynthese, also Stromerzeugung oder Nahrungsmittelproduktion. Eine Pilotanlage am Bodensee hat nun bewiesen, dass beides sehr gut miteinander vereinbar ist. Die „Agrophotovoltaik“ (APV) kann durch die ressourceneffiziente Doppelnutzung von landwirtschaftlichen Flächen die Flächenkonkurrenz abmildern und Landwirten neue Einkommensquellen erschließen.

Zertifizierung der Trophäenjagd in Afrika

Schema für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung
Redaktion: Georg-August-Universität Göttingen
PRESSEMITTEILUNG
Göttingen/gc. Das Töten von Löwen, Elefanten und anderem afrikanischen Großwild sorgt seit Jahrzehnten für stark polarisierende Diskussionen. Ein internationales Forscherteam unter der Leitung der Universität Göttingen hat nun ein Zertifizierungssystem vorgeschlagen, um sicher zu stellen, dass bei der Trophäenjagd ethische Kriterien eingehalten werden.

Fällt der demografische Wandel aus?

Aktuelles Bevölkerungswachstum durch Zuwanderung
Redaktion: Frankfurt University of Applied Sciences
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Forscher des Forschungszentrums Demografischer Wandel der Frankfurt UAS nehmen Stellung zu den Zahlen des Statistischen Bundesamtes zu Geburten und Sterbefällen im Jahr 2016

Facettenaugen, evolutionärer Dauerbrenner

Über eine halbe Milliarde Jahre alter Fundbeleg
Redaktion: Universität zu Köln
PRESSEMITTEILUNG
Köln/gc. Moderne Facettenaugen folgen in ihrem Konstruktionsprinzip im Wesentlichen einer schon mehr als 500 Millionen Jahre alten Funktionsweise. Das ergaben Untersuchungen an fossilen Trilobiten, ausgestorbenen Verwandten von Spinnentieren und Krebsen.

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Aktuelle Fakten

Wirtschaft, Arbeitswelt und Mitbestimmung
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Wie viele Beschäftigte werden in Deutschland nach Tarifvertrag bezahlt? Wie viele müssen nachts oder am Samstag arbeiten? Wie viele Frauen und wie viele Männer haben eine Teilzeitstelle? Wie viele können sich in ihrem Betrieb an einen Betriebs- oder Personalrat wenden? Wie hat sich die Zahl der mitbestimmten Unternehmen entwickelt? Wie groß ist das Armutsrisiko in verschiedenen Teilen Europas, wie hoch der gewerkschaftliche Organisationsgrad in den Ländern der EU?

Die Weisheit der Vielen

Forschungsprojekt zu Crowdsourcing
Redaktion: Universität Bremen
PRESSEMITTEILUNG
Bremen/gc. Die Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG) unterstützt das Projekt des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen mit einer Fördersumme von rund 300.000 Euro.

Jedes einzelne Sandkorn ist eine Metropole für Bakterien

Bis 100.000 Mikroorganismen aus tausenden Arten
Redaktion: Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie
PRESSEMITTEILUNG
Bremen/gc. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen an einem sonnigen Strand und lassen sich genüsslich den warmen Sand durch die Finger rinnen. Millionen von Sandkörnern. Was Sie sich dabei vermutlich nicht vorstellen: Gleichzeitig rieseln auch zig Milliarden Bakterien zwischen Ihren Fingern hindurch.

Freiwilliges Engagement ist bunt

Fußballtrainer, Ärzte ohne Grenzen, Trachtengruppen
Redaktion: Deutsches Zentrum für Altersfragen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Jährlich am fünften Dezember werden mit dem Internationalen Tag des Ehrenamts die vielen Menschen, die freiwillig und unbezahlt in verschiedensten Bereichen tätig sind, anerkannt. An diesem Tag wird für das Engagement geworben.

Ausländischen Agenten

Vorgehen Russlands gegen US-Auslandsmedien
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) verurteilt die Entscheidung des russischen Justizministeriums, neun US-Auslandsmedien zu „ausländischen Agenten“ zu erklären.

Dienstag, 5. Dezember 2017

Globaler Militarisierungsindex 2017

Regionale Trends, Militarisierung und Korruption
Redaktion: Bonn International Center for Conversion (BICC)
PRESSEMITTEILUNG
Bonn/gc. Der Zusammenhang zwischen Erdölpreisverfall und Militarisierungsgrad wird 2017 vor allem in Mittel- und Südamerika sowie im Nahen und Mittleren Osten deutlich. Der Globale Militarisierungsindex (GMI) 2017 untersucht nicht nur solche und andere regionale Trends, sondern setzt seine Daten erstmals mit dem Government Defence Anti-Corruption Index von Transparency International ins Verhältnis.

Gesunde Küche

von Heiko Wruck
GLOSSE
Schütten Sie eine halbe Tasse Haferflocken in einen halb gefüllten Topf Wasser. Dann verrühren Sie alles kräftig und lassen den Topfinhalt zwei Stunden ruhen.

Montag, 4. Dezember 2017

Angler schaffen Jobs

Meeresangeln bedeutender Wirtschaftsfaktor in Europa 
Redaktion: Johann Heinrich von Thünen-Institut
PRESSEMITTEILUNG
Braunschweig/gc. In Europa besuchen rund 8,7 Millionen Angler regelmäßig in ihrer Freizeit die Küste, um ihrem Hobby nachzugehen. Das entspricht 1,6 Prozent der europäischen Bevölkerung. Fast 78 Millionen Personentage fischen die Petrijünger dabei pro Jahr und geben jährlich 5,9 Milliarden Euro dafür aus. Diese Zahlen wurden im internationalen Fachblatt „Fish & Fisheries“ veröffentlicht.

„Berufliche Beratung Älterer“

Neue Publikation erschienen
Redaktion: Hochschule der Bundesagentur für Arbeit
PRESSEMITTEILUNG
Mannheim/gc. In einer alternden Gesellschaft gewinnt auch die berufliche Beratung Älterer aus individueller, arbeitsmarktbezogener und gesellschaftlicher Sicht an Bedeutung. Bisher fehlt es jedoch an einer systematischen, wissensbasierten und praxisrelevanten Auseinandersetzung sowie den daraus resultierenden Anforderungen für Beratungsfachkräfte und Institutionen.

Leben ist mehr als nine to five ...

sagt Hannah Kirchmeier und frühstück kräftig
von Heiko Wruck
GESPRÄCH
Neu Poserin/gc. Wie startet die Pflegelotsin in den Tag?
Wenn es morgens schnell gehen muss, bereite ich mir bereits abends schon ein Müsli vor. Wenn ich mehr Zeit habe, dann  gibt es Vollkornbrot, Marmelade mit Früchten aus meinem Garten, Leberwurst und jeden Morgen zwei Eier und `nen ordentlichen Kaffee.

Rotkäppchen lügt

von Heiko Wruck
GLOSSE
Wie die Untere Jagdbehörde mitteilt, hatte im dunklen, dunklen Wald ein Mädchen eine folgenreiche Begegnung. Seit mehreren Wochen war sie auf dem immer gleichen Weg täglich unterwegs gewesen, um ihre im Wald in einer alleinstehenden Villa lebende Großmutter zu versorgen.

Sonntag, 3. Dezember 2017

Whistleblowerpreis verliehen

Ehemalige der „Alten Apotheke“ und Can Dündar
Redaktion: Transparency Deutschland
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die Antikorruptionsorganisation Transparency Deutschland begrüßt die Verleihung des diesjährigen Whistleblowerpreises durch die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) und IALANA Deutschland an Martin Porwoll, Maria-Elisabeth Klein und Can Dündar. In Deutschland gibt es nach wie vor keinen effektiven Schutz für Hinweisgeber. Die beiden Fälle machen deutlich, wie dringend eine Verbesserung des Hinweisgeberschutzes und der Arzneimittelforschung und -kontrolle in Deutschland ist.

Samstag, 2. Dezember 2017

Wofür stehst du?

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Jeder Einzelne kann sich vernünftig verhalten. Das macht sie oder er auch in aller Regel, wenn man mal von den kleinen Sünden des  Lebens und den ungesunden Gewohnheiten des Alltags absieht. Aber wenn Einzelne sich zu Gruppen zusammenschließen, ist es vorbei mit jeder Vernunft. Die tumbe Masse ist jedoch nicht dumm, sondern nur schwarmintelligent.

Freitag, 1. Dezember 2017

Das Leben mit HIV

Neue BZgA-Studie, so denkt Deutschland
Redaktion: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
PRESSEMITTEILUNG
Köln/gc. Anlässlich des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember 2017 hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in einer bundesweiten Repräsentativ-Befragung die Einstellung der Bevölkerung zum Thema „Leben mit HIV“ erhoben.

Konsum ist der Flaschenhals

Nachhaltige Entwicklung mehr als Ansammlung von Zielen
Redaktion: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
PRESSEMITTEILUNG
Potsdam/gc. Von der Beseitigung der Armut bis hin zur Gleichstellung der Geschlechter, widerstandsfähigeren Städten oder Maßnahmen zum Klimaschutz – positive Wechselwirkungen zwischen den meisten Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) können Fortschritte befördern. Doch es gibt auch Zielkonflikte, die ein Hindernis für die erfolgreiche Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele für 2030 sein können.

Ein neuer Libyen-Flüchtlingsdeal?

Sofortige Evakuierung Inhaftierter gefordert
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Die CNN-Bilder über die Versklavung von Flüchtlingen und Migranten haben die Welt aufgerüttelt und zwingen nun auch die Architektinnen des Libyen-Deals aus Rom, Paris und Berlin zum Handeln. Es ist von „Evakuierung“ von Opfern von Folter und Vergewaltigung aus den libyschen Haftlagern die Rede.

Transparenz bei Überwachungsexporten

Licht in undurchsichtigen Markt bringen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Der federführende Ausschuss des Europäischen Parlaments hat wegweisende Änderungen beschlossen, um die Aufrüstung autoritärer und diktatorischer Staaten mit europäischer Überwachungstechnologie zu unterbinden.

Donnerstag, 30. November 2017

Woran scheitert besserer Schutz für bedrohte Journalisten?

Betroffene aus Mexiko und Honduras berichten
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen, CADEHO – Menschenrechtskette Honduras, das Ökumenische Büro für Frieden und Gerechtigkeit sowie das Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika (FDCL) laden am 5. Dezember 2017 ein zu einer Podiumsdiskussion mit verfolgten Journalisten aus Mexiko und Honduras.

Szenarien für das Jahr 2030

Zukunftsstudie zum Autoland Saarland
Redaktion: IAO
PRESSEMITTEILUNG
Stuttgart/gc. In der »Zukunftsstudie Autoland Saarland« hat das Fraunhofer IAO drei Szenarien entwickelt, wie sich die Technologietrends Elektrifizierung, Automatisierung und Vernetzung von Fahrzeugen bis ins Jahr 2030 entwickeln könnten – und wie sich diese Entwicklungen auf das weltweite Umsatzpotenzial der Automobilindustrie auswirken werden.

Abschiebungen nach Syrien?

Pläne als unverantwortlich kritisiert
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Nach Medienberichten fordern die unionsgeführten Bundesländer zur Innenministerkonferenz kommende Woche in Leipzig eine Neubewertung der Lage in Syrien und eine Wiederaufnahme von Abschiebungen.

Das Ende der Feigheit

von Heiko Wruck
KOLUMNE
In der Europäischen Union leben wir heute in einer der freiesten Epochen, die es je in Europa gegeben hat.

Mittwoch, 29. November 2017

Was Deutschland erreicht

Drittel der Nachhaltigkeits- und Wohlfahrtsziele
Redaktion: Hans-Böckler-Stiftung
PRESSEMITTEILUNG
Düsseldorf/gc. Die Nachhaltigkeit in Deutschland hat in den vergangenen Jahren nur geringe Fortschritte gemacht. Deutschland erreicht nur knapp ein Drittel der Nachhaltigkeits- und Wohlfahrts-Ziele.

In der Haft misshandelt

Chinesischen Journalisten sofort freilassen
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) ist besorgt über den Gesundheitszustand des chinesischen Journalisten und ROG-Preisträgers Huang Qi. Der Gründer der Menschenrechtswebseite 64Tianwang wurde vor einem Jahr, am 28. November 2016, in der südwestchinesischen Provinz Sichuan festgenommen. Laut seinem Anwalt wird er in Haft misshandelt und bekommt trotz schwerer Erkrankung keine Medikamente.

Engagierte Kunstprojekte geehrt

Tribunal „NSU-Komplex auflösen"
Redaktion: Amadeu Antonio Stiftung 
PRESSEMITTEILUNG
Eberswalde/gc. Mit dem Amadeu Antonio Preis 2017 wurde am Dienstagabend in Eberswalde der Verein Lückenlos e.V. aus Köln ausgezeichnet. Der mit 3000 Euro dotierte Hauptpreis würdigt damit das Kunstprojekt Tribunal „NSU-Komplex auflösen".

Forscher hacken Banking-Apps

Sicherheitssoftware automatisiert unwirksam gemacht
Redaktion: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
PRESSEMITTEILUNG
Erlangen/gc. Informatiker der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben in einem Forschungsprojekt gezeigt, dass 31 Apps für mobiles Online-Banking nicht sicher sind, darunter die der Sparkasse, der Volks- und Raiffeisenbanken und der Commerzbank.

Dienstag, 28. November 2017

Laufen dank Hirnschrittmacher

Leben nach dem Schlaganfall
Redaktion: Universität Duisburg-Essen
PRESSEMITTEILUNG
Duisburg/gc. Nach einem Schlaganfall können viele nicht mehr richtig gehen oder stehen, weil sie unter Lähmungen und Koordinationsstörungen leiden. Mithilfe eines Hirnschrittmachers können solche Lähmungen rückgängig gemacht werden, dies beweisen Untersuchungen von Wissenschaftlern der Universitätskliniken Essen und Würzburg. Die Ergebnisse wurden kürzlich im internationalen Fachjournal Annals of Neurology veröffentlicht.

Hirndaten müssen geschützt werden

Debatte bevor Konzerne Fakten schaffen
Redaktion: Universitätsklinikum Freiburg
PRESSEMITTEILUNG
Freiburg/gc. Wissenschaftler und Philosophen machen im Fachmagazin Nature vier Vorschläge, um künftig Hirndaten vor massenhafter Auswertung und Manipulation zu schützen. Hintergrund sind entsprechende Vorhaben bei Unternehmen wie Google und Facebook.

Abschiebung nach Afghanistan geplant

Wegen der sich verschärfenden Lage nicht zu vertreten
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Die für den 6. Dezember 2017 geplante Abschiebung ist unverantwortlich. Laut Spiegel Online sollen 78 Personen abgeschoben werden. PRO ASYL appelliert an Bundesregierung und Bundesländer Abschiebungen nach Afghanistan zu stoppen.

EU bekämpft Flüchtlinge

Fluchtursachen bleiben bestehen
Redaktion: PRO ASYL
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Brot für die Welt, medico international und PRO ASYL fordern die Neuausrichtung der europäischen Flüchtlingspolitik im Sinne der Menschenrechte und des Völkerrechts und einen partnerschaftlichen Dialog, der die Weichen für eine faire, zukunftsfähige Migrationspolitik stellt.

Montag, 27. November 2017

Klima der Angst

Gewalt gegen Journalisten in Honduras
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) ist besorgt über den fortschreitenden Verfall der Pressefreiheit in Honduras. Anlässlich der Parlaments- und Präsidentenwahl am Sonntag, 26. November 2017, fordert ROG die honduranische Regierung auf, endlich glaubwürdige Ermittlungen zu den vielen ungeklärten Morden an Journalisten voranzutreiben und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Das 2015 geschaffene Schutzprogramm für bedrohte Journalisten muss umfassend reformiert werden, um eine ernstzunehmende Anlaufstelle für die Betroffenen zu werden.

Absolut sicher

von Heiko Wruck
GLOSSE
In Deutschland ist es nur noch möglich, gegen Vorlage des Personalausweises eine eigene Telefonnummer zu erwerben. Das ist wichtig, um im Kampf gegen den Terror eine Chance zu haben.

Die Sau sagt nein

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Die Liebe des Menschen zu seinem Haustier ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Äußere Anzeichen dafür sind kleine Pfotenabdrücke in Zeitungsinseraten, wenn sich Mauzi und Wuffi den Glückwünschen zur überstandenen Geburt anschließen und das neue Familienmitglied ebenfalls willkommen heißen.

Sonntag, 26. November 2017

Nach dem Euro

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Wie sieht Europa nach dem Euro aus? Die Franzosen werden ihren Franc wiederhaben und die Belgier ebenfalls, aber ihren eigenen. Die Deutschen werden natürlich ihre geliebte D-Mark über alles heben. Vielleicht feiert dann auch ein Teil des Volkes die Rückkehr der Aluchips?

Authentisch weiß

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Weiße Rasse als Merkmal einer gemeinsamen Identität? Da ist es egal, dass angeblich die meisten Russen alkoholabhängig seien.

Die eigene Nase

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Heute ist es eine Mode, über alles und jeden zu reflektieren. Nur nicht über sich selbst. Früher war es eine Tugend, zuerst das eigene Tun infrage zu stellen – nicht nur vorher, um die Folge abzuschätzen, sondern auch im Nachhinein, um sich eventuell zu korrigieren.

Samstag, 25. November 2017

Auf die Reise gehen

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Dass staatliche Wirtschaftslenkung eine Eigenschaft von Diktaturen sei, ist eine Mär. Auch in Demokratien ist dies durchaus üblich. Zum Beispiel in der Europäischen Union. Dort wechselt zwölfmal im Jahr das gesamte EU-Parlament von Straßburg nach Brüssel und zurück.

Nur ein Anfang

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Es ist eigentlich sehr, sehr merkwürdig. Kaum äußerst jemand einen eigenen Standpunkt, sofort wird ein Gegenstandpunkt eröffnet. Die folgende Polarisierung ist dann nicht mehr aufzuhalten, auch nicht die anschließende Lagerbildung und zum Schluss die Radikalisierung. So bleibt der Abbruch des Gesprächs unausweichlich.

Trink noch einen

von Heiko Wruck
GLOSSE
In vielen Städten ist es verboten, Alkohol in der Öffentlichkeit zu trinken. Dabei wäre es doch gar nicht schlecht, genau das Gegenteil dessen zu fördern.

Freitag, 24. November 2017

Kluge Köpfe, besser vernetzte Hirne

Was bei intelligenteren Menschen passiert
Redaktion: Goethe-Universität Frankfurt am Main
PRESSEMITTEILUNG
Frankfurt am Main/gc. Bisher wurden verschiedene Ausprägungen von Intelligenz vor allem mit Unterschieden in einzelnen Hirnregionen erklärt. Sind die Gehirne von intelligenteren Personen jedoch auch anders verschaltet als die Gehirne von weniger intelligenten Personen? Eine aktuelle Studie von Wissenschaftlern der Goethe-Universität bestätigt diese Vermutung.

Durch die Blume

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
So vieles ist einfach nur widersinnig. Oder ist das allein bei den Deutschen so? Da wird Seglern Schot- und Mastbruch gewünscht, wenn man eigentlich eine gute Fahrt meint. Bergsteiger trifft es noch übler: Hals- und Beinbruch!

Schweigen ist Gold

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Zunehmende Vereinsamung ist ein ständiges Thema in kinderarmen Gesellschaften. So einsam sind die Alten, wenn sie allein ihr Dasein fristen. Einsam auch die Kinder, weil es so wenige von ihnen gibt. Und einsam sind auch die Angehörigen der Generation, die zwar zeugungsfähig ist, aber ausschließlich absolut  sicheren Geschlechtsverkehr treibt und zusätzlich  verhütet. Sicher ist sicher – und einsam.

Was tut der da?

von Heiko Wruck
GLOSSE
„Jesus liebt Dich“, hat er gesagt. Aber dann hat sie sich spontan umgedreht und war doch sehr erschrocken. Das war gar nicht der Jesus, der da hinter ihr stand, sondern ihr neuer Bekannter.

Donnerstag, 23. November 2017

Transnationale Entwicklungen

Globale Wertschöpfungsnetze und Lieferketten
Redaktion: SOFI
PRESSEMITTEILUNG
Göttingen/gc. Globalisierung und Digitalisierung einerseits, Erfahrungen des Abgehängtseins andererseits markieren ein Spektrum, innerhalb dessen vielen Menschen eine verlässliche Selbstverortung immer schwerer fällt.

Privat statt Staat

von Heiko Wruck
GLOSSE
Die unsichtbare Hand des Marktes regelt alles sehr viel gerechter, als Menschen dies könnten. Sie geht einfach nur nach Angebot und Nachfrage. Oder umgekehrt.

Ihre Bewertung?

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Viele Religionen gehen von einem Leben nach dem Tod aus. Ein paar meinen, dass eine Reihe von Wiedergeburten dem Einzug in die friedliche Unendlichkeit vorgeschaltet sind. Andere meinen, der Einzug ins gelobte Paradies könne mittels eines Sprengstoffgürtels bewerkstelligt werden. Und wieder andere gehen davon aus, dass ein jeder Vergebung finden und den Einzug ins Paradies erreichen kann.

Der Jammerlappen

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Vor einiger Zeit erreichte mich ein Facebookpost. Ein alleinerziehender Vater zweier Kinder beklagte sich bei Kanzlerin und Regierung, weil ihm von seiner Bruttojahresendprämie netto nur 45 Prozent geblieben waren.

Mittwoch, 22. November 2017

NPD hat der AfD den Weg geebnet

Wahlkreisanalyse zur Bundestagswahl 2017
Redaktion: Amadeu Antonio Stiftung 
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die NPD hat der AfD den Weg geebnet: Sowohl in Ost- als auch in Westdeutschland profitiert die AfD von einer lokalen politischen Kultur, in der sich Demokratieverdrossenheit und Rechtsextremismus normalisieren konnten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft im Auftrag der Amadeu Antonio Stiftung, die diese am 21. November 2017 vorstellte.

Hiob im Glück

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Kennen Sie den Hiob? Ja, ich meine genau den aus der Bibel. Sie sollten ihn kennen. Ihn und seine Geschichte. Kurz gesagt, ...

Dienstag, 21. November 2017

Königshaus und Unternehmer

Marokko: Medien unter Kontrolle von Regierung
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Zwölf Jahre nach der Liberalisierung des marokkanischen Fernseh- und Radiomarkts spielt der Staat immer noch eine Schlüsselrolle in der Medienlandschaft des nordafrikanischen Landes. Die Königsfamilie und einige Geschäftsleute sind zu wichtigen Medienunternehmern aufgestiegen. Das zeigen die Ergebnisse des Projekts Media Ownership Monitor (MOM), die Reporter ohne Grenzen (ROG) und der marokkanische Projektpartner Le Desk am Freitagabend, 17. November 2017, in Casablanca vorgestellt haben.

Beknacktes Erbe

von Heiko Wruck
GLOSSE
Seit Adam und Eva wissen Christen, das Sünde vererbbar ist. In welcher Höhe Erbsteuer auf die Erbsünde anfällt, weiß Gott allein.

Montag, 20. November 2017

Warum eigentlich

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Künstliche Intelligenz in selbstfahrenden Autos ist längst keine Vision mehr, sondern bereits heute Realität. Wenn diese Technologie den Massenmarkt erreicht, wird deren Weiterentwicklung aber auf keinen Fall aufhören. Im Gegenteil.

Privat war gestern

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Von mir aus soll mich doch alle Welt gerne belauschen, filmen und permanent überwachen. Meinetwegen kann jeder alle meine E-Mails mitlesen, speichern und kopieren. Sie können meine Telefonate mitschneiden und meine Fahrzeugbewegungen mit GPS protokollieren. Ich habe einfach nichts zu verbergen.

Wehrkunde jetzt!

von Heiko Wruck
GLOSSE
Am 1. September 1978 startete im DDR-Schulunterricht das Pflichtfach „Wehrkunde“ für die 9. Klassen, ein Jahr später für die 10. Da lernte man viele nützliche Dinge über Fragen der sozialistischen Landesverteidigung oder militärisches und politisches Grundlagenwissen über die Nationale Volksarmee.

Sonntag, 19. November 2017

Der gute Mensch

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Manche Leute, meinen, man müsse zwischen Gutmenschen und guten Menschen unterscheiden. Der Unterschied läge im Realismus der einen und im Idealismus der anderen.

Wie entscheiden?

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Es ist sehr schwer, die Feinheiten zu erkennen. Noch dazu, wenn es sehr schnell gehen muss. Eine Gruppe Soldaten geht beispielsweise in eine Ortschaft. Wer ist Kombattant, wer ist Nichtkombattant, wer ist nur ein harmloser Zivilist?

Intelligent kacken

von Heiko Wruck
GLOSSE
Haben Sie schon einmal von Künstlicher Intelligenz (KI) gehört? Wenn ja, dann müssen Sie sich über die KI keine Sorgen machen. Alles wird besser mit ihr.

Samstag, 18. November 2017

Imperiales Leben

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Deutschland ist eine Insel der Glückseligen. Das kleine Eiland liegt in einem tosenden Ozean. Bis 2050, so prognostizieren Fachleute, wird es weltweit rund 200 Millionen Klimaflüchtlinge geben: Hunger, Dürre und Hitzewellen, Starkregen und Überschwemmungen, Stürme, Armut, Gewalt, Krieg  und Landverlust – die Destabilisierungen der regionalen Lebensverhältnisse werden die Triebfedern der Fluchtbewegungen sein.

Die Chaos-Theorie

von Heiko Wruck
KOLUMNE
„Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten.“ Das Zitat wird Kurt Tucholsky zugeschrieben. Belegt ist dessen Urheberschaft jedoch nicht.

Hauptsache, lecker

von Heiko Wruck
GLOSSE
Wissen Sie noch, das war damals der totale Knüller: essbare Zigaretten, wahlweise aus guter Schokolade oder aus Kaugummi. Heute gibt es so viel mehr essbare Dinge, denen man es auf den ersten Blick gar nicht ansieht, dass sie essbar sind.

Freitag, 17. November 2017

Humane Killer

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Bald haben Kriege weniger zivile und militärische Opfer:  tote Kinder, Frauen, Männer und Soldaten. In allen Kriegen waren Tote meisten Zivilisten. „Autonome Waffensysteme“, die mit einer Künstlichen Intelligenz ausgestattet sind, sollen für Humanismus  im Krieg sorgen. Sie unterschieden autonom zwischen Kombattanten, Nichtkombattanten und Zivilisten. Im besten Fall kämpften nur Maschinen gegeneinander, so die Vision vom Kuschelkrieg. Und Killer-Roboter töteten nur Kämpfende.

Spannend genug?

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Sie spielen gerne Ballerspiele? Da wäre es vielleicht auch einmal ganz spannend, aus der immer gleichen Rolle des schießenden Users auszubrechen und auf die Seite der Opfer zu wechseln.

Die Axt im Hause

von Heiko Wruck
GLOSSE
Gerhart hatte bei der Wahl seiner Partnerin alles, wirklich alles richtig gemacht. Er hat sich nicht von ihrer schlichten äußeren Erscheinung blenden lassen. Sie hatte auch keinerlei Humor. Intelligenz, Bildung und ein guter Charakter – alles Fehlanzeige.

Donnerstag, 16. November 2017

Weg von der Straße

von Heiko Wruck
GLOSSE
Als ich jung war gab es viele Eltern und Nachbarn, die alle  meinten ständig, die faule Jugend würde zu viel auf den Straßen herumlungern.

Mittwoch, 15. November 2017

Dr. Web

von Heiko Wruck
GLOSSE
Es hatte alles ganz harmlos angefangen. Karl hatte so ein Jucken im Auge. Er rieb, es juckte. Er rieb stärker, es juckte noch mehr. Doch für die 30 Kilometer den SUV anschmeißen. Nee, das geht auch besser, dachte sich Karl. Sein Arzt bot seit kurzem auch Online-Sprechstunden an.

Dienstag, 14. November 2017

Zeig, was du kannst!

Technolympiade 2017 für Schüler und Studenten
Redaktion: ATI Agentur für Technologietransfer und Innovationsförderung GmbH
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Die Technolympiade ist ein Wettbewerb für Schüler der Klassen 9 - 13 und Studenten, der von der ATI Westmecklenburg gemeinsam mit Unternehmen des Technologiezentrums (TGZ) organisiert wird. In diesem Jahr bereits zum 11. Mal.

Montag, 13. November 2017

Spannungsrisse

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Panama Papers, Paradiese Papers, 100. Jubiläum der Oktoberrevolution. Das sind drei Ereignisse, die eine gemeinsame Verbindung haben. Während die Papers nur zwei Seiten der gleichen Medaille sind, war die Oktoberrevolution der Hammer, mit dem diese glänzende Medaille zerschlagen wurde.

Das ist cool!

von Heiko Wruck
GLOSSE
Ab dem kommenden Jahr werden die Kosten der Auslandseinsätze und der komplette Unterhalt der Bundeswehr nicht mehr ins Militär gesteckt, sondern in Deutschland in intakte Straßen, mautlose Autobahnen, ordentliche, bezahlbare Wohnungen, in gemeinnützige Krankenhäuser, öffentliche Sportplätze und Sporthallen, sowie für gemeinnützige Pflegeeinrichtungen und  menschenwürdige Renten ausgegeben.

Ständig meckernd

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Ein Leben lang gegen den Klassenfeind zu kämpfen und diesen Kampf zu verlieren, ist tragisch, aber nicht unehrenhaft. Und danach vom immer noch selben Klassenfeind Rente zu kassieren, das kann als Demütigung oder auch als Großzügigkeit verstanden werden.

Samstag, 11. November 2017

Filme kennen kein Alter

Deutscher Generationenfilmpreis 2018
Redaktion: KJF
PRESSEMITTEILUNG
Remscheid/gc. Beim Deutschen Generationenfilmpreis sind Kreativität und Teamwork gefragt – das Alter der Filmemacher spielt keine Rolle. Der Filmwettbewerb ist ein Leuchtturmprojekt des Bundes für generationenübergreifende Kulturarbeit.

Deutsche Nation

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Es gibt eine schier unglaubliche Artenvielfalt bei den Deutschen: Deutschstämmige, Geburtsdeutsche, Passdeutsche, Migrationsdeutsche, Altdeutsche, Neudeutsche, Nord-, Süd- Ost- und Westdeutsche sowie Auslandsdeutsche.

Freitag, 10. November 2017

Und Ihr Preis?

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Sie sind Herausgeber, Geschäftsführer, Verlagsleiter vielleicht Redakteur oder auch nur freier Journalist einer papiernen Zeitung? Dann geht es Ihnen möglicherweise nicht ganz so gut. Sinkende Auflagen, schrumpfende Seitenumfänge sowie errodierende Abonnentenzahlen, stetig Jahr für Jahr schmelzende Anzeigenaufträge und dramatisch sinkende Werbeeinnahmen? Die richtige Zeit, um Ihnen eine Gewissensfrage zu stellen.

Donnerstag, 9. November 2017

Teutonenwahn

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Als am 9. November 1989, es war ein Donnerstag, die Mauer fiel und damit damals ein sehr langes Wochenende eingeläutet wurde, begannen die Deutschen urplötzlich wieder deutsch zu fühlen, deutsch zu denken, deutsch zu sehnen und natürlich auch wieder deutsch zu schwadronieren.

Paradise Papers, das Modell funktioniert

Maßnahmen gegen Schattenfinanzplätze gefordert
Redaktion: Transparency Deutschland
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Die Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e.V. fordert angesichts des mit den Paradise Papers aufgedeckten Ausmaßes der Ausnutzung von Steuerschlupflöchern – u.a. durch aggressive Steuergestaltung – die Politik dazu auf, konkrete Maßnahmen zur Eindämmung von Schattenfinanzplätzen zu ergreifen. Die deutsche Regierung muss endlich international ihren Einfluss nutzen, um das Versteckspiel im Finanzbereich zu beenden.

Halt, Kontrolle!

von Heiko Wruck
GLOSSE
Ab 1. Dezember greifen in MV neue Sicherheitsbestimmungen. Unterstützt von der Bundespolizei werden die Landespolizeikräfte verstärkt Verkehrs- und Sicherheitskontrollen durchführen.

Mittwoch, 8. November 2017

Anschlag in Kabul

Journalisten sind nirgends in Afghanistan sicher
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) verurteilt den Angriff vom 7. November 2017 auf den Fernsehsender Schamschad TV in der afghanischen Hauptstadt Kabul auf das Schärfste.

Wegen ihrer Arbeit bedroht

Tomas Piatek Journalist des Jahres 2017
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Reporter ohne Grenzen (ROG) zeichnet Tomasz Piatek aus Polen als Journalist des Jahres 2017 aus. Der Investigativ-Reporter hatte in einem Buch scharfe Kritik am polnischen Verteidigungsminister geübt und ihm vorgeworfen, in illegale Waffen- und Geldgeschäfte mit Russland verstrickt zu sein. Dafür droht Piatek eine Anklage vor einem Militärgericht – ein im postkommunistischen Polen einmaliger Vorgang.

Hab Dich nicht so

von Heiko Wruck
KOMMENTAR
Jeder heterosexuelle Mann stelle sich einmal vor, ein gut bekannter oder ein fremder Mann griffe ihm an den Hintern, an die Brust oder in den Schritt. Ungefragt, unerlaubt oder sogar massiv gegen seinen unmissverständlich erklärten Willen. Was würde passieren?

Ich höre nicht auf

von Heiko Wruck
KOLUMNE
Beschwichtigung allerorten. Man muss Verständnis zeigen, muss objektiv sein und unaufgeregt – wenn die blaugefärbte braune Suppe immer neu hochkocht. Beschwichtigung, so lautet die Parole: also Schwäche und Dummheit, gepaart mit Feigheit. Nichts anderes ist das Eingehen auf die „Argumente“ der Nazis.

Freitag, 3. November 2017

Forbidden Stories

Welttag gegen Straflosigkeit
Redaktion: Reporter ohne Grenzen
PRESSEMITTEILUNG
Berlin/gc. Zum Welttag, 2. November 2017, gegen Straflosigkeit für Verbrechen an Journalisten starten Reporter ohne Grenzen (ROG) und die Plattform Freedom Voices Network das Projekt Forbidden Stories, das die investigativen Recherchen inhaftierter oder ermordeter Journalisten weiterführt.

Neue Arzneien ohne Zusatznutzen

Ärzte im Nordosten verordnen zurückhaltend
Redaktion: Techniker Krankenkasse Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Die Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern setzen auf Bewährtes. Sie verordnen neue Medikamente, die keine wirklichen therapeutischen Innovationen sind, seltener als ihre Kollegen im Bund. Das zeigt der Innovationsreport 2017 der Techniker Krankenkasse (TK).

Für Multiple Sklerose-Betroffene

Netzwerk geht am Montag online
Redaktion: Techniker Krankenkasse Mecklenburg-Vorpommern
PRESSEMITTEILUNG
Schwerin/gc. Der Startschuss einer eigenen Austausch- und Kontaktplattform für Mitglieder der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) fällt am 6. November 2017. Die Techniker Krankenkasse (TK) unterstützt das soziale Netzwerk MS-Connect mit 8780 Euro. Etwa 44.000 bundesweite Mitglieder können so in den direkten Austausch untereinander treten.